Nostalgie-Alarm! Röhren-Fernseher ausgepackt! Am 6. November startet Goldlöckchen Thommy G mit der 2014 abgesetzten Klassiker-Sendung "Wetten, dass..?" wieder durch. Schon vor einem Jahr sollte dieses Revival gefeiert werden. Pandemiebedingt ist das ins Wasser gefallen und wurde somit auf diesen Herbst …

Zurück zur News
  • Vor 10 Monaten

    Gibt es wirklich Leute die ein Wetten dass... in 2021 noch brauchen bzw. wollen?

  • Vor 10 Monaten

    Agneta und Annifrid wolen sich nicht von Tommy befummeln lassen, Ehrenfauen.

  • Vor 10 Monaten

    Wetten, Dass...? habe ich als Sendung nie wirklich gemocht, weil es sich dabei im Grunde um eine dreistündige Reklamesendung für neueste Projekte von Prominenten handelt, die von im Vergleich dazu eher kurzweiligen Wetten unterbrochen wurde.

    Ich selbst wollte allerdings bei der Sendung auftreten, weil ich die Jahre zuvor fasziniert von der Kunst des Jonglierens war, die Claude Shannon in einem Vortrag auf seine alten Jahre hin in New York thematisiert hat. Er meinte, Jonglieren sei eine gute Metapher für das Leben, da man als Anfänger das Gefühl habe, die Bälle würden zufällig in deine Hände fallen und man sich freue, dass mal was gelingt. Wenn man aber beharrlich dabeibliebe, stelle sich irgendwann Erfolg ein und man kann besser abschätzen, was man kontrollieren kann und was nicht.

    Als beeindruckter junger Mensch fing ich dann selbst an zu jonglieren und habe mich immer mehr gesteigert, ehe ich auch unhandliche Gegenstände jonglieren konnte, wie etwa anfänglich Schlagzeugstöcke und irgendwann auch, um den Show-Effekt zu steigern. Brotmesser.

    Ich habe mich dann 1988 mit der Wette beworben, ich könnte modifizierte Akkubohrer jonglieren, die nach Knopfdruck weiterliefen, bis der Ausschaltknopf wieder betätigt worden ist. Man hat mich allerdings nicht genommen, weil ich aufgrund der Schwere der Geräte realistisch nur 3 bis 4 hätte jonglieren können und weil die Wette als zu leicht nachahmbar und deswegen gefährlich empfunden wurde. Ich wurde allerdings als Gast in die Sendung eingeladen und habe mir eine Autogrammkarte von Jürgen Prochnow unterschreiben lassen, der einer meiner Lieblingsschauspieler ist.

    Es grüßt
    Heinz Fischer

  • Vor 10 Monaten

    Dann soll der Tommy auch mit den "Besorgten Vätern" auftreten und den Hit "What happened to Rock 'n Roll" schmettern. Mehr Meddl geht nicht.