laut.de-Kritik

Say It Loud, Du hast Scheiß gebaut! Ansonsten bist du echt lost!

Review von

2001 habe ich Knarf Rellöm zum ersten Mal in der Tanzhalle St. Pauli in Hamburg gesehen. Damals noch mit Viktor Marek und natürlich DJ Patex (School Of Zuversicht), die auch heute noch bei jeder Rellöm Funk 'n' Roll-Sause dabei ist. Die Namen ändern sich (Knarf Rellöm Trinity, Knarf Rellöm And The Shi Sha Shellöm oder A Tribe Called Knarf), aber die Liebe zum Klang-Experiment und neuen Musikkreationen bleibt. Dabei trifft er gerne verschiedene Musiker und Bands für Kollaborationen. Die Texte immer kritisch, außerirdisch, analytisch, charmant und amüsant.

Unter dem Titel "Kritik Der Leistungsgesellschaft" gibt es auch eine Veröffentlichung des Philosophie-Professors Gernot Böhme. Eine Analyse unserer Wohlstandsgesellschaft. Über Konsum und das Gefühl, nie zufrieden zu sein. Immer fehlt uns irgendwas, obwohl wir eigentlich alles haben. Leben im Überfluss. In einem der reichsten Länder der Welt. Was stimmt mit uns nicht? Das Thema ist genau richtig gewählt, gerade in einer Zeit der Pandemie und einem fucking Krieg vor der Haustür.

Mit dem neuen Album formiert der King of Namensgebung diesmal das Arkestra und huldigt damit seinem großen Idol, dem amerikanischen Jazz-Musiker Sun Ra. "Space Is The Place", knicks. Weitere Querverweise quer durch die Musikgeschichte folgen. "Kalter Funk" ist der erste Song und die letzte Warnung an die Deutsche Bank. Inspiriert durch die gleichnamige Postkartenserie von Joseph Beuys, die zum Teil von dem Bankinstitut aufgekauft wurde, setzt es funky Grooves mit Perkussions und Saxophon (Torben Wesche von King Khan And The Shrines, The Hara-Kee-Rees). Die Weltpremiere mit dem Saxofonisten erlebte ich im Oktober 2021 in Köln. Nach langer Zeit ein umwerfendes Nah-Erlebnis mit Tanz und ohne Maske. Hier wurde auch schon via Torbens Blasinstrument kreischend das Alien gerufen ("Staring At The Rude Girls"). In bester Erinnerung an die englische Punkrock-Reggae-Formation The Ruts.

Rellöms Parolen bringen es immer wieder auf den Punkt. Oft reicht nur diese eine wahre Zeile, die Hirn und Herz bewegt: "Die Mieten Sind Zu Hoch", oder DJ Patex: "Zahlt das nicht mehr." Recht hat sie. Produziert wurde das Stück von Berlins King of Sound Mittekill und der Friedrich "Freedarich" Greiling hat auch gleich noch diesen Mix dazu gebastelt.

Nach "Miete Strom Gas" von den Türen ein neuer Welthit zum Thema nicht vorhandenes Eigenheim und Mietenwahnsinn. Klangerfüllte Soundstrukturen, die sofort zum Bewegen motivieren. Nicht nur auf der Tanzfläche, sondern gerne auch auf der nächsten Demo. Knarf Rellöm Arkestra liefern Melodien für Millionen. Die nächste Empörung geht direkt an alle Spießer da draußen: Die Alternative für Deutschland wollt ihr sein? "Tanz die Alice Weidel", Alta und jetzt alle: "Say It Loud, Du Hast Scheiß Gebaut". Reim it like a DAF-Ska-Rellöm. Und damit ist der Spruch deiner Jugendbewegung 2022 klar formuliert: "Say IT Loud, Du Hast Scheiss gebaut", ansonsten bist du echt lost!

Und dann steht da plötzlich dieses Känguru. Nicht nur in der Theorie hervorragend produziert von Mittekill again. So auch der nachfolgende Dance-Trip: "Odysseus, Faust, Ahab und Quasimodo". Ist das Techno oder schon Acid?! Auf jeden Fall the next "Move Your Ass". Die Geschichte einer Rockband unter Drogeneinfluss. Voller Sehnsucht und Irritationen. Der Text stammt wohl noch aus der Zeit von HUAH!. Das ist schon ein paar Jährchen her.

From Dispo to Disko geht der Groove weiter. Zwischen Kraftwerk und Heiner Müller bewegt sich "Wenn Sprache einen Rhythmus hat". Diskussion, nein danke. Ein weiterer Einblick in Knarfs Autobiographie gibt es mit "Mein Leben: Ein Roman Namens Soul Punk". Eingefleischte Fans kennen diese Seelengewalt bereits von öffentlichen Auftritten. Ein grandioses Finale, wo alle Protagonisten noch einmal crazy die Bühne stürmen dürfen und ausdrucksstark die Körper bewegen. Und ja, auch the cowbell is back in da House.

Um das musikalische Who is Who von Hamburg bis Berlin noch weiter zu ergänzen, sei auch das Keyboard-Arrangement von "Kaffee" erwähnt. Die stammen vom Berliner Musiker und Produzent Jeff Özdemir, der auch schon mit Knarf gemeinsam auf der Bühne stand, yeah yeah! Und last but never least: Das Cover der Platte "Kritik der Leistungsgesellschaft" wurde von Musiker und Künstler Diego Castro (Black Heino) entworfen. Falls jemand vergessen wurde, so fühle er sich hiermit ebenfalls erwähnt.

Herzlich Willkommen bei "Knarf Rellöm und die Welt der Idioten": Das war das Motto damals beim Live-Konzert im Oktober 2021 und trifft es auf den Punkt. 2020 dachte man noch, alles sei scheiße, und nun? Jetzt denken wir bitte alle noch mal über unser Konsumverhalten nach. Ja, auch die krassen Hamster unter euch. Danke und say it laut!

Trackliste

  1. 1. Kalter Funk
  2. 2. Die Mieten Sind Zu Hoch
  3. 3. Staring At The Rude Girls
  4. 4. Say It Loud, Du Hast Scheiss gebaut
  5. 5. Die Känguru Theorie
  6. 6. Odysseus, Faust, Ahab und Quasimodo
  7. 7. Wenn Sprache Einen Rhythmus Hat
  8. 8. Kaffee
  9. 9. Mein Leben: Ein Roman Namens Soul Punk
  10. 10. Leviathan Chill Out

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Knarf Rellöm Arkestra – Kritik der Leistungsgesellschaft [Vinyl LP] €21,08 €3,00 €24,08

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Knarf Rellöm

Frank Möller ist der etwas andere Sexgott, der irgendwann auf die Idee kommt, dass sich sein Name, rückwärts gesprochen, viel besser vor R.E.M. einsortieren …

2 Kommentare