"Es tut mir leid für all die Menschen, die sich auf die Lesungen gefreut haben, aber genauso fühle ich auch, dass ich gerade für alle Beteiligten ein bisschen Druck aus der Situation nehmen will", schreibt der Feine Sahne Fischfilet-Sänger Jan "Monchi" Gorkow am Donnerstag in einem Instagram-Post …

Zurück zur News
  • Vor einem Monat

    Diese Instagram-Seite ist einfach nur peinlich. "Der Typ is voll das übergriffige, fiese Schwein! Das wissen wir eben!!! Isso. Falls ihr das für uns irgendwie beschreiben, darstellen, Erfahrungsberichte schreiben oder belegen könnt, dann schickt uns das doch bitte an unsere Emailadresse!"

    Ach ja: Monchi und FSF sind mir schnurz. Hatte eher nach zusätzlichen Gründen gesucht, die nicht zu hören. Fand dann aber nur diesen Quatsch da oben.

    • Vor einem Monat

      Vor allem werden da ja auch "Quellen" genannt, die mit irgendwelchen Interviewaussagen belegen wollen dass Monchi echt voll der Narzisst usw sein soll. :lol:

    • Vor einem Monat

      Narzissmus würde ich 70-80% aller erfolgreichen Künstlern unterstellen. Abgesehen davon ist Narzissmus jetzt wirklich keine Eigenschaft weswegen man jemanden canceln sollte.

    • Vor einem Monat

      Kurzer ServicePost-Reminder, dass Narzissmus in erster Linie ein psychodynamisch unverzichtbares Merkmal eines jeden halbwegs funktionierenden menschlichen Bewusstseins ist welches interindividuell und über die jeweilige Lebenszeit gemessen unterschiedlich ausgeprägt vorliegt und dass es in über 98% der von Laien in den letzten 15 Jahren hierzu geführten Diskussionen stets um die vermeintliche oder tatsächliche pathologisch übersteigerte Ausprägung des Merkmals in Manifestation einer individuellen narzisstischen Persönlichkeitsstörung ging.

    • Vor einem Monat

      Hast Du Dich auch mit Lacan und dort mit dem „primären Narzissmus“ beschäftigt oder beziehst Du Dich auf Freud?

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Sorry, Hitze.

      Ich beziehe mich vornehmlich auf das in der Klinik und Praxis abstrahierte Narzissmus-Konzept welches Narzissmus als psychodynamische Komponente und fluide innerhalb eines Spektrums ausgeprägt auftretendes Merkmal aller Menschen definiert. Da es heutzutage noch am häufigsten in dieser Definition zu praktischer, klinisch-alltäglicher Anwendung findet - als Grundlagenkonzept zur diagnostisch instrumentgestützten Erfassung klinisch relevanter Persönlichkeitsstörungen, wie bspw. im PSSI u.ä. Tests.

      vgl. z.B. Fiedler: "Persönlichkeitsstörungen" für einen umfassenderen Überblick.

    • Vor 27 Tagen

      Danke für die Antwort!

  • Vor einem Monat

    Elon Musk hat recht! Linke cancel culture ist das größte Krebsgeschwür der Gesellschaft. Es stärkt nur die extremistischen Ränder und vergiftet die Gesellschaft. Wenn jemand Opfer von sexulalisierter Gewalt wird: ruft die Polizei und baut keinen dämlichen Dorfpranger!

    • Vor einem Monat

      Er ist der privatvermögendste Mensch der Welt, aber dies zu werden ist nur einer der typischen Nebeneffekte wenn du vom Armenkontinent Afrika aus und zusätzlich durch eine total schlimme Autismus-Erkrankung gehandicappt mit praktisch nichts außer einem gewissentlich tonnenschweren Minenbesitzer-Erbe und eben deinem aufrichtigen bedingungslosen Willen, aus der Weltbevölkerung eine sehr viel bessere Weltgemeinschaft zu formen, in die harte Lebensrealität geworfen wirst.
      Ein anderer ist z.B., dass soziales Engagement und Krisenprofiteur in Personalunion sich laut Kliemann-Methode ja nicht unbedingt gegenseitig ausschließen müssen, so dass dir der mit Inheritance-Cheat enabled garantierte fortwährende materielle Erfolg für immer auch in allen menschlichen Belangen Recht gibt und du in den Ohren aller anderer Menschen auf Lebenszeit nur noch die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sprechen kannst.

      Da soll jetzt bloß noch einer sagen, dass pures unverfälschtes Gutmenschentum nicht auch stets mit paar angenehmen Perks zum Spiel des Lebens käme!

    • Vor einem Monat

      Afrika verunglimpfend als Armenkontinent abzuwerten ist halt westliches Gehabe mit wenig Sachkenntnis. Nicht besser als die Musk Fanboys.

    • Vor einem Monat

      Stimmt schon, "Kontinent der Ausgebeuteten" kommt dem tatsächlichen Grad sozialer Benachteiligung, dem Musk seit seiner Geburt ausgesetzt, deutlich näher, aber du willst ja unter konservativen, reaktionären und/oder nationalistischen Kräften nicht unbedingt in jeder Situation sofort als die rote Socke in der blütenweißen Wäsche auffallen und bedienst dich dann - manches Mal irrtümlich unter völlig falschen Vorzeichen und Nachwehen! - des unter Solchen salonfähigen Narrativs und Duktus, mea culpa!

    • Vor einem Monat

      Wieso gibt es eigentlich gefühlt jeden Tag einen neuen rechtsaußen HS auf laut.de? Allein "Elon Musk hat recht!"...ja genau, der Elon, der für mEiNuNgSfReIhEiT steht, außer es geht um Gewerkschaften in seinen Firmen oder um Journalisten, die negativ über seine Firmen schreiben, also um das nochmal auch für Hurensöhne wie Anatol verständlich zu machen:

      Gewaltsame Proteste anstacheln, Todesopfer inklusive = Meinungsfreiheit

      Kritische Berichterstattung ≠ Meinungsfreiheit

    • Vor einem Monat

      Ja genau! Ein Linker wird von Linken gecancelt und Kritik daran ist Rechtsaußen.

    • Vor einem Monat

      Halt dein Maul und lösch Dich.

    • Vor einem Monat

      QED - die ganze Diskussion wird leider vergiftet.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Es gab hier nie eine Diskussion. Fragt dich ja auch keiner ob wirklich was anderes als Scheiße raus kam wenn du vom Klo zurück kommst und den Anwesenden mitteilst gerade eben kacken gewesen zu sein.

  • Vor einem Monat

    Bestätigt ja wieder meine Theorie, dass genügend der (meist nur online existenten) "linken social justice gender cancel bla bla" Accounts eigentlich rechte Trolls sind. Ist ja wie mit dem antideutschtum. Die einfachste Methode Produktivität in linken kreisen zu behindern ist, sie sich mit sich selbst und ihren häufig viel zu sensiblen und traumatisierten Existenzen beschäftigen zu lassen.

    Kurz gesagt wirft hier eine diffuse irgendwas Gruppe einer linken Hand und ihrem Sänger Sexismus vor. Wäre ja zu einfach seine Zeit und Kraft auf dancehall oder HipHop Arabs mit massiven Chauvinismus zu investieren. Kloppen wir uns lieber untereinander und stehen uns selbst im Weg. Der gute Mönch könnte ja auch einfach sagen, dass ihm das was irgendein Otto labert am Arsch vorbei geht und weiterhin sein Ding machen.

  • Vor einem Monat

    Kaum ist er in der Lage sich alleine den Hintern abzuwischen rennt er wild missbrauchend durch die Gegend, bin entsetzt!

  • Vor einem Monat

    Ich wäre ja froh wenn ich den Knecht und seine über Heimat und Kameradschaft singende Truppe nirgends mehr hören müsste, aber wenn es man Schweres vorwirft (und damit ist sicher nicht Narzissmus gemeint), dann sollte man vielleicht liefern und am besten bei der Staatsanwaltschaft.

  • Vor einem Monat

    Wozu braucht man eigentlich Politiker, wenn Politiker nur verwalten, was Privatleute erschaffen? Elon Musk hat mehr Gutes für die Menschheit getan als alle Politiker der Welt. Es sind Menschen wie Elon Musk oder Peter Thiel, die die Welt voranbringen, die für technischen Fortschritt und Wohlstand für alle sorgen. Von daher wäre es nur folgerichtig, wenn Leute wie Elon Musk auch das Volk anführen würden, denn das Politiker keine Ahnung von Wirtschaft und Gesellschaft haben, das sollte selbst unter Linken Konsens sein. Wenn man ehrlich ist, dann sind sogenannte Kapitalismuskritiker doch nur Menschen, meistens Linke, die im Kapitalismus keinen Erfolg gehabt haben und um eigenen Erfolg zu erlangen, wollen sie einfach die Spielregel ändern und den Erfolgreichen alles wegnehmen. Dabei sagen doch Studien, dass der Kapitalismus im Menschen das Beste hervorbringt, ihn dazu anspornt, das Beste aus sich und seiner Umwelt zu machen, was dann dazu führt, dass es allen anderen auch besser geht.

    Darum ist die Kritik an Musk auch fern jeglicher Realität. Diese Kritik kommt von den Leuten die im Kapitalismus versagt haben und zwar nicht, weil der Kapitalismus das Böse ist, sondern weil sie es nicht verstanden haben, wie man im Kapitalismus zu Erfolg kommt. Ein jedem stehen jederzeit die Instrumente des Kapitalismus zur Verfügung, um sein eigenes Leben auf der Stelle besser zu machen, einfach mal ein BWL-Buch in die Hand nehmen.

    Dabei können wir uns sogar wegen des Kapitalismus leisten, den Armen Sozialhilfe oder Hartz 4 zu zahlen. Das sind alles Errungenschaften, die wir ohne den Kapitalismus nicht hätten. Da würden diese Menschen dann auf der Straße sitzen. Das ist der Beweis dafür, dass er Kapitalismus selbst jene unterstützt, die nicht über die Mittel oder kognitiven Fähigkeiten verfügen, ihn zu begreifen.

    Um zurück zu Musk zu kommen: Je mehr Einfluss er hat und je weniger ihn der Staat gägelt um so mehr kann er erreichen. Wo stünden wir ohne seine Erfolge mit Tesla und SpaceX? Seine Übernahme von Twitter ist nur zu begrüßen, denn Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, dass keinesfalls eingeschränkt werden darf. Jedem Menschen muss garantiert werden, das er sich öffentlich äußern darf und das man einen Trump verbannt, obwohl Trump einer der beliebtesten Politiker weltweit ist, insbesondere im konservativen Spektrum, wird gerne mal unterschlagen. Dass KOnservatismus schlecht ist, ist ein Zeitgeistproblem, denn mindestens 90 % der Menschheit sind konservativ - von rechts rede ich nicht, denn Einteilungen in rechts und links sind völlig überholt.

    Die größten Fortschritte hat die Menschheit gemacht, wenn konservative Werte sich durchsetzten. Vernünftige Familienwerte, Schätzung des Lebens und eine vernünüftige Rolle in der Gesellschaft; das sind die Eckppfeiler von Wohlstand und Fortschritt.

    In ein paar Jahrzehnten wird man darüber lachen, dass es mal eine Zeit gab, in der Unternehmer nicht auch die Völker dieser Erde führten.

    • Vor einem Monat

      3/5
      Gute Ausgangsidee, die Ausarbeitung ist aber viel zu lang geraten. Einen Bonuspunkt gibt es für die "90% sind konservativ" Line.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Wer ganz ohne trololololololololol und total ernstgemeint in 2022 dünnschissige Sätze wie: "Dabei sagen doch Studien, dass der Kapitalismus im Menschen das Beste hervorbringt, ihn dazu anspornt, das Beste aus sich und seiner Umwelt zu machen, was dann dazu führt, dass es allen anderen auch besser geht" aus seinem als Mundersatz dienenden Anus drücken kann und dabei nicht schon während des Tippens sofort am eigenen Lachen erstickt hat sich die völlige Selbstauslöschung von sich und seiner Spezies auf diesem Planeten wirklich redlich verdient.

      Ein Beitrag in seiner stumpfen Selbstzufriedenheit so unterhaltsam als würdest du Fynn Kliemann dabei zuschauen, wie er nackt und lachend mit den Eiern voran in eine um jede Körperschutzmaßnahme erleichterte Baumkreissäge springt, chapeau! :)

    • Vor einem Monat

      Mir ist ganz schlecht geworden als ich deinen Durchfall gelesen haben. Das unsympathischste an Musk, sind auf jeden Fall seine Jünger und dafür bist du der beste Beweis.

    • Vor einem Monat

      Ist definitiv der hurensohnigste Post '22 bislang. Solchen Verfassern wünscht man dann doch irgendwie, dass ihnen die Realität mal richtig schön ins Gesicht ejakuliert.

    • Vor einem Monat

      "In ein paar Jahrzehnten wird man darüber lachen, dass es mal eine Zeit gab, in der Unternehmer nicht auch die Völker dieser Erde führten."
      Möglich, dass das geschieht. Aber glaub mir. Lachen werden wir darüber nicht.

    • Vor einem Monat

      Wer ernsthaft Musk für jemanden hält, der Gutes für die Menschheit tut, der hat den Schrei noch nicht gehört. Wie Hitler versteht er es die Massen zu beeindrucken, zu manipulieren und das gelingt, obwohl er offen alles in seine Tasche steckt. Musk zeigt, wie sehr viele Menschen nicht mit Freiheit und Verstand umgehen können.

    • Vor einem Monat

      Du hast jetzt nicht wirklich Musk mit Hitler verglichen?

    • Vor einem Monat

      @ 7sekunden auf einen Streich. IceekS hat doch nur gesagt, dass er die Massen beeinflussen kann wie Hitler und nicht dass er für die Ermordung von Millionen Menschen verantwortlich ist, wie Hitler. Wenn jemand sagt Lugner kommt aus Österreich wie Hitler, bist du dann auch empört?

    • Vor einem Monat

      Nein, aber wenn jemand (zb) die Coronamassnahmen mit dem Martyrium einer Anne Frank gleichsetzt.
      Sooo weit ist das nicht voneinander entfernt!

    • Vor einem Monat

      Unregulierter Kapitalismus und weite Verflechtungen zwischen Großkapital und Politik hat ja bereits im 19. Jahrhundert die Armut in den Industrienationen quasi ausgerottet :>

  • Vor einem Monat

    Monchis größtes Verbrechen ist und bleibt die unfassbar primitive scheiß Musik die er macht