Ob die Böhsen Onkelz oder ihre Tiroler Reinkarnation Frei.Wild nun rechts sind oder nicht, darüber kann jeder seine persönliche Erörterung schreiben. Ist auch zweitrangig, denn der verehrte Olli Schulz hat für diese Problematik einst genau die richtigen Worte gefunden.

"Wenn du nur einmal sowas …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    @SK (« Und jetzt noch eine drollige Frage, die wohl kaum noch jemand hier versteht:
    Wie mag es wohl Dietmar gehen? »):

    :hangover:

  • Vor 9 Jahren

    Morpho
    Du dummer Junge. Es geht um die Wiedereingliederung einer bepinselten und Metal-Durchlöcherten eigentlich würdigen Bitch - was soll der Quatsch?

  • Vor 9 Jahren

    Sind doch alle beide scheisse. Wen juckts...

  • Vor 9 Jahren

    so viele nazis unter den laut.de-besuchern, bäh.

    habt ihr sonst keinen platz im internet? bild.de hat doch auch ne schöne kommentarfunktion.

  • Vor 9 Jahren

    @IEatBounty (« @Sancho (« @IEatBounty (« @Sancho (« @FriedlichChiller (« @Sancho (« Übrigens ist Schulz selber ein arrogantes Arschloch. Der Typ kriegt keine anständige Musik zustande, tröstet sich damit, dass er nunmal ein Nischenmusiker ist und hats nötig über die Qualität einer Band zu sprechen die mehr erreicht hat als er je wird. Zu guter letzt sticht er auch noch ins Hornissennest und heult dann rum dass er gestochen wird? Also bitte, und der Typ soll Intellektuell sein? Der macht das doch, weil er mit solchen Reaktionen rechnet um dann zeigen zu können wie erhaben er doch ist. Ein echtes Arschloch eben. »):

    Olli Schulz mag kein brillianter Musiker sein, aber er hat mehr Poesie im kleinen Finger, als Frei.Wild und die Onkelz zusammen. »):

    Mag ja sein. Er ist trotzdem ein Arschloch. Und was nützt mir die Poesie wenn mich seine Texte trotzdem nicht erreichen? Was kann mir Oli Schultz schon groß davon erzählen wie es ist auf die Fresse zu fliegen? EIne der Dinge, die ich an den Onkelz so mag ist, dass sie wenigstens wissen wovon sie sprechen. Ja ich weiß, dem Ottonormalintellektuellen ist das ja zu simpel und man gibt sich ja mit sowas nciht ab. Aber die Onkelz sind nach wie vor eine Rockband und sie haben sich nie darum gedrückt, ihre Meinung offen auszusprechen. Aber in Deutschland wird sowas ja immernoch nicht gerne gesehen.
    Apropos ist diese Doppelmoral mal wieder typisch deutsch: Man tut alles dafür, das alles was mit "rechts" zu tun hat, direkt niedergemacht und gehasst wird. Wundert sich dann aber, dass so viele sich darüber beschweren, sie würden in die rechte Ecke gedrängt, nur weil sie Onkelz hören. »):

    Du bist doch echt bescheuert im Kopf oder? Diese Drecksband hat politische "Statements" in ihre Musik einfließen lassen und wird somit verdient mit Verachtung gestraft. Ey ganz ehrlich wer versucht die Musik dieser Missgeburten zu verteidigen hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Die Musik hat keine Qualität mehr sobald man so eine Scheiße!!! produziert. »):

    Wow! So viel scheisse in einem einzigen Komment. Erstmal, welche politischen Statements haben sie denn geäussert? Zweitens: Haben sie schon mehr gegen Rechtsradikalismus getan als die Vielzahl der Bands die sich aus reinem Medieninteresse gegen rechts ausspricht. Und Drittens: So einen wie dich kann man nicht ernst nehmen. »):

    So wie sich das anhört bist du doch so'ne Stelze der die hört richtig? Ich denke dann brauche ich mich für meinen Kommentar in keiner Art und Weise verbessern, weiter argumentieren oder irgendwas belegen... Pfff guck doch bei Wikipedia ey. Und wenn eine farbige Freundin von dir von irgendwelchen gehinamputierten Missgeburten am Tage von Rechtsextremisten zusammengeschlagen wird und einer gaaanz komsicherweise n Pullover mit Böhse Onkelz Aufdruck anhat, dann darf ich glaube ich so reden. Da interessiert mich es ein Dreck, wirklich eienn verfickten Dreck ob deren enue Texte ja ach so toll sind. In dem Sinne: Ein herzliches Fickt euch an alle. Könnt Alarm drücken is mir scheißeahl »):

    villeicht hatte der zitierte Rechtsextremist ja auch ADIDAS Schuhe an. In dem Fall wären das natürlich auch ganz böse Nazischuhe.
    Und deine Vulgärsprache entlarvt dich selbst.

  • Vor 9 Jahren

    Onkelz: der ewig gleiche Jammer-Rock der Marke "Wir hier unten, die da oben" und "Ich war am Boden und stehe wieder auf". Musikalisch, bis auf ein oder zwei Ausnahmen, einfallsloses Rumgeriffe der ekelhaften Art.

    Frei.wild fällt in die gleiche Schiene. "Land der Vollidioten" scheinen aber viele Menschen schon zu ihrem persönlichen Manifest gemacht zu haben. Diese beiden Bands stellen für mich die primitivste Art von Musik dar. Sogar das letzte Album von Juli war innovativer als alles, was Frei.wild und die Onkelz bisher zustande gebracht haben.

    Da tanze ich lieber zu "Das rote Pferd" und "König von Mallorca", bevor ich mir diesen stumpfen anbiedernden National-Rock antue.

  • Vor 9 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« mantra:
    in diesem zusammenhang sei hier gern nochmal auf das lautgespräch mit dem stefan weidner hingewiesen:
    für a l l e,
    die an schlammschlachten nicht interessiert sind:
    http://www.laut.de/Der-W.
    scrollen zu "mit den onkelz haben wir uns auch bemüht." »):

    Hab'mir das jetzt durchgelesen. Was findest du denn jetzt besonders heraushebenswert? Mal abgesehen dass Weidner recht symphatisch ist und Soundgarden mag, finde ich nicht unbedingt einen Behrürungspunkt zu dieser Diskussion hier.

  • Vor 9 Jahren

    @JaDeVin (« Öhmm, was ich da nicht verstehe. Wie kann man als Fan der Befindlichkeitsmusik von Jennifer Rostock zugleich Fan von besagtem Rechtsrock sein? Okay, verstehe - beides ist Scheiße, das muss es sein. »):

    Sowohl Jennifer Rostock als auch Frei.Wild als auch Böhse Onkelz ist reine Befindlichkeitsmusik. Mich wundert nicht, dass es da eine Schnittmenge bei den Hörern gibt.

    @Sodhan: Die exzessive Gewalt gegen den Typen mit dem Skrewdriver-Shirt kann man sicher nicht gutheißen. Aber mit nem Skrewdriver-Shirt in ne Punker-Bar auf der Reeperbahn zu latschen ist schon ein ganz bewusster Akt der Provokation, ich würde behaupten, die beiden Typen waren auf eine Schlägerei aus und die haben sie auch bekommen.

  • Vor 9 Jahren

    Frei.Wild gehört bestimmt nicht zum harten Nazibandkern. Allerdings ist wohl nicht abzustreiten, dass sie in einer Art Grauzone agieren. Ihre Texte sind auf gar keinen Fall, wie oft behauptet, unpolitisch sondern zumindest sehr nationalitisch. Mit dieser Art passen sie (leider?) sehr gut in die neue rechte Strategien durch konsequentes verneinen des Naziseins (Identitäre Bewegung etc.) ihre Idologie in die Mitte der Gesellschaft zu tragen.
    Und welche Gruppierungen sich Gedankegut wie "Sprache, Brauchtum und Glaube sind Werte der Heimat.
    Ohne sie gehen wir unter, stirbt unser kleines Volk" annehem dürfte wohl jedem klar sein.
    Insofern finde ich es legitim wenn sich Bands öffentlich gegen Frei.Wild aussprechen.

  • Vor 9 Jahren

    Was haben Jennifer Rostock eigentlich an sich, dass in jedem ihrer Topics die Onkelz und Nazis diskutiert werden? :D http://www.laut.de/Jennifer-Rostock/Der-Fi…)

  • Vor 9 Jahren

    @Morpho (« @akademiker (« Beine hat sie ja:
    http://1.bp.blogspot.com/-JYk8Gpp2sL0/TsEg… »):

    Wieder mit Vaseline und Pinzette unterwegs? »):

    Post of the day!

  • Vor 9 Jahren

    IEatBounty ist doch sowieso die Witzfigur schlechthin, seit er hier behauptet hat, er wuesste ueber die USA Bescheid. Ich kann den extrem daemlichen Beitrag, ueber den ich mich damals aufgeregt habe, gerne bei Gelegenheit nochmal raussuchen, nur um zu zeigen, wie behindetr er ist. An den sollte hier niemand mehr eine Zeile verschwenden.

  • Vor 9 Jahren

    Wer die Onkelz heute immer noch als "rechtsgesinnt" bezeichnet, soll sich einfach wieder ins Bett legen.

  • Vor 9 Jahren

    Jennifer Rostock wären halt froh wenn auch sie mal ab und zu ein T-Shirt verkaufen würden. Sich aber damit sehen zu lassen, wäre den meisten wohl zu peinlich.^^

  • Vor 9 Jahren

    Also mal zu dem Song "Das Land der Vollidioten" die Grundaussage ist ja völlig richtig,dass man auf sein Land stolz sein kann/könnte(ich seh zum Stolz sein momentan eig. keinen großen Anlass) ohne ein Nazi zu sein. Allerdings dann ein paar Zeilen später zu sagen,dass man ja wie die Italiener stolzer Staatsbürger sein kann,ist schon wieder Mist,weil uns Italien allein in Puncto Rassismus(negativ) weit voraus ist. Und die Musik von Frei.wild ist sowieso kacke, egal ob sie jetzt Nazis sind oder nicht. Würde gerne mal wissen,ob iwelche NeoNazis Fler hören ? Ihm wurde das ja auch mal vorgeworfen ;)

  • Vor 9 Jahren

    @jenzo1981 (« Och, Schulz ist ein guter. Ich steh' auch nicht so auf seine Musik, aber ich find' den Typen einfach klasse und das er eine eigene Meinung vertritt und auch in Kauf nimmt, von irgendeinem Onkelzfan auf der Straße eins aufs Maul zu bekommen, während wir alle hier total anonym herumflamen können, zeugt durchaus von Cochones in der Hose. »):

    Sowas nennt man seine Meinung kundtun. Das war vor dem Internet noch Gang und Gebe, dass man sich frei äussern darf in seiner Meinung, so lange sie die Rechte anderer nicht verletzt.

  • Vor 9 Jahren

    @IEatBounty (« @Sancho (« @IEatBounty (« @Sancho (« @FriedlichChiller (« @Sancho (« Übrigens ist Schulz selber ein arrogantes Arschloch. Der Typ kriegt keine anständige Musik zustande, tröstet sich damit, dass er nunmal ein Nischenmusiker ist und hats nötig über die Qualität einer Band zu sprechen die mehr erreicht hat als er je wird. Zu guter letzt sticht er auch noch ins Hornissennest und heult dann rum dass er gestochen wird? Also bitte, und der Typ soll Intellektuell sein? Der macht das doch, weil er mit solchen Reaktionen rechnet um dann zeigen zu können wie erhaben er doch ist. Ein echtes Arschloch eben. »):

    Olli Schulz mag kein brillianter Musiker sein, aber er hat mehr Poesie im kleinen Finger, als Frei.Wild und die Onkelz zusammen. »):

    Mag ja sein. Er ist trotzdem ein Arschloch. Und was nützt mir die Poesie wenn mich seine Texte trotzdem nicht erreichen? Was kann mir Oli Schultz schon groß davon erzählen wie es ist auf die Fresse zu fliegen? EIne der Dinge, die ich an den Onkelz so mag ist, dass sie wenigstens wissen wovon sie sprechen. Ja ich weiß, dem Ottonormalintellektuellen ist das ja zu simpel und man gibt sich ja mit sowas nciht ab. Aber die Onkelz sind nach wie vor eine Rockband und sie haben sich nie darum gedrückt, ihre Meinung offen auszusprechen. Aber in Deutschland wird sowas ja immernoch nicht gerne gesehen.
    Apropos ist diese Doppelmoral mal wieder typisch deutsch: Man tut alles dafür, das alles was mit "rechts" zu tun hat, direkt niedergemacht und gehasst wird. Wundert sich dann aber, dass so viele sich darüber beschweren, sie würden in die rechte Ecke gedrängt, nur weil sie Onkelz hören. »):

    Du bist doch echt bescheuert im Kopf oder? Diese Drecksband hat politische "Statements" in ihre Musik einfließen lassen und wird somit verdient mit Verachtung gestraft. Ey ganz ehrlich wer versucht die Musik dieser Missgeburten zu verteidigen hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Die Musik hat keine Qualität mehr sobald man so eine Scheiße!!! produziert. »):

    Wow! So viel scheisse in einem einzigen Komment. Erstmal, welche politischen Statements haben sie denn geäussert? Zweitens: Haben sie schon mehr gegen Rechtsradikalismus getan als die Vielzahl der Bands die sich aus reinem Medieninteresse gegen rechts ausspricht. Und Drittens: So einen wie dich kann man nicht ernst nehmen. »):

    So wie sich das anhört bist du doch so'ne Stelze der die hört richtig? Ich denke dann brauche ich mich für meinen Kommentar in keiner Art und Weise verbessern, weiter argumentieren oder irgendwas belegen... Pfff guck doch bei Wikipedia ey. Und wenn eine farbige Freundin von dir von irgendwelchen gehinamputierten Missgeburten am Tage von Rechtsextremisten zusammengeschlagen wird und einer gaaanz komsicherweise n Pullover mit Böhse Onkelz Aufdruck anhat, dann darf ich glaube ich so reden. Da interessiert mich es ein Dreck, wirklich eienn verfickten Dreck ob deren enue Texte ja ach so toll sind. In dem Sinne: Ein herzliches Fickt euch an alle. Könnt Alarm drücken is mir scheißeahl »):

    Natürlich darfst du so reden, wenn einer Freundin von dir sowas widerfahren ist. Aber dann dürfen vier Jungs aus Frankfurt, die Tag für Tag mit türkischen Gangs aneinander geraten und sich mit denen schlagen weil sie PUNKS!!!!! sind auch sagen, dass sie eben diese Türken nicht abkönnen. Na? Merkste den Unterschied? Wahrscheinlich nciht, denn dann müsstest du tatsächlich mal nachdenken.

  • Vor 9 Jahren

    @mihau (« so viele nazis unter den laut.de-besuchern, bäh.

    habt ihr sonst keinen platz im internet? bild.de hat doch auch ne schöne kommentarfunktion. »):

    Lustig dass du die Bild erwähnst. Gerade die führt doch den medialen Kreuzzug gegen die Onkelz an, dem so viele blind folgen.

  • Vor 9 Jahren

    @Baudelaire (« IEatBounty ist doch sowieso die Witzfigur schlechthin, seit er hier behauptet hat, er wuesste ueber die USA Bescheid. Ich kann den extrem daemlichen Beitrag, ueber den ich mich damals aufgeregt habe, gerne bei Gelegenheit nochmal raussuchen, nur um zu zeigen, wie behindetr er ist. An den sollte hier niemand mehr eine Zeile verschwenden. »):

    Komm gib es mir!