Ob Eschenbach nun den leichten Weg oder gerade das genaue Gegenteil gewählt haben, ist eine Frage des Standpunkts. Beim Label des ehemaligen Onkelz' Stephan Weidner unter Vertrag, stehen sie eh schon mal unter Generalverdacht, und da Sänger Riitchy Schwarz stimmlich und textlich nicht gerade Lichtjahre …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    "Alle Jubeljahre kommt eine Band daher, deren Musik schon beim ersten Hören unter die Haut geht. Eschenbach ist so eine Band." Ne, wat moi. Wenn mir jetzt noch jemand erklären kann, was ein "Deutschrock"-Riff ist und inwiefern sich ein Metal (Heavy, Death, Black?)-Riff davon unterscheidet, ist meine Freude über den nächsten Onkelz-Klon wahrscheinlich perfekt.

  • Vor 10 Jahren

    "Die Nähe zu den Onkelz ist nicht zu verleugnen."

    Tja, von Zeit zu Teit gibt es halt immer noch Idiotenbands, die glauben, die Onkelz hätte musikalisch oder textlich jemals etwas Brauchbares herausgebracht....sie verdienen unser Mitleid. :(

  • Vor 10 Jahren

    So groß is die Nähe zu den Onkelz gar nicht. Bei der Band kann es sich durchaus lohnen, mal reinzuhören, wenn man in dem Bereich nicht schon aus Prinzip alles zum Kotzen findet.

  • Vor 10 Jahren

    Abgesehen vom Produzenten, und dessen Zugehörigkeit zu der Band, sehe ich bei Eschenbach kaum Schnittpunkte mit den Onkelz. Musikalisch ist das deutlich anderes Terrain, da kann man lediglich noch die deutschen Texte als Gemeinsamkeit erwähnen (wenn man denn unbedingt auf die Verbindung Eschenbach - Weidner - Onkelz eingehen will).

    Ich, als Musiker, würde mich jederzeit gerne und mit voller Vorfreude von Stephan Weidner produzieren lassen. Es gibt wenige Songwriter und/oder Produzenten die mal eben 20 Millionen Tonträger verkauft haben - irgendwas macht der Junge als schon richtig. Die Onkelz-Hater haben bis heute nicht verstanden, dass diese Band ab ihrem Album "Heilige Lider" einfach nur noch eine Geldmaschine war, die, dank Weidner, jahrelang Geld gedruckt hat.

  • Vor 10 Jahren

    @Eddy: Beißt sich ein wenig mit deinem Review-Text, aber ich werde gerne mal ein Ohr riskieren.
    Bei den Onkelz stört mich gar nicht so sehr diese Rechts-Diskussion als vielmehr die Tatsache, dass die mir musikalisch einfach irgendwie nichts geben. Für Deutschpunk sind die mir nicht dreckig genug, für Metal zu weich und für Hardrock definitv zu simpel. Deutschsprachiger Pop-Punk-Rock mit leichten Heavy-Metal-Anleihen. (meine Meinung, muss niemand teilen)
    @FloP: Meinst du nicht, dass man zum Hater wird, gerade WEIL die Band ne reine Gelddruckmaschine ist? Marketingtechnisch haben die Onkelz alles richtig gemacht. Die richtige Dosis Skandale, eine Corporate Identity bei den Fans geschaffen, öffentlichkeitswirksamer Beef mit musikalisch vergleichbaren (auch wenn man für diese Feststellung/Behauptung gerne verbale Prügel kassiert) Bands wie den Ärzten und den Toten Hosen. Aber das alles macht (für mich) noch keine gute Musik.

  • Vor 10 Jahren

    Total überbewertete Band . Ohne Weidner würde man die gar nicht wahr nehmen weil es belangloser Deutschrock ist......kann sich gleich zwischen Freiwild und Konsorte einreihen. Braucht kein Mensch der Weidner sollte sich endlich mal Bands widmen mit wirklichem Potenzial. Das Promo-Geblubber ist ja nicht zum aushalten.

  • Vor 10 Jahren

    Total überbewertete Band . Ohne Weidner würde man die gar nicht wahr nehmen weil es belangloser Deutschrock ist......kann sich gleich zwischen Freiwild und Konsorte einreihen. Braucht kein Mensch der Weidner sollte sich endlich mal Bands widmen mit wirklichem Potenzial. Das Promo-Geblubber ist ja nicht zum aushalten.

  • Vor 10 Jahren

    Die Band ist nicht supertoll aber auch nicht total schlecht. Kann man durchaus hin und wieder mal hören. Eine gewisse Nähe zu den Onkelz mag vorhanden sein aber bei welcher Deutschrock-Band ist das nicht so? Zumindest sind sie kein reines Onkelz-Plagiat und ich glaube auch nicht das der W ein solches produzieren würde.

  • Vor 10 Jahren

    @ Catch Nein unser Mitleid verdienen eher Leute wie du, die aus Neid und Hass gegen die Onkelz ständig dumm rumsülzen. Es wäre doch viel einfacher das Thema zu ignorieren statt in peinlicher Art und Weise seinen dummen Senf dazu zu geben. Du magst die Onkelz nicht? Schön - musst du ja auch nicht. Aber wen interessierts? Keine Sau!