Die Hauptverhandlung rückt näher. Seitdem 18 Karat im Juni verhaftet worden war, saß er wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Dem Rapper werde unerlaubter Betäubungsmittelhandel in "nicht geringer Menge" zwischen März und Juni 2020 vorgeworfen.

Am 5. Dezember soll nun der Prozess gegen Ivo …

Zurück zur News
  • Vor 2 Monaten

    Auf eine hoffentlich lange Haftstrafe für diesen Schmutz

  • Vor 2 Monaten

    Ich denke als Strafmaß wären da 1 Jahr für den Drogenhandel und 99 Jahre für die "Musik" angemessen, kann mich aber täuschen.

  • Vor 2 Monaten

    Solche Gestalten sind Vorbilder für unsere Kinder. Ab in den Knast mit denen. Verbrecher werden zu Helden gemacht. Das geht nur in Deutschland. Siehe Corona, 2+4.

    • Vor 2 Monaten

      Ey Björn, der Stoff den du mir letztens getickt hast, war ganz schönes Dreckszeug. Ich will meine Kohle zurück, du Pisser.

    • Vor 2 Monaten

      Bernd hat recht: 18 Karat hatte beim 2+4-Vertrag seine Finger im Spiel. Dank ihm sind die Ostgebiete verloren.

    • Vor 2 Monaten

      Weißt Du, Bernd, ich finde den auch nicht gut.
      Der Reiz des Verboten und vermeintlich Bösen, der wirkt auf uns Menschen jeweils in unterschiedlicher Intensität seit jeher.
      Und weil wir Menschen uns insgesamt betrachtet gerne gegenseitig Dinge verkaufen, findet man, wenn man auf den Markt geht, auch immer solche kleinen, goldenen, böse dreinschauenden 18-Karäter in den Auslagen.
      Und jetzt Obacht - das ist nicht nur in Deutschland So. Und das ist auch nicht nur im Kapitalismus. Und das sollte dich beruhigen.
      Das Thema Patriotismus und Nationalstolz ist für uns Deutsche angesichts des Dritten Reichs mit allem, was es ausgelöst und hervorgebracht hat, tatsächlich schwierig. Ich hoffe und glaube aber, dass wir schrittweise wieder eine entspanntere Beziehung zu unserer nationalen Identität haben werden.
      Mir ganz persönlich macht diese Schwierigkeit mein Leben nicht schlechter, jedoch bin mir sehr bewusst über meine familiäre, kulturelle und auch nationale Sozialisation und Identität. Ein besonderer und auslösender Moment war ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt und insgesamt tiefer Einblick in familiäre, kulturelle Geschehnisse eines anderen (europäischen) Landes - es war nicht Dänemark. So etwas kann ich jedem empfehlen und dir auch.
      Du würdest sehen können - aber Du musst dann auch richtig hinschauen und drauf achten wollen - dass da auch 18-Karäter angeboten werden.
      Wenn ich da oder hier übrigens mit meinen Kindern auf den Markt gehe, heißt das nicht, dass sie mit 18-Karätern nach Hause kommen. Das können wir als Eltern ja durchaus beeinflussen. In den Auslagen liegen nämlich auch ne Menge andere Dinge und Leute, die als (meinetwegen) Vorbilder sehr gut dienen können.
      Das einfach mal als Inspiration.
      Und noch etwas anderes - ich mag PUR nicht, hab aber überhaupt garnichts gegen die. Ich bin ländlich mit Dorf-, Feuerwehr- und Schützenfesten groß geworden und auch später in den Discos war immer alles dabei, kompletter Stilmix. Ich mag sowas bis heute und mag es grundsätzlich nicht , wenn z B. Hörer von Helene Fischer, PUR etc. gefühlt von oben herab belächelt und verarscht werden. Paar mehr oder weniger gute Witze und Sprüche sollten andererseits aber trotzdem immer auch drin sein. Sollte man am besten beidseitig mit Humor nehmen.
      Ernst gemeint Bernd - pass auf, dass Du nicht zu frustriert wirst und nicht mehr siehst, dass bei allen Unterschieden vieles in der Welt überall ähnlich ist.
      Mich persönlich beruhigt sowas.
      Falls Du aus dem Osten kommst und dich in Anbetracht der Wiedervereinigung und allem verarscht fühlst, kann ich das grundsätzlich verstehen. Ist eh ne seltsame Zeit, aber nichts ist vom Himmel gefallen und nicht alle sind komplett verrückt und böse... und scheiß auf 18-Karat. Gib ihm nicht mehr Bedeutung, als er verdient und hat. Peace