Ein markerschütternder Schrei, in dem alles steckt. Frust, Enttäuschung, Verzweiflung und vor allem Wut: "Tell me why". Man versteht es nicht, wenn man den Satz hier so liest, man muss ihn hören und man muss ihn aus dem Mund von Jimmy Somerville hören, der ihn im Jahr 1984 im Alter von 23 Jahren …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Also gut, ich bin bei den 80ern immer noch was die Syntie Version betrifft bei nem Stein für:
    Heaven 17 - Penthouse and pavement

    Bei der Rock Variante:
    Gun Club - Miami

    Und immer noch dringend vermisst wird aus den 70ern:
    Fleetwood Mac - Rumours...
    Mensch Leute es kann doch nicht so schwer sein...*g*

    Zu diesem Stein:
    Für mich waren die Jungs eigentlich immer ne Single Band,
    von mir gibt es deswegen gute 3 Punkte.

    • Vor 4 Jahren

      Ich werde mich in diesem Jahr an Fleetwood Mac setzen. Versprochen.

    • Vor 4 Jahren

      Nö, las da einen wahren Meister ran, mit dir kann das nix werden! ;) Ausserdem ist die Tusk würdiger.

    • Vor 4 Jahren

      "Rumours" ist ein Monument, aber eigentlich ist schon alles zu dem Album gesagt. Jeder Rockliebhaber sollte es kennen. Ist zwar ihre wichtigste Platte, aber Meilensteine zu "Then Play On" oder "Fleetwood Mac" (75) wären auch nicht verkehrt.

      Wenn wir im Bereich 80s sind, würde ich mal "Fear and Whiskey" von den Mekons vorschlagen.

    • Vor 4 Jahren

      NEIN, I WANT RUMOURS !!!
      Ist doch nur ein Eintrag der nach kurzer Zeit wieder von den Meisten vergessen wird, aber wenn schon wie gesagt Rumours ein Monument ist...was spricht dann dagegen?? Ich bestehe auf Rumours!!!! *g*

      P.S. Ist doch Alles nur subjektiv, also was solls...Kollege Kabelitz oder ein Anderer wird schon Fleetwood Mac in diesem Jahr mal unter seine Fittiche nehmen....P.S, Speedy: Ehrlich Tusk?? Die Scheibe klingt für mich immer wie der Abfalleimer von Rumours...obwohl ich war damals ja im untersten Teenie Alter....
      ach was solls: Hautsache Stevie Nicks Doppel *g*

    • Vor 4 Jahren

      Tusk schließt die wichtigste Phase von FM ab und macht sie damit erst richtig rund, so meine Sicht. Die Rumours war sicher wichtig, mein Problem mit der Scheibe, die hatte einfach jeder und lief bis zum Ohrenkrebsgebrechen auf jeder Party. Aber sorge dich nicht @Freddie, um so vehementer ich mich gegen Rumours ausspreche um so eher kommt die Rumours!

      Noch eine Geschichte zum Gedenken an die heiße Stevie, die Tusk und der frühreife Speedi, grins. :D Jedenfalls um 1980 sah ich Stevie in einer Aufzeichnung des Konzertes in Kaiserslautern, mit dem Song und ähnlich irre:

      https://www.youtube.com/watch?time_continu…

      Unsterblich verliebt! Als Tipp schau ihr nicht in die Augen bei der Textstelle "Brother", du bist für immer verloren. Auch deshalb Tusk! :D

    • Vor 4 Jahren

      määääää...

    • Vor 4 Jahren

      "Die Rumours war sicher wichtig, mein Problem mit der Scheibe, die hatte einfach jeder und lief bis zum Ohrenkrebsgebrechen auf jeder Party."

      so wie we are the champions, we will rock you, bohemian rhapsody und der ganze andere dreck von deinen helden.

      "Wenn wir im Bereich 80s sind, würde ich mal "Fear and Whiskey" von den Mekons vorschlagen."

      ich kenne von denen nur "ghosts of american astronauts". ein fantastischer song! in zeiten von streamingdiensten werde ich mir mal ein paar alben von denen anhören.

    • Vor 4 Jahren

      Okay. Einigen wir uns einfach alle auf „Mirage“.

    • Vor 4 Jahren

      ich werfe mal die frage ein, warum man das schlagergetüdel der buckingham-phase den inspirierten anfängen der green-phase vorziehen sollte?

    • Vor 4 Jahren

      und zum ausgleich könnte man dann nen nicks-stein in form von "bella donna" bringen.

    • Vor 4 Jahren

      Oder ein Dreifach-Meilenstein aus „Fleetwood Mac“, „Rumours“ und „Tusk“ basteln? Hmmmm. Grübel.

    • Vor 4 Jahren

      ja, das wäre im grunde das salominischste.
      wobei ich den meilenstein für stevie mit "bella donna" auch hochhalten würde. das ist doch im grunde ihr einziges richtig gutes album und hat den übersong "edge of 17"

    • Vor 4 Jahren

      Stevie ist nicht allein FM?! Einen für FM (wenn Mirage könnt ihr die Kategorie gleich einstampfen, also doch Rumours) und natürlich einen für Stevie (aber nur wegen Edge Of 17?). Lindsey Buckingham spielt da eine nicht ganz unwichtige Rolle, sowohl bei FM wie auch bei Stevie, möchte ich noch anmerken!

    • Vor 4 Jahren

      aber keine gute. der ist doch schuld am kreativen niedergang nach der green-ära.

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    Sehr schön, mein erstes selbst gekauftes Album als Meilenstein. Smalltown Boy ist trotz Radio-Overkill damals und heute im 80er Kontext immer noch ein genialer Song.
    Sehr zu empfehlen ist auch die Maxi-Version, deren einziger Unterschied "nur" eine fast Acapella-Version am Anfang ist. Aber bei der Stimme hat die es in sich und fasst die 80er Konsequenz zusammen: Erst weinen, dann tanzen oder mit dem Songtitel einer anderen Band ausgedrückt: Dancing with tears in my eyes ;-).

  • Vor 2 Jahren

    Es bleibt auch nach 36 Jahren mein absolutes Lieblingsalbum!