Die amerikanische Bon Jovi-Coverband Blonde Jovi beugt sich dem Druck des Originals: Die in Los Angeles ansässigen fünf Damen benennen sich von Blonde Jovi in Blonde Jersey um.

Zuvor flatterte ein Brief von Jon Bon Jovis Anwälten ins Haus, berichtet Undercover. Obwohl die US-Stars eigentlich nichts …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« laut.de und seine BILDhaften, reißerischen, und somit unwahr werdenden Überschriften, Klappe die Drölfzigste. »):

    Unwahr ist da nur das Jon Bon Dovi ein "Rocker" ist.

  • Vor 13 Jahren

    In einem Forum gelesen:
    "Echt schade, dass so viele begnadete Musiker schon tot sind und so ein Volldepp lebt noch."

    "Rocker" ist allerdings tatsächlich falsch.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («

    Der Gastgitarrist hat vielleicht höchstens ein Solo pro Konzert gepielt.

    Und das ist eine Sache, die eher wom Management ausging und nicht von der Band. »):

    Das halte ich für ein Gerücht! Auch auf vorigen BJ TOuren stand zT einer hinter der Bühne weil Herr Sambuca nicht mal mehr ne Gitarre halten konnte vor lauter Suff.
    Wie auch immer: Bon Jovi sind scheisse

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« Was ist das wieder für `ne Sch****! Warst du auf diesen "TOuren" dabei? Er war bei einem MTV Unplugged Gig betrunken gewesen. Die anderen Bands waren, oder sind immer besoffen bei Auftritten, aber da heißt es immer: "Ja die sind doch Rocker, das gehört zur Musik dazu".
    Ein Reporterjob wär doch was für dich, denn Übertreibung ist deine Sache.

    Was hörst du denn so? »):

    Jedenfalls nicht (mehr) Hausfrauenpop ala Bon Doofi

  • Vor 13 Jahren

    ... over 100.000.000 Fans can't be wrong!

    Die Lost Highway Tour war 2008 die erfolgreichste Tour weltweit. Neider gibt es immer, grade hier in Deutschland. Musik ist Geschmackssache, wer auf Heino steht... von mir aus!

  • Vor 13 Jahren

    100.000.000 fliegen können auch nicht irren!
    Scheisse schmeckt gut!