Jung, brutal, nicht antisemitisch

Fest steht jedenfalls: Was lange genug währt, wird irgendwann zum Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen. In diesem Stadium ist (deutscher) Hip Hop längst angekommen. Aktuell haben sich Sprachforscher Kollegahs und Farid Bangs "Jung, Brutal, Gutaussehend 3" …

Zurück