Vorgezogene Weihnachten für Red Hot Chili Peppers-Nostalgiker: Der ehemalige Gitarrist John Frusciante kehrt bereits zum zweiten Mal wieder in die Reihen seiner Ex-Band zurück. Dies berichten die Instagram-Accounts der Chili Peppers sowie von Bassist Flea. Gleichzeitig verabschiedete sich die Band …

Zurück zur News
  • Vor 2 Jahren

    Neeeeeeeeeeeeein!!! Hatte so auf neues Solomaterial gehofft. Jetzt soll er also die ollen Peppers vor dem kreativen Bankrott retten. Grrrrrmmmmmmmpfh.

  • Vor 2 Jahren

    Schade. Das letzte Album war richtig stark.

  • Vor 2 Jahren

    OMG! ♥ Da kommt grade der Fanboy in mir durch. Wenn die neue Platte mit ihm auch nur halbwegs an Californication oder BTW rankommt, bin ich mehr als happy.

    Und irgendwie ja auch eine Entwicklung, die vielleicht unerwartet, aber nicht unlogisch. Er hat sich halt mal wieder ne Auszeit von der Band genommen um sein Leben zu sortieren und kreativ werden zu können. Und jetzt kehrt er eben wieder aus unbestimmte zeit zurück. Da hat er für sich selber wohl einfach nen guten Mittelweg gefunden.

    Und zum Solomaterial: ich feiere Frusciante ja wirklich, aber das letzte, ehe elektronische, Solomaterial ging mir nicht so wirklich rein. Dann lieber was neues von den RHCP.

  • Vor 2 Jahren

    vrdmt...
    dann muss ich wohl oder übel mal wieder ein wenig in der weltgeschichte umherreisen...
    :-) :-) :-)
    hatte john definitiv nicht mehr auf dem schirm im zusammenhang mit den peppers...

    mal schauen was da so auf uns zu kommt...

    DANKE josh für deinen einsatz
    und deine energie...
    du warst und bist ein mehr als würdiger ersatz von john!!!

  • Vor 2 Jahren

    Finds okay, dass er sich ein finanzielles Polster aufbaut, um seine erste Solotour in Europa großflächig zu planen

  • Vor 2 Jahren

    Das sind mal gute Nachrichten \m/
    Die letzten beiden RHCP Alben waren zwar immer noch gut, aber ich konnte mich nie so richtig mit Joshs Gitarrenstil anfreunden. Mit John trau ich ihnen aber jetzt noch einen späten Klassiker zu :D

  • Vor 2 Jahren

    Vielleicht war Josh Klinghoffer ja in Wirklichkeit John Frusciante und hat nun eine Allergie gegen den Stoff, aus dem die Maske ist. Ich hätte mich im Vorfeld mal bei Corey erkundigt :D.

    Also ich fands vorher fett und jetzt ist es auch fett. Es war immer fett und wird immer fett bleiben. Beide sind großartig, aber bin sehr gespannt was jetzt auf uns zu kommt. Dennoch frag ich mich, was genau vorgefallen ist.

    • Vor 2 Jahren

      Vorgefallen? Na, John hat halt wieder Bock. Und wenn der Meister kommt, muss der Lehrling (no hate) eben gehen.

    • Vor 2 Jahren

      Lehrling stimmt ja auch. Klinghoffer spielt z.B. auf den meisten Fruscianteplatten Schlagzeug.

    • Vor 2 Jahren

      Ja, richtig, ich wollte nur Klinghoffers Können nicht mit dem Begriff "Lehrling" herabwürdigen. :) Wenn man das von dir angeführte nicht weiß, ist der Kontext ja ein anderer.

    • Vor 2 Jahren

      Haha, im betreffenden Spiegel-Online Artikel steht unten der Vermerk, dass sie aus Versehen in einer ersten Version statt Johns Foto, ein Foto von Josh hochgeladen haben.

      :D Hab ich recht oder hab ich recht?

    • Vor 2 Jahren

      Die Frag ist ja zudem, was ist Ursache und was ist Wirkung. Mir erscheint es eher so, dass Josh zuerst die Segel gestrichen hat (bzw. streichen musste) und Anthony dann den Gang nach Canossa angetreten ist.

  • Vor 2 Jahren

    Wenn Anthony jetzt noch singen könnte wäre es perfekt.

  • Vor 2 Jahren

    Ich. raste. aus!! Sollen sie doch noch 1-2 richtig gute Alben machen (mit John können sie ja auch kein schlechtes Material produzieren). Ich fand immer, dass Josh dem Sound der Peppers nicht gerecht wurde (werden konnte). Die Band verdient es, als eine der größten überhaupt in die Geschichte einzugehen. Mit den letzten beiden Alben wäre es ein etwas unrühmlicher Eintritt in den Ruhestand geworden. Soll Flea auch noch die Jungs von Atoms For Peace ins Studio einladen und dann könnte das nochmal richtig fett werden bei den Peppers. Gibt kaum eine Band, die ich so vorbehaltlos abfeier. Viel wichtiger ist allerdings, dass neues Material auch eine neue Tour bedeutet.. Also habe ich den besten Musiker ever 2007 doch nicht zum letzten Mal gesehen...

    • Vor 2 Jahren

      Frusciante haßt Touren ja angeblich. Aber vielleicht hat er srine Meinung mittlerweile geändert.

      Mein Wunschtraum wäre es, wenn er fast nur als Studiomusiker und Songwriter für die Peppers arbeitet und ansonsten wieder solo musiziert. Ich kann es voll und ganz verstehen, daß er nicht hundertmal pro Tour 30 Jahre alte Songs für kulturell tote Nostalgiker spielen will.

    • Vor 2 Jahren

      geht mir auch so...
      könnte mich heut noch schlagen 2 stunden das vrdmte hotel zu finden in münchen...
      und nach dem verlassen des hotels den introjam zu hören, ohne schon olympiastadion zu sein... ;-)

      auch hier nochmals ne umarmung richtung himmel an meinen buddy...
      der nicht mal genervt war, als ich nach 2 stunden autofahrt merken musste, das die tickets zuhaus bereit liegen... ;-)

  • Vor 2 Jahren

    Hatte keine Ahnung wie wichtig er anscheinend für die Peppers war (ist).
    Hab‘ die nach Californication komplett aus den Augen verloren.
    Dachte immer der Bassist wäre das Aushängeschild!?
    Welche Solo Alben von Frusciante sollte man denn gehört haben?

  • Vor 5 Monaten

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.