Wenn der Synthie zu Beginn von "Anymore" wie beim Hochstarten einer Maschine grummelt, machen Alison Goldfrapp und Will Gregory gleich klar, dass das Duo das Licht ausschaltet und den Spot wieder auf die Discokugel richtet. Vergleiche mit den elektronischen Alben "Black Cherry" und "Supernature" drängen …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Liest sich spannend. Wird nachher mal getestet, nachdem ich "Tales Of Us" schön, aber nur ok fand.

  • Vor 5 Jahren

    Schon der Vorgänger wurde mit 5 Sternen gefeiert. Ich fand es eher langweilig, glaube daher kaum das es hier anders wird.

    • Vor 5 Jahren

      Na ja vllt. solltest du einfach mal reinhören? ... und wer Goldfrapp kennt, weiss das wirklich jedes Album sich vom Vorgänger sehr unterscheidet.
      Spoiler: Es klingt gar nicht wie Tales of Us.

    • Vor 5 Jahren

      Dazu kommt, dass niko_laus ein Hurenkind erster Güte ist!

    • Vor 5 Jahren

      Das sollte man natürlich auch beachten! :D

    • Vor 5 Jahren

      Wollte nur nicht, dass das untergeht. ;)

    • Vor 5 Jahren

      Schön das Craze mir nie wieder auf den Sack geht oder irgendjemand anderen

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      Krasser Scheiß, Du Internet-Gott

    • Vor 5 Jahren

      ist das jetzt eigentlich mister x? und hat er inzwischen erfahrungen mit frauen gesammelt?

    • Vor 5 Jahren

      Mach dir nichts draus molten. niko_laus ist ein Betrüger, der denkt nur weil er 3 von 4 Personen folgt die Rainer jagen, hier ehrbaren Usern die Worte im Mund zu verdrehen versucht. Es spricht auch dafür dass er hier nur seiner eigenen Aussage antwortet und sich selbst verleugnet. Wie auch immer.Mir egal was so ein Spießer vermasselt. Wers braucht

    • Vor 5 Jahren

      Offensichtlich hat Läuseniko noch nicht begriffen, dass er mit seiner Aussage einen ehrenwerten Geschäftspartner beleidigt.

      Sowas wird nicht vergessen. Zeit kann vergehen. Aber sowas wird nicht vergessen.

    • Vor 5 Jahren

      Beleidigung, irgendwas schwules, Beleidigung, Deutschrap ist scheisse, Beleidigung, irgendeine Deutschrap Foto Love Story kommentieren und wieder Beleidigung
      Ist ja schön das kraze zumindest hier noch ein paar speichel(oder anderes?)leckende Fans hat, möchte ja nicht das der Vollspast gar keinen Sinn im Leben mehr findet (Leben und Leben lassen)

    • Vor 5 Jahren

      Mir is es eig. ziemlich Lachs, was für n Streit ihr hier alle habt, aber dein Kommentar am Anfang ist einfach nur derbst hohl nikolaus. Wieso kommentiere ich unter ne Albumkritik son ignoranten Scheiß. Du kennst scheinbar die Band nicht und wie kann man von einem vorherigen Album auf das neuste Werk schließen und gleich sagen, dass wird genauso scheiße ohne (!) vorher reingehört zu haben. WIe dumm ist das denn bitte?

    • Vor 5 Jahren

      Langweilig!.. Hab von langweilig gesprochen... Nicht von Scheisse.. Werde aber die Tage noch reinhören und lass mich gerne umstimmen

  • Vor 5 Jahren

    Vorhin gehört. Starkes Album. Spontan würde ich sagen, dass es ihr bestes seit "Supernature" ist. Vorausgesetzt, man mag die beatlastigere Seite von ihnen.

  • Vor 5 Jahren

    Okay, ich habs jetzt mir ca. 10mal angehört... und es ist einfach gut. Es ist einfach gut Leudde. Es hat für mich keine Schwachstellen; es ist abwechslungsreich, die Beats und Lyrics sind innovativ, Stimme so gut wie eh und je. Einfach gut.

  • Vor 5 Jahren

    Sehe ich wie die meisten Vorposter. Gute Balance zwischen Uptempo und Downtempo. Schöne Beats, transzendentale Tiefe. Ist gut, wirklich gut bisher.

  • Vor 5 Jahren

    Verdammt. Ich muss offensichtlich ein anderes Album gehört haben. Meines war - mit 2-3 Ausnahmen - langweilig und vorhersehbar wie der nächste Sonnenaufgang.

  • Vor 5 Jahren

    da letzte mal notiz genommen von dieser band habe ich 2003. ich glaube, es war ihr durchbruch. zumindest sah man das video hin und wieder bei fast foward.
    ich dachte damals, es wäre geil, wenn sich die alte mal nackt macht. falls sie es noch nicht getan haben sollte, jetzt 14 jahre später, ist mein interesse erloschen.
    Lustiger weise hatte ich zu der Zeit parallel dazu den gleichen gedanken bzgl charlotte roche. der ist aber irgendwie mit ihrer "literarischen" Kariere gestorben... es gab so momente, da dachte ich, "scheisse, die würde nicht mal ich ficken" also roche jetzt. nicht goldfrapp

  • Vor 5 Jahren

    Ich glaub das Album brauch ich. Das könnte ein krasser Orgasmus werden.

  • Vor einem Jahr

    Verdammt schwer, hier eine albumentsprechende Wertung zu formulieren.

    Die Ideen von Goldfrapp sind anscheinend endlos, wie sie einmal wieder mit "Silver Eye" (ich finde das Gesamtalbumkonzept toll, den Albumtitel jedoch etwas einfallslos und beliebig gewählt) eindrucksvoll beweisen. Das Ganze ist sehr elektronisch und das kalte, wahrscheinlich von Industrie und Maschinen beeinflusste "Systemagic" lässt ordentlich die Hüften kreisen und den Popo wackeln.

    "Anymore" ist wieder so ein Track, der (wie auch "Rocket" auf 'Head First') in etwas beliebige Elektronica-Fahrwasser eintaucht, was mir nicht so ganz gefällt. Richtig schöne (und ungewöhnliche) Tracks sind "Tigermen", "Become The One", "Faux Suede Drifter" (etwas weniger Kitsch wäre auch gut gewesen) und "Moon in Your Mouth".

    Der Rest ist eher unauffällig. Ich wusste bei erster Hörprobe gar nicht, dass da noch weitere Songs existieren. Mein absolutes Highlight ist der Schlusstrack: "Ocean". Mega Track - einer, wie einen übermannende Flutwelle auf der See. Nochmal: ein ganz starker Track!

    Wertung: schwierig. Einerseits sehr modern, andererseits verträumt, deutlich kühler und weniger weich als die Vorgänger. Gäbe es bei laut.de noch halbe Punkte, läge meine Bewertung extrem soliden 3,5/5 Sternen.