Das muss man ihr lassen: Die dauerbesoffene Fanschar abzuzocken, das haben Kesha und Konsorten, die im Hintergrund die Marketing-Strippen ziehen, wahrhaftig drauf. Zum Hit verkauft man Grütze auf Albumlänge. Was eigentlich als Bonus-Material gedacht war, wird zum vollen Preis nachgeschoben - und jetzt …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    sicherlich hab ich auch nicht alles von ihm gehört. nur diverse singleveröffentlichungen. und die haben mich nicht sonderlich angemacht. und ich gebe offen zu - nicht bei jedem artist höre ich mir die kompletten alben an, wenn mir die songs die ich kenne nicht zusagen.

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« @CafPow (« @Sancho (« Ja klar ist es immernoch Geschmackssache. Nur weiß ich nicht ob ihr sein erstes Album mal gehört habt. Ich find seine Musik bzw seinen Stil richtg gut und es ist ne willkommene Abwechslung zu dem was ich sonst so höre^^. »):

    eben nicht. Ich kenn halt nur die 2-3 Radiolieder. Wenns mir halt da schon abstellt, wieso sollte ich das Album hören?
    Nenn mich ignorant, aber ich hör halt was mir gefällt.
    Dem guten Herrn Milow konnte ich immer eine feine Stimme und n ordentlichen Stil zusprechen, so isses ja nich. Mich hats nur nicht hinterm Ofen hervorgelockt. That's it^^
    Ne Review würd ich aber trotzdem erwarten btw. »):

    Gutes Argument nur bei Milow ist es leider so dass er hauptsächlich durch das 50Cent Cover bekannt wurde. Nur wenn er nicht gerade Raplieder Covert macht der Junge richtig gute Singer/Songwritermusik wobei ich aber denke dass du dies inzwischen gemerkt hast. Aber wie du schon sagtest; es muss einem gefallen. »):

    eben. Ich kenne genau 3 Lieder. Das erste wird wohl das Cover sein (Ayo Dingsbums) dann das zweite (You don't know) und jetzt das dritte, die "aktuelle" Singleauskopplung von wohl dem neuestem Album. Das Ayo Dingsbums geht irgendwie noch. Aber grade das neueste Lied ... da läufts mir persönlich sogar irgendwie kalt den Rücken runter ... grauslich. Bin ich nich gemacht für.

  • Vor 11 Jahren

    für das ayo-dingsbums muss man milow lieben.
    niemand hat so gekonnt einem mainstreampublikum dreckige raptexte untergeschoben, ohne dass es aufgeflogen wäre. :ill:

  • Vor 11 Jahren

    @CafPow (« @Sancho (« @CafPow (« @Sancho (« Ja klar ist es immernoch Geschmackssache. Nur weiß ich nicht ob ihr sein erstes Album mal gehört habt. Ich find seine Musik bzw seinen Stil richtg gut und es ist ne willkommene Abwechslung zu dem was ich sonst so höre^^. »):

    eben nicht. Ich kenn halt nur die 2-3 Radiolieder. Wenns mir halt da schon abstellt, wieso sollte ich das Album hören?
    Nenn mich ignorant, aber ich hör halt was mir gefällt.
    Dem guten Herrn Milow konnte ich immer eine feine Stimme und n ordentlichen Stil zusprechen, so isses ja nich. Mich hats nur nicht hinterm Ofen hervorgelockt. That's it^^
    Ne Review würd ich aber trotzdem erwarten btw. »):

    Gutes Argument nur bei Milow ist es leider so dass er hauptsächlich durch das 50Cent Cover bekannt wurde. Nur wenn er nicht gerade Raplieder Covert macht der Junge richtig gute Singer/Songwritermusik wobei ich aber denke dass du dies inzwischen gemerkt hast. Aber wie du schon sagtest; es muss einem gefallen. »):

    eben. Ich kenne genau 3 Lieder. Das erste wird wohl das Cover sein (Ayo Dingsbums) dann das zweite (You don't know) und jetzt das dritte, die "aktuelle" Singleauskopplung von wohl dem neuestem Album. Das Ayo Dingsbums geht irgendwie noch. Aber grade das neueste Lied ... da läufts mir persönlich sogar irgendwie kalt den Rücken runter ... grauslich. Bin ich nich gemacht für. »):

    :D

  • Vor 11 Jahren

    @ freddy: genau!! Zeilen wie "i'll be in this bitch until the club close" waren noch nie so Schwiegermutter-tauglich vorgetragen wie von Milow. :-))

  • Vor 11 Jahren

    das ist unglaublich, ihr diskutiert über Milow´s Musik in einer Album-Kritik von Kesha :D

  • Vor 11 Jahren

    wenn es jetzt von intelligenz zeugen soll, oder modern ist oder sonstwas, fremde frauen/mädchen schlampe zu nennen, mach ich doch glatt mit und sage: danke für die review, schlampe!
    ach ja und für laut.de arbeiten und sich über niveaulosigkeit beschweren, ja nee is klar

  • Vor 11 Jahren

    @blindluck (« @ freddy: genau!! Zeilen wie "i'll be in this bitch until the club close" waren noch nie so Schwiegermutter-tauglich vorgetragen wie von Milow. :-)) »):

    Weil die meißten denken, das wär ein Liebeslied. Nunja - wenn sie wüssten wie recht sie haben :)

  • Vor 11 Jahren

    @coffeemonkey (« das ist unglaublich, ihr diskutiert über Milow´s Musik in einer Album-Kritik von Kesha :D »):

    was sollen wir denn sonst hier tun? Über Kesha reden? Da wurde doch alles gesagt.