"Mann, die Sterne hageln voll." Wie bitte? "Weiß nicht, was ich sagen soll." Dem wiederum möchte man sich in vollem Umfang anschließen: "Was Kostet Die Welt?" lässt in einer Weise ratlos zurück, dass es schwer fällt, angemessene Worte zu finden.

Man will ja eigentlich nicht auf Eko Fresh eindreschen.

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    das Album verdient eher 0 Sterne!

  • Vor 12 Jahren

    jeder hat seine eigene meinung, ich finde das album sehr gut, zwar nicht im jkwwads feeling, dennoch recht fresh

  • Vor 12 Jahren

    Wenn nach Eko angeblich kein Hahn mehr kräht, dann nach den hier gehypten F.R. und Blumentopf erst recht nicht mehr. Album ist bis auf 2-3 Ausfälle gut. 3/5. Eko ist nach wie vor einer der Top-5-MCs in D.

    Aber ich freue mich schon auf die hier bevorstehende Ansammlung von ahnungslosen Zottelköpfen und Savas-Fans, die sich nicht von ihren Vorurteilen lösen können... Daher hat die Review wohl ihren Zweck erfüllt

  • Vor 12 Jahren

    Das Album verdient 5 Sterne! Kauft euch mal das Album und macht euch euer eigenes Bild. Ihr werdet merken, dass das alles Schwachsinn ist, was hier an Kritikpunkten angegeben wird!
    Wirklich lächerlich, das Album ist Spitze!! Weiter so...

  • Vor 12 Jahren

    Ich muss der Review leider vollkommen zustimmen. Die einzigen Tracks, die ich mir freiwillig geben kann sind tatsächlich "Der Ghostwriter" und "Widerstand", was keinesfalls an Eko, sondern lediglich an den Featuregästen Summer Cem, Farid Bang, Bass Sultan Hengzt und Sentino liegt, die den Ekrem sowohl inhaltlich als auch technisch mühelos an die Wand rappen. Ganz schwache Leistung.
    Halbwegs klar geht auch noch GD-Anthem, dank des Beats und guter Flows (vor allem von Farid Bang), auch wenn sich die "Punchlines" irgendwo zwischen ausgelutscht (Farid Bang) und unfassbar peinlich (Eko Fresh) befinden.

  • Vor 12 Jahren

    ICh habe mir das Album gekauft und muss sagen es gefällt mir sehr gut. es ist für jede stimmungslage was richtiges dabei.
    mir kommt die kritik nicht sehr objetiv vor. schade das so viele seiten versuchen eko steine in den weg zu legen. aber wenn er es am ende doch schafft dann hat ers wenigstens richtig geschafft und nicht weil ihm ja alle geholfen haben!
    das ist meine meinung
    machts gut

  • Vor 12 Jahren

    Ich finde das Album an sich geht klar man kann ja nicht alles gut finden.
    Aber das was hier im review steht ist völlig übertrieben.
    Freue mich schon aufs nächste Eko Album.
    Eko 4 Sterne von mir.

  • Vor 12 Jahren

    @InNo
    Ich bin weder Zottelkopf, noch Savas-Fan und neue F.R.-Album fand ich auch enttäuschend.

    Aber: das Eko Album ist einfach... keine Ahnung wie man das nennen soll, aber ganz bestimmt nicht "gut". 2/5 könnte man vielleicht geben, wenn man seine Stimme oder seinen Flow besonders mag.

    btw: Auch wenn das F.R.-Album enttäuschend war, ist der Hype um ihn gerechtfertigt, und im Gegensatz zu Eko ehört er definitiv zu den Top-5-MCs in D.

  • Vor 12 Jahren

    Mit Sicherheit kein Meilenstein, aber auch nicht schlecht genug um so zerrissen zu werden. Persönliche Gründe? Oder doch eher Kalkül? So ne Review verhilft laut.de mit Sicherheit zu mehr Besuchern, davon lebt die Seite ja letztlich. who knows...

  • Vor 12 Jahren

    yo! ich vergleich mal f.r. mit eko, natürlich
    "man die sterne hageln voll" sag ich nur dazu.

  • Vor 12 Jahren

    @InNo Naja ich denke schon, dass das interesse von denen, die schon länger als drei jahre hip hop hören, gar vielleicht damit aufewachsen sind, an Blumentopf schon noch n pöken größer is als an dieser komischen gestalt eko fresh.

  • Vor 12 Jahren

    haha ich hab den comment oben abgegeben ohne die review gelesen zu haben und dann steht das zitat im ersten satz haha :D

  • Vor 12 Jahren

    Ach du scheiße, was is denn das...hab grad das video zu "königin der nacht" gesehen...was ist denn das...nee, ich werd nich mehr...nee, das geht ja gar nich...ach du scheiße...

  • Vor 12 Jahren

    @lord-matte (« @InNo
    Ich bin weder Zottelkopf, noch Savas-Fan und neue F.R.-Album fand ich auch enttäuschend. »):

    Leute wie dich meinte ich auch nicht. Du hast das Album gehört, hast eine Meinung dazu, alles in Odnung. Chill.

    Zu den Top-5-MCs hat wohl jeder seine eigene Meinung... Ich finde F.R. eben unerträglich, kann da nix für

  • Vor 12 Jahren

    @Antik II (« @InNo Naja ich denke schon, dass das interesse von denen, die schon länger als drei jahre hip hop hören, gar vielleicht damit aufewachsen sind, an Blumentopf schon noch n pöken größer is als an dieser komischen gestalt eko fresh. »):

    Hast recht, Leute, die in den 90ern hängengeblieben sind und von aktuellen Entwicklungen Null mitbekommen haben, die haben Interesse an neuem Stuff, wenn man sich aber länger als 3 Tage mit der Szene beschäftigt, fallen einem in jedem Bereich Hunderte bessere Sachen auf, glaub mir...

  • Vor 12 Jahren

    @ inno: klar, da hast du recht ich akzeptier das natürlich genauso wie du akzeptierst dass ich f.r. feier.
    gehört zu deinen 2-3 ausfällen auf dem album auch königin der nacht?

  • Vor 12 Jahren

    @InNo ne man muss nich unbedingt in den 90ern hängen geblieben sein, um bands wie blumentopf gut zu finden, würd sagen es ist ne frage des geschmacks.
    ich persönlich finde, dass blumentopf als eine der wenigen bands im hip hop von den 90ern an bis heute alle paar jahre wieder alben rausbringen, die fresh sind und blumentopf lyrisch als auch inhaltlich MC's wie eko fresh ganz klar toppen und dass kaum etwas, was heutzutage produziert wird, das ansatzweise erreicht. auch reimetechnisch finde ich bands wie blumentopf tausend mal besser als die meisten heutigen newcomer, abgesehen von umse der hats drauf .. vielleicht haben blumentopf heutzutage nicht so abgefahrene vergleiche oder punchlines wie ein kollegah, jedoch finde ich, dass sich kollegah und konsorten in ihren texten derartig verkrampfen, dass es anstrengend ist länger als 10 sekunden zuzuhören.
    nenn mich einen nostalgiker, si mir egal^^

  • Vor 12 Jahren

    Ist das hier ein Gärtnerforum oder warum reden alle über Blumentöpfe?

  • Vor 12 Jahren

    Ist mal wieder die bestätigung, dass hip hop den größten prozentualen schrottanteil aller genres hat. Weil jeder affe, der weder ein instrument spielen kann oder ne stimme hat musik machen kann. Inhaltslos und künstlerisch wertlos...