Radiohead machen ernst: Dem Titel ihrer "Kid A"-Depri-Hymne entsprechend entfliehen die Briten derzeit den Unweiten des Internets. Über Nacht verblasste die offizielle Band-Website nach und nach, Besucher werden nunmehr von einer trostlosen weißen Fläche empfangen. Zudem sind jegliche Social-Media-Postings …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    Der Herr York ist schuld, das unsere Kinder und jungen Erwachsenen nichts mehr auf die Reihe bekommen. Dauern muss er mit so einer seltsamen Mucke um die Ecke kommen und die Pfeife kreisen lassen. Auf Konzerten reicht er viele kleine Smarties rum, ein schrecklicher Mensch. Der Untergang unserer Kid´s. Am liebsten würde ich ihm sagen das mir sein Wohnort bekannt ist und er sich mal langsam Sorgen machen sollte. So süffig wie der rum läuft hat der bestimmt kein Geld mehr und beutet nun unsere verlorene Generation aus. Ein Elend. Ich muss dem ein Ende machen! Gründe nun eine Organisation, BAgaRYT = Befreiungs Armee gegen alle Radio York Tendenzen. Ende im Gelände.

  • Vor 6 Jahren

    I have a dream... dass Speedi sich dieses Vorgehen vielleicht zum Vorbild nehmen könnte.

  • Vor 6 Jahren

    Gründe mal lieber eine Organisation im Stil des Peoples Temple:
    1.) Vollpfosten wie den musikelskere oder Mike the Bike um dich scharren
    2.) mit denen nach Guyana abhauen
    3.) eine eigene Gemeinde namens Honktown gründen
    4.) Cool-Aid Party!

    Okay, den erzwungenen Massensuizid möchte ich nicht nahelegen. Würde reichen, wenn ihr alle unter Androhung von Waffengewalt eure Accounts löschen würdet.

  • Vor 6 Jahren

    OMG! OMG! OMG! OMG!
    jetzt bin ich völlig aufgeregt und hibbelig.......

    muss
    .
    .
    .
    internet
    .
    .
    .
    durchsuchen..............

    OMG!

  • Vor 6 Jahren

    Ich war mal auf einem Radiohead-Konzert. War schön. Der Hate kommt immer von denen, die es nicht verstehen. Das Gleiche haben sie damals schon über die Stones gesagt. Über Mozart. Jesus. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Ps. speedi...dein Trolling prallt an mir ab wie winzig kleine Wattebällchen. Jedoch, es muss ja beginnen.

  • Vor 6 Jahren

    Ich kenn die Musik von denen nicht, aber was die hier machen klingt nur nach "beachtet uns bitte". Das nächste Album scheint höchstwahrscheinlich scheiße zu werden...

    • Vor 6 Jahren

      Ich mag sowas. Auf jedenfall kreativer und spannender als ne standard Interviews-und-Photosessions-Promophase.

      Fand zum Beispiel die Schnitzeljagd im Zuge der letztens Veröffentlichung von Boards of Canada auch genial. Aber mag sein, dass ich einfach nur leicht zu beeindrucken bin. :D

      Album wird aber höchstwahrscheinlich grandios. ;)

    • Vor 6 Jahren

      "Ich kenn die Musik von denen nicht, aber was die hier machen klingt nur nach "beachtet uns bitte"."

      ja, das haben die nötig. weil die geneigte hörerschaft ohnehin schon keine fingernägel mehr hat.....

      "Das nächste Album scheint höchstwahrscheinlich scheiße zu werden..."

      eine geistige glanzleistung, hier einen kausalzusammenhang herzustellen.

      btw. könnten radiohead "hänschen klein" neu interpretieren und es würde höchwahrscheinlich grossartig werden.

    • Vor 6 Jahren

      "Ich kenn die Musik von denen nicht [...] Das nächste Album scheint höchstwahrscheinlich scheiße zu werden..."

      Der Prototyp eines laut.de users :-)

    • Vor 6 Jahren

      :lol:

      So langsam sollten wir echt so ein kleines Manifest zusammen ausarbeiten, was die grundlegenden Kommunikations- und Umgangsformen auf dieser Seite zusammenfasst. Das würde so einigen hier den Einstieg erleichtern.
      Eine ausgeschriebene und häufiger auf laut.de zu vernehmende Variation von "Ungehört 1/5" stellt der obige Kommentar, ob gewollt oder nicht, allemal dar, jedoch eben nur eine der vielen möglichen Bedeutungen von "Ungehört 1/5".

      Ich muss aber gestehen, dass ich für die "Kenn ich nicht, kann aber trotzdem nur scheiße sein/werden!"-Nr. auch des Öfteren ne Schwäche habe, auch wenn sie wohl auf kaum eine Band so wenig anwendbar scheint wie auf Radiohead, von daher... Trolling is an art? :D

    • Vor 6 Jahren

      die Verlockung ist ganz klar manchmal da und trotzdem sehe ich einen unterschied zwischen "kenne keinen Song von ihnen, finde sie scheiße" und "kenne keinen Song von ihnen, die Platte ist (wird) scheiße". Antipathie und musikalische Bewertung zu trennen wäre schon ganz cool. Ich kann zum Beispiel mit Radiohead wenig bis nicht anfangen. Ich finde sie aber deshalb nicht scheiße und ihren musikalischen Output (vor allem der der noch gar nicht existiert) kann ich nur sehr schwer bewerten.

      Bei Trümmer dagegen war es anders. Ein paar Songs live gehört, und es ließ sich schon and Text und auftreten erkennen, dass man das getrost kacke finden darf :-D

    • Vor 6 Jahren

      Ich halte es ja für ungesund, sich in absolut jeder Situation vorher zu remoralisieren und auf durchaus annehmbare und anwendbare Kriterien zurück zu besinnen und lasse in vielen Situationen ganz gezielt die Pferde mit mir durchgehen, versuche aber schon, es ähnlich wie du auf tatsächliche Eindrücke zu beschränken, die ich bspw. vorher durch die Teilnahme an unvermeidbaren oder unvorhersehbaren Situationen gewinnen konnte. Beispiel wäre die Zusage als Aushilfskraft auf einem Festivalgig, bei dem sich rausstellt, dass man zur Begleitband einer drittklassigen Schlagerschabracke gehören wird, man aber jung war und das Geld brauchte.

      laut.de erfüllt da in der kollektiv zelebrierten "Ungehört 1/5"-Mentalität seiner Kommentatorenschaft natürlich in vielerlei Hinsicht auch hauptsächlich eine Ventilfunktion für einige Teilnehmer, zumindest für mich.

      Trümmer ist i.Ü. nach überfliegen der Lyrics ganz klar ungehört 1/5 :D

    • Vor 6 Jahren

      Falls gewisse geistige Epileptiker den Zusammenhang nicht verstanden haben: jene oben kritisierte sich auf musikalische Weise ausdrückende Künstlergruppe bemüht sich darum aufgrund ihres Statuses einen sehr offensiven Marketing-"Gag" zu betreiben, da jeder, der schonmal von Radiohead gehört hat (und das sind Massen) sofort weiß "yeah, Motherfucker, die sind zurück!" wodurch Erwartungen gestellt werden, dass das kommende Album den Standard der Vorgänger hält. Das "höchstwahrscheinlich scheiße" sollte darauf hindeuten, dass das Risiko in weiten Teilen besteht, dass eben jene Erwartungen enttäuscht werden und das Album lediglich überbewertet wird.

      Ungehört würde ich einem Album keine Bewertung geben.

    • Vor 6 Jahren

      dann drück dich klarer aus, du vurst!

      :konfetti:

    • Vor 6 Jahren

      Seh ich ähnlich wie Para. "Geistiger Epileptiker" (woah, beinahe so kreativ wie "Epilepti-Core als Genrebezeichnung für Bands wie Converge oder DEP, aber nur beinahe...) ist nach meinem Verständnis wohl eher der, durch seine Sprache bei Lesern überwiegend den Eindruck erweckt, er schließe allein aus einer wie gut/beschissen auch immer gearteten Promo-Aktion die hohe Wahrscheinlichkeit, dass das zugehörige musikalische Werk schlecht sein muss und diese überzogene Promo-Aktion demnach die vermeintliche Ideenlosigkeit/schlechte Qualität des noch nicht hörbaren Materials zu kaschieren versuchen wird.

      Abgesehen davon: Wo wäre genau der Unterschied in der Erwartungshaltung von Radiohead mit diesem "Gag" und, sagen wir deines Avatars zuliebe doch einfach Möhrenpatrick oder AnyRapper mit (s)einer Masche, Twitterbeef anzuzetteln, Interviewmarathon zu absolvieren und ein paar Free-Tracks, evtl. mit Video, vorm Release rauszuhauen? Beide wollen irgendwie, dass man auf das kommende Album aufmerksam wird und bei keinem kann zum Zeitpunkt deiner Einschätzung überprüft werden, inwiefern deine Behauptung zutrifft...

    • Vor 6 Jahren

      Naja, aber Vurst hat ja Recht: Das ist Musik, die nun wirklich kein Schwanz braucht. Ich warte noch auf einen erleuchtenden Kommentar des ostdeutschen Ingenieurs.

    • Vor 6 Jahren

      "Das ist Musik, die nun wirklich kein Schwanz braucht."

      alter, bohr dir schrauben in die gehörgänge. lange, breite schrauben. und nägel!

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Jo Floersche, beruhig dich. Nicht jeder feiert Musik für langweilige Studentenparties und ist Ü40 wie Du. ;)

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Craze hat schon recht, zu Mackleore lässt sich einfach besser abtoasten.

    • Vor 6 Jahren

      Danke an touretttoni dafür, dass er Crazes Kommentar zwischen seinen zwei weitaus gehaltvolleren vergräbt.

    • Vor 6 Jahren

      gerade ist auf Laut etwas der Wurm drin. Viel Leerlauf

    • Vor 6 Jahren

      Jo, das Nichtstattfinden unseres Heilands lastet schwer auf dieser Seite.

    • Vor 6 Jahren

      Echt jetzt. Abgefuckteste Online-KiTa für Verhaltensauffällige und Lernbehinderte im deutschsprachigen Netz...

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      ber mundanus hat recht!
      ohne lauti geht hier doch allen recht schnell die munition aus, dass kramen in alten sanchofäden kann schließlich den content nicht ersetzen, welchen der lautuser hier tag für tag der community bietet.
      weiß ja nicht, was ihr auf gromky immer für nen zauber veranstaltet,müßt aber allgemein bissi netter zum momentan nichtstattfindenden sein, sonst muss sich diese kita evt. auf kurz oder lang doch noch ernsthaft mit musik beschäftigen.
      und das will ja wohl niemand !

    • Vor 6 Jahren

      Hmm, weiß nicht. Hab für heute z.B. nen Mini-Essay zu Money Boy vorbereitet, in dem ich u.a. die These aufstelle, dass dessen gesamte Karriere von einem Video der US-Wannabe-Punkband Offspring inspiriert wurde... It's... something?

    • Vor 6 Jahren

      Gruselige Vorstellung

    • Vor 6 Jahren

      Btw gings mir eher um die lauwarmen Spaßvögel der letzten Zeit, deren Name allein schon leider vorhersehbares Programm ist

      Lautuser ist eine andere Sache, solange Erpressungsversuche stattfinden ist das sogenannte Nichtstattfinden ne arme Nummer. Ein Chat sollte freibleibend sein und keine Einzelhaft

      Zum Topicgründer Vurst: naja normaldirekte Lautsprache die Bowiedimensionen des Auf-den-Schlips-getreten-fühlens nicht unbedingt erfordert

    • Vor 6 Jahren

      Leute, Leute, beruhigt euch!... Wisst ihr denn nicht, welcher historische Monat vor kurzem begonnen hat?

      Es ist #mai16! Die Überlieferung besagt, dass er, der für unsere Sünden geragequittet ist, in diesem Monat wiederauferstattfinden wird. Verbreitet die frohe Kunde!

    • Vor 6 Jahren

      Nicht ablenken, Morph. Mir reicht eine Person, die bestätigen kann, dass Money Boy seine äußere Erscheinung an dem Typen im Video orientiert. Dann haben wir genug on topic für heute zusammen und können zurück in den Sandkasten und mit Dreck werfen!

    • Vor 6 Jahren

      Verbreitet den frohen Kurden, der tritt weniger humorresistent auf

    • Vor 6 Jahren

      Weiß nicht, bin die Woche evtl. auf nem Prezi-Konzi. Könnte meine Einschätzung zur allgemeinen Situation "eurer" Szene maßgeblich revidieren. Das sollte ich mir nicht durch zuviel low-quality aus euren Unterhäusern vermiesen... :D

    • Vor 6 Jahren

      @Souli
      Morgen in FFM? Falls ja, da bin ich auch!

    • Vor 6 Jahren

      Solltest du auf mich eingegangen sein handelt es sich hier um ein smartphonebedingtes missverständniss nebst wackligen Empfang. Ich bezog mich auf morphos maimanifest. Klar ist aber dass sich einiges grundlegend ändern muss auf gromky und auch hier.nein Danke, nazifakes aber auch Nein danke, falscher hals

    • Vor 6 Jahren

      @tooli:
      Yeah, das entscheidet sich aber erst morgen spontan!

      Wenn, dann erkennst du mich an Glatze + basecap, Salafistenbartansatz (grau meliert), bissl zu weiter Carhartt, weiße sneakers zu (kein scheiß) tannengrünem Hoodie.
      Hab mir extra schon mal ne 90s Head-Verkleidung zusammengestellt, um nicht ganz so sehr durch meinen "üblichen" Kleidungsstil aufzufallen, inspiriert natürlich vom hiesigen "Master of the Eifelhood" :P

    • Vor 6 Jahren

      @garret
      Ah ok, dann war's ein Misssverständnis, dachte, du rührst die Werbetrommel für Kurdo...

      Deine Forderungen kann ich so jedoch unterschreiben :D

    • Vor 6 Jahren

      Nein nein frohe Kunde/froher Kurde War lediglich ein semi-bemühter Gag ohne Feingefühl
      Kurdo findet hier ja generell, ganz Bruder im Geiste des tannengrünen HB-Männchens, per se nicht statt.Hab schon vergessen dass ich zu jüngsten Eskapaden eine Review schrieb
      Der ist durch

      Gut allerdings dass sich die Eifel wieder fest als Herkunftsort vergreister Paranoia eingestellt hat. Die wahrheit bleibt im Chat und das ist auch völlig ok. Ein erster Schritt zur Handreichung ist gemacht

    • Vor 6 Jahren

      Das is schon ok so, dass sich im "öffentlichen Bereich" mehr die "Halbwahrheiten" durchsetzen. Soll er sein Ego runterfahren und es hier dabei belassen.

      "Nur das Licht ist wie es scheint" ist im Umgang miteinander eine äußerst hilfreiche Heuristik, um sich und andere dabei im Zaum zu halten ;)

    • Vor 6 Jahren

      Ich nehme mal an, dass du nicht da warst?
      Habe wirklich akribisch geschaut, aber nur eine Person mit grünem Hoodie gesehen, die zusätzlich auch noch weiße Sneakers trug.
      Der Rest hat zwar nicht übereingestimmt, hab' den Typen (welcher schon von vorneherein wie so ein typisch dümmlich angetrunkener Dorfproll [Sancho] gewirkt hat, mit der entsprechenden Bagage im Schlepptau) allerdings trotzdem - so eloquent es mir eben möglich war - gefragt: "Bist du Soulburn?"
      Die Reaktion darauf kann man sich ja ungefähr ausmalen.
      Second Thought: Hast du das mit dem 90's-Head-Image vielleicht etwas zu sehr auf die Spitze getrieben? :D

    • Vor 6 Jahren

      Achso, @souli, sollte klar sein, wie ein Bach in der Eifel

    • Vor 6 Jahren

      Oh yeah, das ist ne längere Geschichte...

      Tut mir jedenfalls leid, dass du wegen mir beinahe mit Sancho-Ablegern in Kontakt kamst. Aber das mit der "Verkleidung" stimmte, das ist so'n Tick, den ich (nicht durch lauti inspiriert, nur, was die möglichen Variationen betrifft :D ) schon seit dem Studium durchziehe - sich (in Klischees gedacht) dem Anlass entsprechend kleiden...

      ...und glaub es, oder nicht: Second thought hits bull's eye :rolleyes:

      Mehr dann nur im Chät, sollte klar sein, hm? :D

  • Vor 6 Jahren

    kidnapped by the reich...the steve reich....

  • Vor 6 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 6 Jahren

    Letztendlich werden Teile des Radiohead-Albums einfach oral überliefert. Deshalb die Postkarten.

  • Vor 6 Jahren

    Eines der witzigeren mashup-memes, mit denen man seit gestern allerorts zu dem Thema überflutet wurde, war dieses "What if... the last episode of Game of Thrones actually was the new Radiohead album?"-Dingens, fand ich. Zumindest in Zeiten, in denen popkulturell hochrelevante Bands häufiger Soundtracks machen, die thematisch abwegig ihres bisherigen Klangkosmos stattfinden und trotzdem funktionieren...

    "Dran kriegen" lasse ich mich im Fall von Radiohead durch solche PR-Stunts nicht, aber Freude über ein bald erscheinendes neues Album löst es dennoch aus, auch wenn das Dreigestirn aus OK Computer, Kid A und Amnesiac nach wie vor alles andere davor und danach am Firmament dieser Band überstrahlt, imho.

  • Vor 6 Jahren

    wäre schon ein lässiger Zug wenn sie sich einfach aufgelöst hätten

  • Vor 6 Jahren

    ERSTER, a star is born, was ein bisschen Erinnerung an längst vergangene Tage doch so alles auslösen kann. Wenige hier im Thread haben es wohl wirklich geahnt, von Ahnung von den Mechanismen der Populärkultur fange ich erst gar nicht an zu reden.
    Zunächst wurde es Licht und ein Speediconzal beging seinen nächsten Missbrauch dieses Mediums. Er vögelte sich links, dann rechts, dann waren alle anderen Ärsche dran. Welch vulgäre Sprache und der rhetorische Eisschrank, wie kannst du nur und können tust du eh nichts.
    I am the greatest. What the fuck labert der für einen Mist? Ob er seine Betablocker wieder vergessen hat oder gar eine Überdosis? Ich wasch mich rein, ach quatsch ihr wisst nichts und ich bin in der 8 Runde im Dschungel, seit 7 Runden hänge ich in den Seilen. Passt auf! Das Momentum das hatte nur er. Wer? Speediconzal? Passt auf!

    Die Beatles und das wohl berühmteste Marketingcover was sich diese Branche je überlegt hat. Paul McCartney barfuß und etwa 7 mm mit beiden Füßen in der Luft, vorne weg John Lennon in einem weißen Anzug. „Abbey Road“ hieß das Album was es zu promoten galt. Und es gelang, Abbey Road war ein kommerzieller Erfolg.

    Seit „Creep“ bzw. dem Album „Ok Computer“ wartet man bei Radiohead auf das Überalbum. Das Album was uns die ganze Reise erklärt, was dem Wahnsinn endlich Sinn gibt. He runder als rund geht nicht, ohne Ecken und Kanten. Radiohead sind wohl die meist diskutierte Band mit jedem ihrer Alben, die der Planet seit Abbey Road gesehen hat und das ändert sich gerade nicht.

    Jedes ihrer Alben lieferte was uns weiterbrachte, was unverstanden bleibt (bei mir selbst) für einige war die Bibel neu geschrieben worden, mit jeder Textzeile die der Herr York ins Micro jaulte. Verdammt und ich vermisse diesen Überriff von „Creep“ in jedem ihrer Alben seit über 20 Jahren, aber ich warte weiter und hoffe das es meiner Tochter gut geht.

    Übrigens danke für´s zuhören ihr dürft nun weiter machen, Staffellauf und ich reiche diese Krone nun weiter, passt aber auf das keine weiteren Zacken Schaden nehmen. Ehre wem Ehre gebührt oder so. Baba bis demnächst oder vorgestern. ;)

    Gruß Speedi

  • Vor 6 Jahren

    Neues Album steht wohl definitv an, die ersten kleinen Clips wurden jetzt schon auf Facebook gepostet. Xatar und Hafti sind übrigends auch verschwunden...

  • Vor 6 Jahren

    Schade, das durch die Promo das ganze nur wieder unerträglich in die Länge gezogen wird. Dann warte ich halt auf die neue Tool.

    • Vor 6 Jahren

      album war für juni angekündigt. durch die jetzt gestartete, offensichtliche promo wird die veröffentlichung wohl im juni stattfinden.
      was wird da jetzt in die länge gezogen?

    • Vor 6 Jahren

      Erst Welle machen mit aus den Netz verschwinden, obskuren Videos und Postkarten und dann musikalisch bisher nur ein Schnipselchen bringen. Dann lieber gleich sagen, das es im Juni rauskommt. So fühle ich mich als Fan etwas auf den Arm genommen.

    • Vor 6 Jahren

      Sie haben doch gesagt, dass es im Juni rauskommt? Und ich mein, das ist so ungefähr nächsten Monat. Also haben sie einen ungefähren Releasetermin bekannt gegeben, der nicht mal lange hin ist und machen dabei noch ein bisschen Promo. Sehe da auch kein Problem.

    • Vor 6 Jahren

      Ich bin da auf Morphos Seite. Und auf die neue Tool warten sicher viele Leute seit vielen Jahren, also wenn die dieses Jahr noch rauskommt, ist echt Weihnachten.