Der Zylinder, die schwarzen Lockenmähne, die Gibson Les Paul. Das Bandana, die weiße Lederjacke, die Speedos und die Sirenenstimme. Brennende Klaviere, Skandale. Drogen. Rock'n'Roll.

Spätestens jetzt sollte auch bei den gelegentlichsten Freunden von Gitarrenmusik wohl der sprichwörtliche Groschen …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Monaten

    Bei der Anspielung auf Nirvana/Grunge sollte das doch sicher "Ende der ACHTziger" statt Neunziger heißen oder?

  • Vor 7 Monaten

    für mich der meilenstein aller meilensteine!!!
    der einstieg in die wirklich geile rockmusik...
    und der einstieg in meine konzert-sucht 1992...
    von A-Z nicht mehr zu steigern!!!
    die musik, das cover-artwork, die booklets...

    MASTERPIECE in perfektion

  • Vor 7 Monaten

    absolut geile und treffende rezi!!!
    hut ab vor dem schreiberling...

  • Vor 7 Monaten

    Die haben Ziegenpisse in Benzin verwandelt.

  • Vor 7 Monaten

    Die Geschichte Guns‘n Roses in einem Satz.
    3,5 Alben, 3 davon Meilensteine, Ende.

  • Vor 7 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 7 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 7 Monaten

    Find's bis heute Ironie der Rockgeschichte, dass ausgerechnet das Frontschwein kein Drogenwrack war.

    • Vor 7 Monaten

      Alle Mitglieder leben noch, was für „Drogenwracks“ kann man da schon gewesen sein?

    • Vor 7 Monaten

      naja, auch axl hing an der nadel...

    • Vor 7 Monaten

      und slash hatte mehr als eine herz-attacke und lebt seit jahren mit einem eingebauten defibrilator-herzschritt-macher-dingens in seiner brust...
      und ob steven adler noch lebt oder einfach nur anwesend ist, sei da auch mal so in den raum gestellt... :-)

      ändert nichts daran, dass ich gerade am puzzeln bin...
      use your illusion I & II cover-artwork a 500 teile... :-)

    • Vor 7 Monaten

      Ozzy lebt auch noch. Und der war Anfang der 80er der Prototyp eines Drogenwracks.

    • Vor 7 Monaten

      und keith richards „lebt“ auch immer noch, auch wenn er wie tot aussieht... ;-)

    • Vor 7 Monaten

      Wer's braucht und es sich dazu leisten kann, sein Blut seit den 60ern kumulativ 5-7mal vollständig via Transfusion durch das eines jüngeren und gesünderen Spenderindividuums gleicher Blutgruppe ausgetauscht zu bekommen...

      Frusciante ist dem Hörensagen nach ja ebenfalls großer Fan dieser "Richards-Rochade" und schwört drauf während seiner Selbstverwirklichungsausstiege bei den Peppers.

      Auch wenn der gute Keith inzwischen wirklich aussieht als hätten die Stones das Weitermachen für dessen nächsten Klinikbesuchsfinanzierung tatsächlich bitter nötig. :lol:

    • Vor 7 Monaten

      klar, nicht nur Künstler. Vielleicht gibst noch n kleinen Adreno-Snack für den Jungbrunnen-Kick. je mehr man dazu gehört, desto mehr ist möglich.

  • Vor 7 Monaten

    Für mich sind diese beiden Alben prägend gewesen. Gerade in der Pubertät angekommen, kannte ich ihr Debütalbum "Appetite for Destruction" gar nicht und bin durch "Live and let die" aus dem Radio zu diesen beiden Alben und damit zur Band gekommen.

    Von diesem Zeitpunkt an als damals 12-13jähriger haben mich die beiden Alben und damit die Band gefesselt. Ich war süchtig nach Songs wie Coma, Civil War, November Rain, Locomotion und weiteren.

    Für mich sind beide Alben absolute Meilensteine der Rockmusik und beide Alben unterstreichen die Genialität der Musiker beeindruckend.
    Guns N'Roses wurden und werden oftmals musikalisch unterschätzt, dabei hatten sie gerade auf diesen beiden Alben ihre komplette Breite eindrucksvoll dargestellt.
    Neben den bekannten Songs aus dem Radio beherbergen beide Alben weitere absolut beeindruckende Perlen. Aus meiner Sicht muss man hier Breakdown, Locomotive, Coma, Double talkin' jive oder auch Dead Horse hervorheben.
    Schade, dass die Band sich auf der anschließenden Welttournee, welche ich mir als Video "Live aus Tokio" ohne Ende angeschaut habe, quasi selbstzerstört hat.

    • Vor 7 Monaten

      Wie nett, ein Spaßvogel zu Silvester.

    • Vor 7 Monaten

      Gerade so mit ach und Krach mühevoll drei Absätze durchgehalten, bis dann aber gleich im ersten Satz des 4. Absatz das ganze Spiel hergeschenkt wird und alle Dämme im selben Augenblick brechen...

      ...denn niemand auf diesem Planeten unterschätzt Slash. Hat auch bis heute keiner ernsthaft geschafft das zu tun. Auch diejenigen nicht, die irgendwann einmal mit der erklärten Absicht ihn konsequent unterschätzen zu wollen in die Generaldiskussion eingestiegen sind.

    • Vor 7 Monaten

      Bin eben auch über diesen Satz gestolpert und hatte bisher eher den Eindruck, dass GNR eher überschätzt wurden - damals zumindest. Klar, negativ betrachtet wurden sie in Sachen Zuverlässigkeit und Termineinhaltung bzw. generell einfach alles, das mit gesunder und langfristig stabiler Lebensführung zu tun hat. Auch dort wurden sie mE noch deutlich überschätzt :D.

    • Vor 7 Monaten

      ….. Ich war süchtig nach Songs wie Coma, Civil War, November Rain, Locomotion und weitere…..

      Kylie Minogues Version von Locomotion gefiel mir damals aber deutlich besser.

    • Vor 7 Monaten

      das waren noch zeiten als man auf MTV 3from1 auf VHS gebannt hat...