"Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall zum Proben zusammen kommen und schauen, wie es läuft", zitiert der NME den vielbeschäftigten Sänger und Komponisten Damon Albarn am Rande einer speziellen Radio-Aufführung seiner Monkey-Oper für die BBC.

Damit bestätigt Albarn die Spekulationen um eine …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    Da braucht jemand Geld und Aufmerksamkeit.

  • Vor 13 Jahren

    Das trifft eher auf dich zu!

  • Vor 13 Jahren

    @satanic666 (« Da braucht jemand Geld und Aufmerksamkeit. »):

    Der dümmste Post anno 2008. Gratulation!

    Ansonsten: Freude! :)

  • Vor 13 Jahren

    Wllt ihr diese vertonte Langeweile echt wieder haben.
    Pff da geh ich lieber SunnO ))) hören.

  • Vor 13 Jahren

    @satanic666 (« Wllt ihr diese vertonte Langeweile echt wieder haben.
    Pff da geh ich lieber SunnO ))) hören. »):

    ok, ist ja auch kein Metal, wir haben's begriffen.

    aber "Song 2" könnnte dir doch zumindest halbwegs gefallen, oder?

  • Vor 13 Jahren

    @Fear_Of_Music (« @satanic666 (« Wllt ihr diese vertonte Langeweile echt wieder haben.
    Pff da geh ich lieber SunnO ))) hören. »):

    ok, ist ja auch kein Metal, wir haben's begriffen.

    aber "Song 2" könnnte dir doch zumindest halbwegs gefallen, oder? »):

    Zum einschlafen halbwegs brauchbar.

  • Vor 13 Jahren

    @satanic666 (« @Fear_Of_Music (« @satanic666 (« Wllt ihr diese vertonte Langeweile echt wieder haben.
    Pff da geh ich lieber SunnO ))) hören. »):

    ok, ist ja auch kein Metal, wir haben's begriffen.

    aber "Song 2" könnnte dir doch zumindest halbwegs gefallen, oder? »):

    Zum einschlafen halbwegs brauchbar. »):

    Nein, nicht nur hier, sondern auch in den Phantom-Planet-Posts bist du'n bisschen behindert.
    Geh sterben!

  • Vor 13 Jahren

    schöner dialog hier ...

    aber ich freu mich erst, wenn ich die platte höre. wenn sie denn jemals kommen sollte. ich glaub nicht dran. aber ich hab auch nicht an chinese democracy geglaubt ... :D

  • Vor 13 Jahren

    kewle sache. Das ist die einzige Reunion, der ich musikalisch was zutraue. Warum? Na weil Albarn. Der ist sowas von kreativ, das ist unglaublich.

  • Vor 13 Jahren

    Ich vertraue eigentlich eher Grahams Können, denn ohn ihn war Think Tank zwar nicht schlecht, aber dann doch irgendwie unvollständig. Blur steht für Dave, Alex, Damon und Graham, die Band ist für mich absolut von Damons Fähigkeiten zu beurteilen.

    Trotzdem wird das interessant. Jetzt fehlen nur noch die Reunionen von Pulp, Elastica, Slowdive und Spacemen 3. :)

  • Vor 13 Jahren

    @Daniel (« Ich vertraue eigentlich eher Grahams Können, denn ohn ihn war Think Tank zwar nicht schlecht, aber dann doch irgendwie unvollständig. Blur steht für Dave, Alex, Damon und Graham, die Band ist für mich absolut von Damons Fähigkeiten zu beurteilen.

    Trotzdem wird das interessant. Jetzt fehlen nur noch die Reunionen von Pulp, Elastica, Slowdive und Spacemen 3. :) »):

    also ich fand think tank super.... :mad:
    weil das völlig anders war und nicht irgendwelche bekannten britpop sounds beinhaltete.
    Und 2003 ein Lied gegen den Irakkrieg mit marrokanischen Musikern einzuspielen war fakking gut. Musik als Ausrufezeichen.

  • Vor 13 Jahren

    Lasset uns Bier trinken und feiern, Blur sind wieder da! :D

  • Vor 13 Jahren

    @felixthecat78 (« @Daniel (« Ich vertraue eigentlich eher Grahams Können, denn ohn ihn war Think Tank zwar nicht schlecht, aber dann doch irgendwie unvollständig. Blur steht für Dave, Alex, Damon und Graham, die Band ist für mich absolut von Damons Fähigkeiten zu beurteilen.

    Trotzdem wird das interessant. Jetzt fehlen nur noch die Reunionen von Pulp, Elastica, Slowdive und Spacemen 3. :) »):

    also ich fand think tank super.... :mad:
    weil das völlig anders war und nicht irgendwelche bekannten britpop sounds beinhaltete.
    Und 2003 ein Lied gegen den Irakkrieg mit marrokanischen Musikern einzuspielen war fakking gut. Musik als Ausrufezeichen. »):

    Ich habe nie behauptet, dass Think Tank schlecht sei. ;) Das Self-titled-Album war schon recht britpopfern und 13 hatte auch nichts mit Britpop zu tun, insofern hob sich Think Tank nicht allzu sehr von den Vorgängern ab. Ich höre es nach wie vor gerne, vor allem Out Of Time, Good Song und das famose Jets. Der Gorillaz-Einfluss von Damon war aber deutlich zu spüren.
    Was deine zweite These angeht, so kann ich dir nur beipflichten. :)

  • Vor 13 Jahren

    @Henkoeoey (« Oasis rockt :hutwhiz: »):

    ach du..
    das ist mal ne schöne nachricht. :D gleich mal die alten alben rausholen..
    :phones:

  • Vor 13 Jahren

    @Daniel (« Ich vertraue eigentlich eher Grahams Können, denn ohn ihn war Think Tank zwar nicht schlecht, aber dann doch irgendwie unvollständig. Blur steht für Dave, Alex, Damon und Graham, die Band ist für mich absolut von Damons Fähigkeiten zu beurteilen.

    Trotzdem wird das interessant. Jetzt fehlen nur noch die Reunionen von Pulp, Elastica, Slowdive und Spacemen 3. :) »):

    Da würe ich dir widersprechen. Ich finde immer noch Think Tank ist der absolute Höhepunkt im blurschen Schaffen. Und das gerade weil es so gitarrenlos daherkommt. Coxon ist vielleicht ein talentierter Instrumetalist, Songs schreiben kann er, von ein paar Ausnahmen abgesehen, aber nicht so besonders.

    Überhaupt: Warum eigentlich Reunion?! Die haben sich doch nie aufgelöst. Die lange Pause macht mich etwas skeptisch. Ich hasse "reife Alterswerke".

    P.S. Bin ich eigentlich komisch, wenn ich sowohl Sunno))) als auch Blur gerne höre... :sweat:

  • Vor 13 Jahren

    P.P.S.: Ach ja, Pro Spaceman-Reunion!