Vor dem Hintergrund von DeutschrapMeToo hat LGoony die Verteidigungsreflexe innerhalb der aus seiner Sicht in weiten Teilen konservativen Rap-Szene kritisiert. In mehreren Tweets bemängelte er die herrschende "Kulturglorifizierung". Hip Hop sei "schon lange keine unverstandene Jugendkultur mehr, die …

Zurück zur News
  • Vor einem Jahr

    "Der seit jeher für seine kurze Zündschnur berüchtigte MC Bogy..."

    Den Satz kann man aber auch zweideutig verstehen... oder geht das nur mir so? :)

    Dieser Twin ist aber auch ein wundersamer Typ. Laut seiner Wikipedia-Seite ein "besorgter-Bürger-Rapper", der in seinen Texten gerne mit Nazi-Rhetorik spielt und ein Kategorie-C-Feature am Start hat, sein Labelboss heißt allerdings Manuellsen... warum der Kerl irrelevant ist, verstehe ich aber schon.

  • Vor einem Jahr

    "Pioniere" ahahahahahahahahahaha

    • Vor einem Jahr

      Ist Bogy auf jeden Fall - man mag über seinen Einfluss im speziellen streiten aber ohne sein Umfeld in den frühen 2000ern wäre Rap in Deutschland definitiv andere Wege gegangen.

  • Vor einem Jahr

    Was nicht vergessen werden sollte: LGoony hat uns dadurch auch einen neuen Track von u.a. MC Bogy und Prinz Pi erspart. Er ist ein wahrer Held!