"Intoleranz wird nicht mehr toleriert." Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung haben sich Eko Fresh und Sarah Bora mit dem Aktivisten Raúl Krauthausen als "Toleranz Avengers" zusammengefunden. "Heute kämpf' ich gegen Vorurteile, Arschlöcher und Ängste", umschreibt der selbsternannte …

Zurück zur News
  • Vor 6 Monaten

    Cope and seethe in 3, 2, 1...

  • Vor 6 Monaten

    Ist aber schon ein starkes Stück, sich am Tag der Menschen mit Behinderungen für Frauen einzusetzen. Eko ist gecancelt!

    • Vor 6 Monaten

      Dem Herrn Merz ist doch Jacke wie Hose ob gegendert wird oder nicht, solange insbesondere die Medienlandschaft über Ungeimpfte anstatt Steuersünder oder Bänker herzieht ;). Wahrscheinlich hat er die Gender-Debatte zwecks Ablenkungsmanöver selbst ERFUNDEN und lacht sich kaputt.

    • Vor 6 Monaten

      Ach, Quark. Das Thema ist schon uralt. Er stellt im argumentativen Trottelduell nur die andere, wesentlich dümmere und null wohlmeinende Seite dar.

      Eko geht trotzdem nicht. Ob angeborene und/oder später sich angewöhnte und dann für sich verbuchte Weiblichkeit - eine Behinderung ist sie nicht.

  • Vor 6 Monaten

    Die grosse Mehrheit des Volkes lehnt Gendersprache ab:

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/deb…

    Gendersprache, also Gendermainstreaming, ist der Versuch linker Minderheiten an Universitäten die Gesellschaft nach kommunistischem Ideal umzuformen, siehe Kulturmarxismus der Frankfurter Schule. Indem Geschlechter aufgelöst werden, soll alles gleichgemacht werden, was wirtschaftlich nicht klappen konnte, soll nun kulturell vollendet werden, die Auflösung aller Unterschiede und der Keimzelle der Geserllschaft, die Familie.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ge…

    In den 60ern wurden an Bürgern und Parlamenten vorbei die Weichen für eine neue Entwicklung gestellt zur Spaltung der Gesellschaft und Entwurzelung des Bürgers durch Zerstörung der traditionellen Strukturen. Der kontroverse Diskurs wurde gestrichen.

    https://reitschuster.de/post/nun-wird-auch…

    Die Basis unseres Wohlstandes und unser Gesellschaft wird durch linke Eliten an den Universitäten erodiert. Gendermainstreaming und Feminismus schaden der Gesellschaft. Anstatt Familiengründungen wird freie Liebe, Unsicherheit und Promiskuität etabliert. Besonders Frauen fallen auf diese Propaganda herein und sehen davon ab, Kinder zu kriegen.

    • Vor 6 Monaten

      Dass sich Politiker so viel Mühe geben über Generationen hinweg würde mich doch schwer verwundern. Ich denke, es ist profane Ablenkung und Beschäftigung, Diskurse werden einfach abstrakt gehalten, Politiker weiter gut bezahlt und die Gebildeten bekommen ihren wohlverdienten Loyalitäts-"Moralkuchen", den sie vor den "Ungebildeten/Sklaven" verspeisen dürfen und alle sind beschäftigt. Vielleicht ist das sogar gut so. Manch einer käme ohne diesen Irrsinn vielleicht auf dumme Gedanken :lol:

    • Vor 6 Monaten

      Nominierung angenommen.

    • Vor 6 Monaten

      Hat er immer noch nicht kapiert, wie man sich selbst löscht?

    • Vor 6 Monaten

      Tichy und Reitschuster, ab da war die Debatte gelaufen XD

    • Vor 6 Monaten

      Wirklich ganz, ganz netter Versuch, Ragizzle :D

    • Vor 6 Monaten

      Vielen Dank für Ihre Meinungen zur aktuellen Episode von "Weit draußen mit jpeterson".

      Als publizierendes Medium dieser Inhalte möchten wir nochmals darauf aufmerksam machen, dass es sich bei "Weit draußen mit jpeterson" um ein rein fiktives Investainment-Format handelt, deren Inhalte - auch zu tatsächlichen aktuellen Gesellschaftsthemen und Ereignissen -üblicherweise jeder wissenschaftlich-methodischen und erkenntnistheoretischen Grundlage entbehren und für die allein die Redaktion des Formats verantwortlich zeichnet.

      Für faktische Erkenntnisse auf neuestem wissenschaftlichen Forschungsstand zu Themenbereichen aus "Weit draußen mit jpeterson" bitten wir Sie daher nochmals recht freundlich, gerne und bevorzugt die Internetseiten unseres Hauptsponsors für dieses Format, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA; erreichbar unter https://www.bzga.de) oder alternativ diejenigen des Robert Koch Instituts (https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.h…), aufzusuchen.

      Vielen Dank und weiterhin angenehmes Investainment!

    • Vor 6 Monaten

      Du pseudologisierst wieder zu viel rum.

    • Vor 6 Monaten

      Mit gesundem Geist haben 1000 Geschlechter jedenfalls nichts zu tun. Anstatt die wahren Probleme in diesem Land anzugehen, Rentenfiasko, Ungebremste Masseneinwanderung von Unqualifizierten Ausländern in die Sozialsysteme, Gewaltenteilung, BVG und Merkel, macht man Politik für Minderheiten, weil eine Partei, die selbst eine Minderheit ist, das so will. EInfach nur krank.

    • Vor 6 Monaten

      Oha. Nichts davon ist würdig für eine weiterführende Diskussion aufzugreifen, so lange du dir zu diesem subjektiven Eindruck nicht wenigstens paar Zahlen presst und die dann hier mit uns teilst.

      Auf die Art könnte ich hier auch schreiben, dass mein Cousin es demnächst in Chile aller Wahrscheinlichkeit nach mit an die Regierung schaffen wird und mir für diesen Fall bereits ein lukratives Staatssekretärspöstchen freigeschaufelt hat, auf dem ich's dann auch ganz bestimmt in allen von dir genannten Problembereichen dort besser anpacken werde als irgendwelche Piefkes der letzten 30 Jahre von hier es je taten oder noch tun werden, @pikto.

    • Vor 6 Monaten

      Die Zahlen kann sich jeder mit Google selbst besorgen.

      https://www.n-tv.de/wirtschaft/Umfrage-dec…

      Vrkic sagt, zehn von 100 Flüchtlingen könne man innerhalb des ersten Jahres in Arbeit vermitteln. Im zweiten Jahr steige die Quote auf 20 Prozent. "Dabei darf man nicht verschweigen, dass hier ganz viele kurzfristige Beschäftigungen als Helfer dabei sind. Bei der langfristigen Jobintegration stehen wir noch vor einer riesigen Herausforderung." Seine Erfahrungen decken sich mit Erhebungen des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Die Forscher halten es daher für realistisch, dass nach etwa fünf Jahren die Hälfte der Flüchtlinge erwerbstätig sein wird.

      https://www.focus.de/politik/deutschland/v…

      Vor Prozess gegen Kanzlerin: Angela Merkel und das pikante Abendessen mit den Verfassungsrichtern im Kanzleramt

      Ein Skandal, gerade zu den Urteilen bezüglich der sogenannten effektiven Coronamaßnahmen,.

    • Vor 6 Monaten

      Ah, okay. Kurz- und Flachdenker...

      Nee, dafür ist jede Aktivität auf dem Strafplaneten doch irgendwie angenehmer und als Investment von Lebenszeit eher wertzuschätzen als die Auseinandersetzung mit so nem indoktrinierten leistungsorientierten Schlafschaf wie dir, dem das Victim Blaming bereits unkritisch als Werkzeug an der Hand klebt wie dem Fliesenleger sein Gummihammer.

    • Vor 6 Monaten

      @pikto:
      Dann gehe ich also davon aus, daß Du uneingeschränkt dafür bist, all die Barrieren aus dem Weg zu räumen, die den Flüchtlingen den Einstieg in den Arbeitsmarkt verbauen, richtig? Also deutlich höhere Förderungen für Integrations-, Deutsch- und berufsvoerbereitungskurse, darüber hinaus radikale Verkürzung von Asylverfahren und liberalere Handhabung des Asylrechts, da somit die Wahrscheinlichkeit von Abschiebungen abnimmt, was auch ein großes Hemmnis bei der dauerhaften Arbeitssuche darstellt. Deutliche Verbesserung der Weiterbildungsmöglichkeiten, um wenigstens diejenigen, die eine Ausbildung genossen haben, auf ein Niveau zu bringen, das ihnen eine Beschäftigung in Deutschland ermöglicht, ...
      Sozialsystem entlastet. Voilà.

      Das Essen mit den Richtern war zumindest unter Frau Merkel eine regelmäßige Einrichtung ... warum auch nicht ... kann man sich natürlich drüber streiten, weil ja praktisch permanent Klage gegen Angela Merkel erhoben wurde, von welchen Stellen auch immer, aber ich weiß nicht, warum es sich gerade an diesem Prozeß entzünden sollte ...

      Gruß
      Skywise

    • Vor 6 Monaten

      ...und da hatte skywise noch nicht über die im Vergleich zum eigenen Bildungssystem lächerlich hohen Hürden zur Anerkennung von im Nicht-EU-Ausland erworbenen Ausbildungs- und Hochschulqualifikationen, um in D im erlernten/studierten und anderswo ggf- bereits über 10 Jahre ausgeübten Beruf arbeiten zu dürfen, geschrieben. ;)

    • Vor 6 Monaten

      Die ganze Diskussion hier mal außen vor gelassen und nur bezugnehmend auf petersons letzten Satz ist die Entscheidung, in diese verkackte Welt keine Kinder zu setzen, nicht die schlechteste.

    • Vor 6 Monaten

      "...ist die Entscheidung, in diese verkackte Welt keine Kinder zu setzen, nicht die schlechteste."

      :lol:

      Weil die Zellhaufen der Vollmilchstraße im Rest-Universum auch so außerordentlich bekannt und geschätzt dafür sind ihren jeweiligen Heimatplaneten bevorzugt noch was anderes zu hinterlassen, was nach eigenem Ableben von ihnen dort zurück bleibt, als anteilige Kopien ihrer genetischen Erbgutabschnitte in ad hoc neu erschaffenen Zellhaufen... Ihr seid echt der größte Witz diesseits vom Paralleluniversum. :D

    • Vor 6 Monaten

      Niemand ist in der Situation.

    • Vor 6 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Monaten

      Die Situation hätte sich mW auch in zutiefst verunsichert homophober Weise gegen jede Form einzel- oder gruppeninitiierter XY-Zellhaufenpenetration alpha-Level erfolgreich zur Wehr gesetzt. War zumindest noch so als ich zum letzten Mal Jersey Shore geschaut habe. :smokool: :wein:

    • Vor 6 Monaten

      Aber meine Bewertungsgrundlage hat sich anders verschoben. Berücksichtigst du?

    • Vor 6 Monaten

      Nein, ich denke, ich klitzekleinkünstlere in jedem Moment lieber als zu berücksichtigen. ;)

    • Vor 6 Monaten

      Ich empfinde Dankbarkeit :-)

    • Vor 6 Monaten

      Ich kenne Statistiken und Webseiten, die das alles hier als Märchen beweisen würden, die ich nun aber lieber hier nicht verlinke, da es sonst zum linkentypischen Aufschrei kommen wird. Heute wurde jedenfalls der erste Schritt zur Gesundung des Landes getan. Merz ist endlich CDU-Vorsitzender geworden und wird sich massivst gegen die Fehlentwicklungen bei der Migrationspolitik positionieren, Stichwort Deutsche Leitkultur". Er wird der AfD massivst Wähler abziehen und die Union wieder auf 30+x Prozent führen und dann werde ich sie auch wieder wählen. Durch Merz werden auch jene wieder CDU wählen, die jetzt SPD gewählt haben. Probleme wie Clankultur, kriminelle Ausländer, Sozialbetrug werden durch Merz angegangen werden und dann ist ganz schnell kein Platz mehr für Gendermüll oder freitags Schule schwänzen. Wir sehen und ins vier Jahren, wenn eure 68er-Träume von der klassenlosen Gesellschaft und Welt ohne Grenzen geplatzt sind.

    • Vor 6 Monaten

      Netter Versuch, Friedrich.

    • Vor 6 Monaten

      Bleibt mal cool, ihr Bitches.

    • Vor 6 Monaten

      Wir waren und sind cool.

      Du bist hier der Stufe 0-Fake, der auf hochreakTante Borderline macht, wenn bei ihm mal wieder ein "Wir sind Freunde!" und ein "Halt die Fresse, du Hurensohn!" bloß einen lächerlich niedrigschwellig missverstandenen Kommentar voneinander entfernt sind.

    • Vor 6 Monaten

      Bin mir ziemlich sicher, dass Sexy hier keine Stufe-0-Fake ist sondern sogar altvorder, ehemals mördermonstermuschel. Deiner proffesionellen Hilfe bedarf es ihr aber eindeutig.

    • Vor 6 Monaten

      "proffesionell"? Meinst du das ernst?

    • Vor 6 Monaten

      Pseudi, wieso bist du eigentlich so besessen von mir? Du jagst mir hier ja in fast jedem Thread hinterher. Hattest du mir nicht versprochen dass ich hier auf laut.de vor sexuellen Umwerbungen geschützt bin? Jetzt muss ich mir doch noch mal überlegen ob ich mich lösche. Fühle mich nicht mehr sicher.

    • Vor 6 Monaten

      Und was deine Einordnung meines Verhaltens angeht, kann ich dir nur empfehlen: Arbeite erstmal an deiner Ambiguitätstoleranz, und dann versuch es noch mal :-)

    • Vor 6 Monaten

      BINGO! Endlich ist auch dieser Begriff auf laut.de mal gefallen. Herzlichen Glückwunsch!

    • Vor 6 Monaten

      Hab ich jetzt was gewonnen? Werd ganz kribbelig :)

    • Vor 6 Monaten

      Arbeite du Mal lieber an deinem Bezugswahn, Pissnelke. User wir das Weazle haben hier in sehr viel weniger vergangener Zeit deutlich mehr von mir einstecken müssen als du bisher herbeiphantasieren konntest und sich trotzdem nie halb so heularschig drüber ausgeheult wie du. Resilienz damit auch ganz eindeutig ne Baustelle für dein Unternehmen.

      Und diese so verdammt typische Borderline-Symptomatik, hinter jeder Art verbaler oder schriftlicher Zuwendung gleich sexuelle Avancen zu vermuten wirkt definitv auch verhütender als jedes Gummi in deinem Besitz.

      Such dir Hilfe statt hier alles mit deiner Aufmerksamkeitsheischerei vollzuspammen, sozial verarmter Schmock.

    • Vor 6 Monaten

      Heißt es nicht Beziehungswahn? Ich hab das übrigens ganz alleine geschafft. Tipp: Einfach sich einreden, dass der Typ am Bahnsteig bestimmt einen schlechten Tag hatte, und es nichts mit einem selbst zu tun hat. Irgendwann glaubt man das dann auch. Ein umgekehrter Beziehungswahn demnach :lol:

    • Vor 6 Monaten

      Bin ich jetzt deiner Ansicht nach nur ein aufmerksamkeitsgeiler, rumtrollender Fake, oder bin ich Borderliner? Letzteres würde ja heißen dass ich hier ja die ganze Zeit authentisch agiere. Steig durch dein Theoriegerüst also noch nicht ganz durch, kannst du mir noch mal auf die Sprünge helfen?

      Habe aber doch schon erklärt, dass ich asexueller Autist mit analer PTBS bin. Du kannst ja deine Diagnostik gern darauf aufbauen, aber nimm doch bitte erstmal diese Grundbedingung als Fakt hin. Dann kommen wir auch sicher bisschen voran.

    • Vor 6 Monaten

      @squarepig: Beziehungswahn ist der gängige Begriff, kannst es aber auch wie Pseudi Bezugswahn nennen. Gern auch Bindungswahn oder Relationswahn. Jacke wie Turnschuh.

    • Vor 6 Monaten

      Uih, Pseudis Leitungen scheinen nun endgültig durchgebrannt zu sein. Game over.

    • Vor 6 Monaten

      Pikto hat Recht. Wurde mal überprüft, wie das Frauenbild und Demokratieverständnis der Einwanderer der letzten Jahre, vor allen Dingen aus dem islamisch geprägten Raum, aussieht? Was bringt es, wenn man durch ungesteuerte Einwanderung Parallelstrukturen etabliert, die langfristig große Probleme bereiten könnten? Diese Strukturen existieren sogar schon: Ablehnung des Rechtsstaates und Islam-Richter in bestimmten Stadtteilen. Das sind Probleme, denen sich auch Linke und Grüne stellen müssen. Wo ist die Stellungsnahme der Ampel dazu? Außer einer Vereinfachung der Einwanderung habe ich nichts dazu gelesen?

    • Vor 6 Monaten

      "Stellungnahme der Ampel"

      :lol:

    • Vor 6 Monaten

      @Friebe:
      "Wurde mal überprüft, wie das Frauenbild und Demokratieverständnis der Einwanderer der letzten Jahre, vor allen Dingen aus dem islamisch geprägten Raum, aussieht?"

      Wird denn überprüft, wie das Frauenbild und Demokratieverständnis der Eingeborenen aussieht?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 6 Monaten

      Wird denn überhaupt überprüft, wie denn das Frauen Bild in den laut.de Kommentarspalten aussieht und von denjenigen gelebt wird die es so und so propagieren?

      Gruß
      Spinner

    • Vor 6 Monaten

      Lösch dich wieder.

    • Vor 6 Monaten

      Deine Ungeduld in Sachen "Ich hab gewonnen, weil keine Antwort mehr kommt!" erinnert an den lieben Herrn Kleingerne-Finch von neulich.

      Um das mal zu begradigen: Als derjenige von uns, der tatsächlich irgendwie vom Fach ist, weiß ich unser kleines "Diagnosespielchen" auch als das zu sehen, was es ist: Völlig unseriöses Tit-for-Tat-Geplänkel wie jede andere Fremddiagnose zu jedem Zeitpunkt im Internet auch.

      Tatsächlich bist du für mich nicht mehr als das Äquivalent zu einem dampfenden Haufen Scheiße, dessen Geruch an allen Ecken zu penetrant wirkt um nicht wiederholt darauf aufmerksam machen, dass es gerade unangenehm nach Scheiße am riechen ist.

      Viel zu low, sich da ernsthafte und ernstgemeinte fachliche Gedanken dazu zu machen, ohne dass eine entsprechende Entlohnung dafür fällig wird. Und falls du bisher eher mit Fachpersonal zu tun hattest, welches so etwas in Bezug auf dich anders sieht, dann würde das immerhin deine Show hier halbwegs stimmig erklären, aber ganz sicher nicht verhindern, dass du auch in Zukunft mächtig Gegenwind für jeden deiner Fürze an dieser Stelle von mir erwarten darfst - nur eben zu den Zeiten, wo nicht gerade mein soziales RL abläuft.

    • Vor 6 Monaten

      Ist dir eigentlich bewusst wie viel Spaß du mir bereitest? :-) Hab lange nicht mehr so viel Aufmerksamkeit bekommen wie von dir hier in den letzten Tagen.

    • Vor 6 Monaten

      Fühle mich von dir fröhlich und liebevoll gekitzelt. Erregendes Gefühl.

    • Vor 6 Monaten

      Na dann fick dich mal schön kräftig und bis demnächst. ;)

    • Vor 6 Monaten

      Freu mich schon auf unsere nächste Session!

    • Vor 6 Monaten

      Weiß ich doch, brauchst du nicht immer noch dazu sagen. Deckt sich nämlich mit meiner Echtleben-Erfahrung, dass die Menschen dieses Planeten einfach nie genug von meiner Aufmerksamkeit und deren Zuwendung zu ihrer Person bekommen können.

      Es ist Fluch und Segen gleichermaßen mit solch einer Gabe hier zurückgelassen worden zu sein.

    • Vor 6 Monaten

      Sei nicht traurig, ich erkenne deinen Wert :-)

    • Vor 6 Monaten

      Schon interessant, dass dir bei deiner so versierten Selbstdiagnose bisher noch niemand erklärt zu haben scheint, dass selbige dich mit so ziemlich der denkbar schlechtesten Voraussetzung ausstattet, treffend von deiner eigenen Gefühlsdynamik auf die vermeintliche aller anderen zu schließen, die das aktuelle und offizielle Kategorisierungssystem psychischer Störungen hergibt.

      Gleichermaßen erwartbar, dass du genau das dann so emsig und wiederholt tust.

    • Vor 6 Monaten

      Du spielst auch immer nur die selbe Platte, wat?

    • Vor 6 Monaten

      Aber immerhin danke für das Kompliment, finde mich auch sehr versiert.

    • Vor 6 Monaten

      "Du spielst auch immer nur die selbe Platte, wat?"

      Wenn sie gut unterhält und dabei stets der WAHRHEIT™ huldigt, wie du mit deinen Tänzchen dazu regelrecht fett unterstreichst - Klar, warum nicht?

      "Rolling in the deep" lief bei dir ja sicher auch mehr als 3x durch den Spotify-Counter. :lol:

    • Vor 6 Monaten

      Kannst du von ausgehen :-)

    • Vor 6 Monaten

      Geistiger Dünschiss, soso.

      Und HAST du denn in einer weiteren deiner trotzrotzigen Kleinkindphasen ungültig gewählt um nochmals darauf aufmerksam zu machen wie schwer es dir zusetzt, dass in einem offenen Forum zum Austausch über Musik auch muppets mit dir in Kontakt traten, mit denen du nicht vorher willentlich in Kontakt getreten bist oder war in deiner berüchtigt-verzerrten Fremdwahrnehmung mal wieder alles ganz anders? :D

    • Vor 6 Monaten

      Dennoch möchte ich an dieser Stelle, wenn auch reichlich spät, darauf hinweisen, dass Pseudi sich gerade auf intellectual lauti Spuren begibt... ;)

    • Vor 6 Monaten

      In der nicht weniger berüchtigt-verzerrten Fremdwahrnehmung eines weiteren gesichts- wie gedankenlosen Wieselaccounts ganz bestimmt.

    • Vor 6 Monaten

      Viel zu spät, squary. Du hast mich hier schon wieder voll hängen lassen.

      Wer ist eigentlich dieser jpeterson, und was wird der sich bei dieser geistigen Vermüllung unter seinem Beitrag nur denken?

    • Vor 6 Monaten

      Leg dich nicht mit Wiesel an, Pseudi.

    • Vor 6 Monaten

      "Wer ist eigentlich dieser jpeterson, und was wird der sich bei dieser geistigen Vermüllung unter seinem Beitrag nur denken?"

      Nicht viel, da das was für dich und mich und alle anderen hier geistige Vermüllung darstellt den Müll, den der Typ so übers Jahr hier verteilt, streng genommen lediglich ein klein wenig entmüllt und somit als formelle, nicht aber unbedingt inhaltliche Aufwertung zu dessen Dünnschiss zu betrachten ist.

    • Vor 6 Monaten

      ...und was wäre bitteschön, wenn ich mich mir dem Wiesel hier anlege? Kämpfst du dann wieder treu an seiner Seite bis zum nächsten von dir missverstandenen Spruch aus seiner Feder? :lol:

      Nee lass mal. Dem Wiesel ist glaube ich überaus bewusst dass deine Loyalität in etwa so nützlich und so viel wert ist wie ein zweiter Darmausgang am rechten Ellenbogen. :D

    • Vor 6 Monaten

      Das ist richtig, betrifft aber jeden Menschen, ob Weib, ob Kerl, ob RL oder digital, ob Homo oder nicht, gleichermaßen :).

    • Vor 6 Monaten

      Dass ich den Begriff wirklich noch mal rausholen muss: Ambiguitätstoleranz, pseudi, Ambiguitätstoleranz. Hatte hier eigentlich jedem zugetraut dass er davon bisschen was besitzt, aber zumindest Wiesel hat davon bestimmt genug um die einzigartige Komplexität meines Verhaltens auszuhalten und anzunehmen. Aber du dagegen... ach nee, das lohnt sich noch nicht mal mehr dir noch irgendwas entgegen zu bringen. Geh zurück in deine dilettantische Pseudo-Praxis und betreibe weiter emotionalen Missbrauch an deinen Pseudo-Patienten. Dann schaffst du es vielleicht irgendwann auch zu digitaler Einzigartigkeit. Und bis dahin kannst du dich ja einfach an meiner aufgeilen.

    • Vor 6 Monaten

      Nö, bin ich professionell anderer Meinung. Diejenigen Persönlichkeitsstörungen, die die umliegende Gesellschaft härter beanspruchen als die Betroffenen selbst, müssen zu jeder Zeit in aller Härte auf die Betroffenen zurück projiziert werden zum Schutze der Gesellschaft sowie der individuellen psychischen Unversehrtheit.

      Steck dir deinen Begriff also lieber dahin, wo er dir mutmaßlich mehr Freude und kribbelige Gefühle bereiten wird als in der nutz- und hoffnungslosen wiederholten Antragung an meine Kunstperson.

    • Vor 6 Monaten

      ...und deine digitale Einzigartigkeit endet bereits bei der nächsten Symptomcheckliste der ICD 11-Onlineausgabe, also nur einen verfickten Klick weit entfernt. :lol:

    • Vor 6 Monaten

      Könnte man auch einfach Psychorassismus nennen. Oder noch allgemeiner Ableismus :-) Wunderbares Menschenbild.

    • Vor 6 Monaten

      Wie euch immer einer abgeht, wenn ihr Mal mit demselben Gift versorgt werdet, welches ihr symptomatisch und praktisch pausenlos in eurem Umfeld versprüht... :D

    • Vor 6 Monaten

      Das ist die Frage aller Lagen, ob denn mehr oder weniger psychisch Gestörte der Gesellschaft dienlich sind oder nicht :D

    • Vor 6 Monaten

      Nicht alle aus allen Kategorien im selben Maße positiv oder negativ, sollte auch den letzten Laien in besagter Gesellschaft heutzutage klar sein...

    • Vor 6 Monaten

      "euch" - Good Try, bro ;) Hat dich dein Supervisor nicht davor gewarnt, so destruktiv mit deinem Mobbing-Trauma aus der Schulzeit umzugehen? Naja, früher oder später wird sich das bei dir eh von allein erledigen :-)

    • Vor 6 Monaten

      Ach komm. Als würde dir hier irgendwer vom Fach noch abkaufen, dass wir hier von dir (auch in vorherigen Inkarnationen) irgendwas geboten bekämen als astreine Borderline-PS in Fallbuch-Druckreife und falls dir irgendwer in einer deiner vielgerühmten RL-Therapien Mal was anderes als Diagnose angetragen hat, dann nur, weil die Person professionell genug war zu wissen, dass NIEMAND einem Borderliner sagen würde, dass er gerade wegen Borderline dort in Behandlung ist, es sei denn vielleicht der Therapeut (suchst denke ich weniger nach Frauen in der Behandlung...) hat ne unprofessionell masochistisch ausgelebte Ader und/oder den erklärten Wunsch, sich sein Praxisleben zukünftig erheblich zu verkomplizieren... :lol:

    • Vor 6 Monaten

      Hier auf jeden Fall Vorsicht. Dreistelliger IQ UND Aufwachsen im Westerwald/Taunus ist so die gefährlichste Schnittmenge für den Selbsterhaltungstrieb. Jedem, der das überlebt hat, gilt höchster Respekt. Ich habe da auch ganz viel Empathie für souli und verzeihe ihm nahezu alles.

    • Vor 6 Monaten

      Oh da kenne ich aus eigener Erfahrung durchaus gefährlichere Schnittmengen, glaub mir :D

    • Vor 6 Monaten

      "dann nur, weil die Person professionell genug war zu wissen, dass NIEMAND einem Borderliner sagen würde, dass er gerade wegen Borderline dort in Behandlung ist"

      :lol:

    • Vor 6 Monaten

      By the way, ob du mich nun als Autisten, als Borderliner oder als dissoziativ-identitätsgestört betrachtest, ist mir ziemlich latte. Wen juckt das? Man sagt mir auch hin und wieder eine kombinierte Persönlichkeitsstörung nach, vielleicht nehmen wir doch einfach das? :D

    • Vor 6 Monaten

      Was es auch ist, es nervt halt einfach brachial. Und das sollten diejenigen Teile der Gesellschaft, denen das in ihrer eigenen Not noch irgendwie möglich erscheint, so häufig und intensiv spiegeln wie sich Gelegenheiten dazu ergeben.

      Alles andere und bisher erprobte macht die meisten nämlich auch nicht weniger nervig, was soll also bei meiner Methode groß schiefgehen was dort nicht bereits vorher in viel größerem Maße schiefgegangen ist?!

    • Vor 6 Monaten

      Ja, du scheinst wohl recht zu haben.

    • Vor 6 Monaten

      Weiß ich doch. Bin außerirdisch gut in fast allem, was ich tue... Außer vielleicht das Sex. :kiss:

    • Vor 6 Monaten

      Sex scheint einen großen Wert in eurer Existenz zu haben. Schade.

    • Vor 6 Monaten

      Lieber Ingenieur, frei nach Hannibal: Erst der Plan, Dann das Ergebnis und eben nicht umgekehrt ;)

    • Vor 6 Monaten

      "Wird denn überprüft, wie das Frauenbild und Demokratieverständnis der Eingeborenen aussieht?"

      Warum lenkst du vom Thema ab? Probier es noch einmal. Unkontrollierte Masseneinwanderung in die Sozialsysteme: Wozu führt das? Wie sieht das Frauenbild im Islam aus? Sag mal.

      Du verstehst?

    • Vor 6 Monaten

      Uhhh, der war nät schlächt...

    • Vor 6 Monaten

      @Friebe:
      Ich kann mit einer Rückfrage zu einer Forderung doch schlecht vom Thema ablenken, oder?

      Zur unkontrollierten Masseneinwanderung in Sozialsysteme habe ich mich hier nicht geäußert.
      Und das Frauenbild im Islam sieht nicht soo viel anders aus als das Frauenbild im Christentum oder im Judentum. Außer Maria alles sündige Schlampen, denen man am besten gerade so viel an Rechten läßt, daß sie nicht kollektiv Selbstmord begehen, weil mann sie ja doch irgendwie brauchen kann, um über sie seine Stammhalter in die Welt zu setzen. Die großen Religionen schenken sich in Sachen Frauenbild nicht viel. Mag damit zusammenhängen, daß das Christentum auf dem Judentum aufbaut und der Islam sich ebenfalls bei beiden bedient hat.

      Du verstehst?

      Gruß
      Skywise

  • Vor 6 Monaten

    Ich wusste gar nicht, dass Eko mit Kitty Kat verheiratet ist.