laut.de empfiehlt

PUP

Wenn man sich überlegt, dass bei PUP schon mal vor der Auflösung standen - Sänger Stefan Babcock hatte sich vor Jahren die Stimmbänder kaputt geschrien - legten sie danach eine amtliche Karriere hin.

Ausverkaufte Clubs, begeistertes Publikum - was auch an Songs wie "Kids" oder "Free At Last" liegen dürfte: Mit derlei Mitsingpotential ist man in der Punk- und Indieszene nun mal gesetzt.

PUP nutzten den Corona-Lockdown nun, um über mehrere Wochen neues Material einzuspielen, dabei experimentierte man auch mit neuen Einflüssen, konkret: Synthies, Klavier oder Bläser. Das Ergebnis "The Unraveling of PUPTheBand" ist nun seit April erhältlich, und die Freude, die Kanadier, die als Speerspitze der Punkrock-Szene in Toronto gelten, endlich wieder live zu erleben, ist riesig. Ab an den Ticketschalter, liebe Freund:innen!

Termine

Mi 26.10.2022 Köln (Bürgerhaus Stollwerck)
Fr 28.10.2022 Berlin (SO 36)
Mi 02.11.2022 München (Strom)
Do 03.11.2022 Hamburg (Gruenspan)
Alle Termine ohne Gewähr

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT PUP

Fünf Jahre lang touren PUP mit ihren zwei gefeierten Platten "PUP" und "The Dream Is Over" durch die Welt und spielen insgesamt 450 Konzerte. Die Punk-Band …

Noch keine Kommentare