Ready to rumble? Heute im Programm: Backseat-Driver, Pseudo-MacGyvers und Real Life-Nullen. Und: Justin Bieber strikes again! Wir hatten Metallica-Shirts, Iron Maiden-Tees, mehr oder weniger gute Metalcover, Skatesessions mit Frankie Bello - jetzt kommt die Buddy-Komödie "Antichrist Superstar Puts …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    Der neue Song einer der momentan besten Prog-Metal-Bands wird nicht erwähnt? Das wird mit Sicherheit das Album des Jahres - und Einar Solberg ist ebenfalls mit von der Partie.
    https://www.youtube.com/watch?v=-7pEXGCtnnk

    • Vor 6 Jahren

      absolut stark. geht genau in die richtung prog-metal/prog-rock mit atmosphäre, groove, großen melodien und djent-einschlag, auf die ich u.a. stehe (z.b. leprous, caligula's horse, karnivool, tesseract, diverser französischer prog-metal etc.). wollte haken immer mal auschecken, jetzt bin ich überzeugt.. wollte mir aber erstmal "the mountain" geben. stilistisch ähnlich oder anders?

    • Vor 6 Jahren

      Naja, "The Mountain" ist schon noch ein Stück anders.. Weniger atmosphärisch und zielgerichtet wie der Song hier - ausufernder, würde ich sagen. Bei Haken hat bis jetzt sowieso jedes Album seinen eigenen Sound.

    • Vor 6 Jahren

      schwierige kiste. instrumental natürlich toll und auf den punkt, aber grad der gesang macht mir hier wenig spaß.

    • Vor 6 Jahren

      Exakt. Geht mir genauso. Musikalisch völlig up to date, aber das Gesäusel fährt mir negativ in die Knochen.

    • Vor 6 Jahren

      Djent-Einschlag ist das Wort und Maß. Der ist hier bei der Band akzeptabel, finde ich. Aber die Stimme... war für mich auch schon immer der Haken an Haken (höhöhö).

      Bei "Djent" klingt das ausgesprochene Wort irgendwie schon so, als würde dir jemand seinen Penis ins Gesicht klatschen. Und selbsternannte Djent-Bands oder gerade auch YT-Djent-Einzelkünstler fühlen sich häufig wie die musikalische Entsprechung zu dieser Assoziation an.

    • Vor 6 Jahren

      interessante assoziation.. der begriff ist natürlich eher ne notlösung, aber einige bands, die unter anderem eben in diese schublade gesteckt werden oder deren musik elemente dieses "subgenres" (whatever..) enthält, find ich einfach ziemlich stark. solange es nicht aufs technische rumgewichse und maximale vertracktheit aus prinzip hinausläuft, sondern dein klatschender penis songdienlich für groove sorgt, und es keine schablonenhafte musik ist von ner band, die nur mit dem trend gehen will, dann kommt dabei für meinen geschmack oft sehr guter progressive metal & rock rum. man muss nur ein bisschen suchen, und am ende isses natürlich geschmacksache.

    • Vor 6 Jahren

      hier noch zwei empfehlungen meinerseits, prog-rock/metal von down under vom feinsten, beide bands mit demselben (großartigen) sänger:
      caligula's horse: https://www.youtube.com/watch?v=UNIP5LPuLHo
      arcane: https://www.youtube.com/watch?v=3-2boNAAbl4

  • Vor 6 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.