Die überdimensioniert visualisierte Rückkehr-Single ist Staple eines jeden Popstars. Ob Apache 207 nun einer ist oder nicht, darüber konnte man bis jetzt zumindest noch irgendwie streiten. Aber mit "Angst" hat er nun doch die monumentale "Bitch, I'm Back"-Single abgeliefert, auf die er sich schon …

Zurück zur News
  • Vor einem Jahr

    Mittlerweile liest man Yannik schon aus den Überschriften heraus. Nicht verkehrt, hilft beim Selektieren ;)

  • Vor einem Jahr

    Irgendwie bringt Apache seit einem halben Jahr nur diesen wehleidigen Bums mit langsamen Beats, wo sind denn die energischen Songs á la Kein Problem oder Roller geblieben?

  • Vor einem Jahr

    Wie oft will er eigentlich noch die gleiche Gesangslinie verwenden?

  • Vor einem Jahr

    Klingt wie immer, also kacke.

  • Vor einem Jahr

    Bleibt halt gleich, er hat's euch gesagt. Ihr habt gelacht.

  • Vor einem Jahr

    Ich kenne gar kein Wort dafür. Irgendwie unnötiger Pathos, vulgäres Gelaber als Radio-Pop getarnt und unnötiges Angeben und noch etwas die Welt ist ja so schlimm und gefährlich. Einfach nichts ganzes und nichts halbes.

  • Vor einem Jahr

    Jeder Kacksong bekommt den Redakteur, den er verdient.

    • Vor einem Jahr

      ich habe von dir noch nichts gelesen, was dich in die position bringen würde, abfällig über yannik urteilen zu können

    • Vor einem Jahr

      Deine Yannik-Apologetik wird aber langsam auch zum Selbstzweck...

    • Vor einem Jahr

      ja genau. 2... in worten "ZWEI" postings für yannik. hmhm ja...doch doch

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      @breakfast, ich habe von dir noch nichts gelesen, was dich in die Position bringen würde, über irgendetwas zu urteilen.

    • Vor einem Jahr

      OBACHT jetzt! 2,5 Jahre aktive sind bissl wenig, um immer genau abschätzen zu können, mit wem oder was mensch es hier gerade zu tun hat...

    • Vor einem Jahr

      @nervmich
      epischer konter. ich bin überrascht, dass du überhaupt lesen kannst

    • Vor einem Jahr

      „Ich bin überrascht, dass du überhaupt lesen kannst“ ist natürlich deutlich epischer :D

    • Vor einem Jahr

      I.S.d. allgemeinen Aufklärung: Ich wiederum trete an dieser Stelle lediglich als muppet in Erscheinung, der ein begründetes freizeitliches Interesse vertritt, diesen Dünnschiss nun so hoch zu quirlen wie allen Beteiligten nur irgendwie möglich. So, dass am Ende alle richtig viele Kackespritzer auf der Kleidung und im Gesicht haben.

    • Vor einem Jahr

      Cool, du bist also der Julian Reichelt von laut.de

    • Vor einem Jahr

      @Chris
      Sozusagen, wobei das erst zu Plan E wurde nachdem sich u.a. hier abzeichnete, dass Apaches' Fame in der Szene nicht langanhaltend genug ausfallen würde, um die beruflichen Kontakte meines Bruders zu ihm in befriedigendem Maße kommerziell für mich ausschlachten zu können (Plan D).

    • Vor einem Jahr

      "(…) diesen Dünnschiss nun so hoch zu quirlen wie allen Beteiligten nur irgendwie möglich."

      Hast du eigentlich manchmal die Befürchtung, dass dir jemand diese Rolle stehlen könnte?

    • Vor einem Jahr

      Nein, wieso auch? Weiter diskutieren bringt erst was, wenn jüngere Kontrahent*innen die magische Marke von 200+ Antworten pro Thread geknackt haben, aber bitte inklusive ad hoc erschaffener Fake-Klonarmee durch unbekannte Ohnmächte sowie die zum mindestens anschließenden Status "drive-by-Poster*innen" ausreichenden Neuanmeldungen bis dahin unbeteiligter Dritter*innen... Mehrmals. :)

    • Vor einem Jahr

      EDIT: So was lernt mensch aber für gewöhnlich nicht hier, zugegeben. Dafür braucht's ein sehr viel größeres und gefährlicheres Haifischbecken als dieses. Z.B. ein längeres (vielleicht mehrjähriges?) Exil bei brigitte.de, welches ich dir hier als Tipp von herrschendem Dünschissquirl zu Dünnschissquirl mit Herrschaftsambitionen gerne nahelegen möchte. ;)

    • Vor einem Jahr

      Du willst mich auf eine Herde Frauen loslassen?
      Ich sage dir ganz ehrlich, das ist keine gute Idee...

      Aber ja, das ist schon eine harte Vergangenheit, die du da durchmachen musstest. Ich muss sagen, je mehr wir miteinander reden, desto besser verstehe ich dich.

    • Vor einem Jahr

      :lol:

      Da trieft die Unwissenheit darüber, wie viel mehr an Traffic von nachweisbar unterschiedlichen Personen pro Stunde bei brigitte.de über die Server flutscht, während die vier Leutchens hier, welche die 20 üblichen Verdächtigen betreiben, in der Nase bohren und über ihre nächste Fake-Persona grübeln, auch wieder mal aus jeder Zeile. Bring doch mal ein Vorurteil, was hier nicht schon vor 15 Jahren kolportiert wurde. Vielleicht klappt's dann auch mit der Fremdwahrnehmung als origineller dude, hm? Danke :)

    • Vor einem Jahr

      Die Vorwürfe sind haltlos!

    • Vor einem Jahr

      Hä? War etwa ich jetzt gemeint :lol: ?

    • Vor einem Jahr

      brigitte.de = Herde Frauen & du...

      ...go check your stereotypes und bidde ferlass uns auf diesem Wege gern dauerhaft!

    • Vor einem Jahr

      #digitalezwangsumsiedlung

    • Vor einem Jahr

      :lol: Wie konnte ich nur so taktlos sein. Ich habe eben eine blühende Phantasie ;).

    • Vor einem Jahr

      Ganz offensichtlich nicht blühend genug, um sie anhand stetiger Überwindung der durch ihre Sozialisation und Erziehung gesetzten Grenzen um ihrer selbst willen ständig zu erweitern. Erbärmlich. Try harder.

    • Vor einem Jahr

      Naja, also... ich bitte jetzt mal um eine klare Linie, die ja offensichtlich das Grundgerüst deines Muppets abbilden soll (nicht so wie bei mir). Ich habe das jetzt so verstanden:

      Ich habe genau so viel Phantasie, um davon auszugehen, dass bei Brigitte.de eher Frauen anzutreffen sind (ich bin zur Zeit noch auf Spurensuche, wie ich auf diesen Trugschluss kommen konnte) aber zu wenig Phantasie, um spezielle Anforderungen der Originalität auf laut.de zu erfüllen(?). Das muss man auch erst mal schaffen. Ein bisschen Respekt - wäre es denn dann so - wäre durchaus mal angebracht, verehrter Herr.

    • Vor einem Jahr

      Habt ihr kein Leben?

    • Vor einem Jahr

      @aspiring Hofnarr
      Right... Ich denk, wir beenden den förderschultauglichen Teil allgemeiner Aufklärung bei laut.de für heute lieber und lassen dich vielleicht noch ein paar Tage mit den heute erarbeiteten Prämissen Conclusions-Kniffel spielen. Hab meine Sozialstunden, während derer ich mich selbstlos in Diskussionen mit Vollidioten und dabei herab auf ihr Niveau, ohne Aussicht auf gütlichen Ausgang der Diskussion, hinab begebe, auch schon voll für diese Woche. Und du hast schon mehr als genug Aufmerksamkeit und Erhöhung deines Fakes dadurch erfahren, als dir an deinen Beiträgen gemessen zusteht. Jetzt mal nicht gierig werden so wie all die kompetenteren Aspiranten vor dir...

      Falls dein Kopf darüber während meiner Abwesenheit wieder allzu sehr zu rauchen beginnt... Da hinten in der Ecke liegen glaube ich noch ein paar Stofftiere zum Kuscheln und "Meine kleine Farm" spielen.

      Viel Spaß damit und bis zum nächsten Mal! :)

      @Lautgray
      Nope. Paused due to the virus wreaking havoc out there. :/

    • Vor einem Jahr

      Was auch immer "kompetent" in diesem Zusammenhang bedeutet, das kann man ja in alle Richtungen auslegen ;).
      Es wäre mitunter schön, wäre ich in Wahrheit ein Vollidiot. Würde ich nochmal geboren werden, wäre dies meine erste Vertragsunterschrift. Die Vorteile sind erdrückend...

    • Vor einem Jahr

      @lautgay:
      Natürlich nicht. Siehe letzter (Ab)Satz, Kommentar über diesem.

    • Vor einem Jahr

      "Hab meine Sozialstunden, während derer ich mich selbstlos in Diskussionen mit Vollidioten und dabei herab auf ihr Niveau, ohne Aussicht auf gütlichen Ausgang der Diskussion, hinab begebe, auch schon voll für diese Woche."

      Nur weil deine Karriere aufgrund des Virus gerade den Bach runtergeht, musst du ja nun nicht gemein werden, hmm? Immer nett bleiben.

    • Vor einem Jahr

      ...um mit meinem bissl Restkapazität für heute unserem durch sich selbst beflügelten Aspiranten eben jene Flügel noch ein wenig zu stutzen vor der finalen Mündung in die allabendliche Zerstreuung:

      Du hattest gerade so viel Phantasie wie die anderen zu meiner aktiven Zeit geschätzten, gleichzeitig aktiven bis zu 12.000 Männer, die wohl bei ihrer Ankunft dort ebenfalls ein Paradies unterfickter Eso-Bräute und Tanga-Büglerinnen im mittleren Alter und der Größenordnung der verbleibenden damals bis zu 13.000 gleichzeitig aktiven Personen erwartete, welches sie allein aufgrund ihres einzigartigen und dort nie erlebten Entschlusses, als Mann bei brigitte.de teilnehmen und einem auch dort unbeirrt gelebten Mann-sein wollens auf ewig umwerben würde - nicht jedoch so viel wie die, als dort bei ihrer Ankunft alles anders war als in eben diesen beschränkten geteilten Männerphantasien antizipiert, halt schulterzuckend dort bei brigitte.de blieben und es zu einer in seinen dezidiert kategorisiert präsentierten Themenbereichen sowie zu spezielleren Subthreads auffächernden GUI zu einer sozialverträglichen deutschsprachigen Variante von 4chan/reddit mit aufbauten, die es inklusive stets etwas zu konventionell agierender Moderation schließlich wurde. Was generierten Traffic betrifft zu jeder Tages- und Nachtzeit in völlig anderen Sphären als unser mutmaßlich bis heute von einer einzigen IT-Person betreuter 25-Stammtischmuppet-Moloch hier. Nach allen Provokationen und Bans bekam ich immer wieder auch E-Mails der Community-Moderation, wie sehr meine wertvollen Beiträge dort vermisst würden und ob ich nicht wieder aktiver teilnehmen wolle als die Monate davor - ganz anders nach jedem laut.de-Bann, mensch könnte fast meinen, die wären froh gewesen, hätte ich das Prinzip Fake-EMail nie geblickt oder irgendwann eine Rückkehr aus persönlicher Kränkung heraus kategorisch ausgeschlossen nach jedem weiteren Hammerschwung!

      ...und nein, deine hier offenbarte beschränkte, durch eine systematisch sexistische Sozialisation begrenzte Phantasie gereicht anno 2021 selbst in einem "Hello, it's me, IT!"- 25-Stammtischmuppet-Moloch wie diesem nicht mehr zur allgemeinen Fremdwahrnehmung als "origineller dude". Glücklicherweise. :)

    • Vor einem Jahr

      @Schwinger
      Korrekt von mir antizipiert wusste es der Empfänger bereits so variabel zu nehmen, wie es formuliert war. Nur auf dieser Grundlage dann auch der nochmal deutlich unsozialere Bitch-Move eines Nachtritts! ;)

    • Vor einem Jahr

      EDIT: Ist i.d.S. die von den Eltern verpasste Gelegenheit, einem Kind zu den richtigen Zeiten der Erziehung die passenden Brückenobjekte zu stellen dMn dann eine legitime Rechtfertigung für den späteren Versuch des Kindes, einen kompletten in sich ruhenden und zufriedenen Muppet-Stammtisch durch seinen ADHS-geboosteten "Schabernack" in Geiselhaft zu nehmen?!

    • Vor einem Jahr

      Ja, totaler Bitch-Move. Ich habe (im schlimmsten Falle) Brigitte.de(!) fehlinterpretiert.
      Ich verstehe aber nach wie vor nicht deinen Energieeinsatz, bei so vielen offensichtlichen "Vollindioten" hier, wie z.B. Verschwöris, Onkelzblablas und ähnlichem. Du scheinst durchaus einen Narren an mir gefressen zu haben. Ist es womöglich eine Hassliebe zwischen uns?

      Aber "ADHS-geboosteten "Schabernack"" find ich - zugegeben - geil :lol:. Den Ausdruck nehme ich doch mal direkt in mein Schwachfug-Tagebuch mit auf. Sehr schön, denifitiv danke hierfür.

    • Vor einem Jahr

      Ach da wäre noch etwas:
      Haben Sie die "Bitch-Moves" eigentlich bei Brigitte.de gelernt?

    • Vor einem Jahr

      @sirpsycho bzgl. Energie-Einsatz:
      Wer gerade gefühlt unbegrenzt hat, kann auch an vermeintlich unsinnigen Stellen Mal fuffiweise davon in den Club regnen lassen. Prinzip soweit so be- wie bereits vor diesem Beitrag erkannt, oder?

      @Columbo
      Naise try, u former FBI? Was denken Sie denn, warum ich dem Aspiranten an dieser Stelle ein längeres Exil in dem Laden mit so wiederholt leidenschaftlichen Plädoyers anzutragen versuche, hm?

    • Vor einem Jahr

      Verzieh dich, Columbo!

    • Vor einem Jahr

      Jaja, den Käse haste doch schon mal erzählt. Ich habe ein gutes Gedächtnis ;).

    • Vor einem Jahr

      Mhm. Damit offensichtlich eins, das von deiner hier inszenierten Auffassungsgabe und Aufmerksamkeitsspanne ob seiner Leistungsfähigkeit unbedingt in jedem Moment als Vorbild für die eigene Zukunft angehimmelt und angestrebt werden sollte, wir können's bezeugen. ;)

    • Vor einem Jahr

      Ich finde, das ist eine beachtliche Leistung. Du solltest deinen Patienten Mut zusprechen und mehr Egoismus antrainieren, sodass sie ihre Mitmenschen gefälligst gegen Forenmuppets eintauschen. Deine neue Härte hier ist völlig unangebracht, ich habe mich bereits freiwillig - nach anfänglichen Selbstfindungsprozessen - in die hintersten Sitzreihen eingefunden, was den Zuspruch an Intellektualität angeht. Ich beklatsche dich sogar regelmäßig und freue mich über neue Wörter, die ich von dir lerne. Und was ernte ich? Ausschließlich Projektion ;).

    • Vor einem Jahr

      Neenee, da kann ich dich und mich aber jetzt schlecht mit zu Bett gehen lassen, dass Du meine liebevolle Härte beim Schliff meiner persönlicher Favoriten unter den aufstrebenden Dünnschissquirl*innen als bloße Projektion zu verkennen versuchst, nachdem allein die dir zugeteilte Aufmerksamkeit und Energie doch Anerkennung genug meinerseits gewesen sein sollte!
      Aber da hast Du jetzt meine Erklärung, abseits der beruflichen Profession die begabtesten in ihren Bestrebungen am Ende immer einen Ticken härter aufsitzen zu lassen als ihre eigenen Sargnägel, um ihnen für den Zweifelsfall stets mehr Handlungsspielraum mitgegeben zu haben als regungslos in der Kiste liegen zu bleiben (ganz in der Tradition der grausamen Lehren des Pai Mei...) wohl auch einer zufällig mitlesenden und überbesorgten soulmate zu verdanken, die dann spontan für nen schnellen Vorhang hinter dieses immer wieder auch selbstdestruktive Drama hier nen musikalischen Beitrag auf ner in Planung befindlichen Tribute-Platte via Telegram anbot.

      Also schick einen Teil deines Dankes für dieses späte Eingeständnis bitte umgehend ins dicke B, damit wir alle noch zu geruhsamem Schlaf finden heute... :lol:

    • Vor einem Jahr

      Ja, danke. Sehr reizend. Vom dicken F ins dicke B. Vielleicht sieht man sich ja mal an einem der Hauptbahnhöfe ;).

    • Vor einem Jahr

      EDIT (was bei brigitte.de i.Ü. damals schon genauso wie PN eine einwandfrei funktionierende technische Selbstverständlichkeit war): Sich selbst auzubuddeln, wenn mensch Mal wieder digital vor Ablauf seiner physischen Zeit beerdigt wurde - eine absolut normale und regelmäßige Begleiterscheinung unserer digitalisierten Leben - comes in handy for every polarizing character, you know? ^^

  • Vor einem Jahr

    Bin gespannt, ob irgendwann Yanniks 35 jähriges Ich aus der Zukunft zu Besuch kommt, um ihn für sein Geschwurbel als Twen zu bitchslappen...