Auf seinem neuen Album "Schwarzweiß" (VÖ: 29. Juli) macht Samy Deluxe einen Schritt zurück und droppt wieder fette Punchlines. Nach dem stark autobiografisch angehauchten "Dis Wo Ich Herkomm" fährt er den Storytelling-Anteil herunter und bettet ihn ein in ein Gesamtkunstwerk, in dem auch Graffiti …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @intro: Soso...also wieder die Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei? Bringt extrem viel, darüber zu diskutieren...

    Ich verstehe dein Problem mit dem Text nicht...sind MCs nicht die modernen Poeten? Nas faselt auch immer was von Street Poetry und so...ist der jetzt auch wack?

  • Vor 11 Jahren

    @Django77 (« @intro: Soso...also wieder die Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei? Bringt extrem viel, darüber zu diskutieren... »):

    Meine Idee war das nicht. Aber die Idee, dass "Titel verpflichten", ist natürlich Schmutz.
    @Django77 (« Ich verstehe dein Problem mit dem Text nicht...sind MCs nicht die modernen Poeten? »):

    Nein. Poeten sind unter Rappern nun wahrlich sehr rar gesät.

    @Django77 (« Nas faselt auch immer was von Street Poetry und so...ist der jetzt auch wack? »):

    1. Man muss jeden Track/Text einzeln betrachten. Ein schlechter Text von Samy bedeutet nicht, dass er nicht auch noch einen guten schreiben könnte. Rein theoretisch. So wie ein Nas, nur weil er ne ganz große Nummer ist, nicht immer gute Texte schreibt.
    2. "Street Poetry" (oder Kollegahs "Straßenpoet" - hier aber eindeutig nicht ernst gemeint) ist doch wohl was anderes als SchillerGoetheBrecht-Deluxe. Wo Samy ja auch gar nichts mit den "Streets" zu tun hat. Ich hätte auch nie gezetert, wenn sich Samy der Straßenpoesie verschrieben hätte und gar nicht erst ins Fettnäpfchen der großen Dichter getreten wäre. Denn durch die Verbindung mit denen steht er im direkten Vergleich. Und den Anspruch hat er doch gar nicht (das ist ja nicht mal böse gemeint). Er macht Unterhaltungsmusik, die von irgendwelchen Fans (und teil von ihm selbst) zur irgendwie hohen Kunst hochgejazzt wird. Lächerlich, das.

  • Vor 11 Jahren

    mein gott du has probleme. Ich find den Text bombe. Ich find das bombe das samy es schafft die dichter und denker so perfekt unterzubringen, klar er is kein großer poeth aber tiefgründige texte kann er schreiben das hat er schon öfters bewiesen. Und recht hat er mit seinen Worten punkt

  • Vor 11 Jahren

    @intro (« @Sancho («
    Was laberst du denn jetzt von Managment. Du hast dich darüber aufgeregt, dass Sammy pseudointellektuel rüberkommt weil er über Dichter rappt. Mal abgesehen davon, dass du wie so ein Hinterwäldler klingst der, wenn er nur ein Wort über Politik hört alles direkt als abblockt und alles als doof abstempelt habe ich dir bereits ein Argument dafür geliefert. Zu deinem Gegenargument: immerhin wäre niemand bei einem Titel wie "blöde Neger" mehr überrascht wenn es dann auch in dem Text darum geht oder? »):

    Du verstehst schlicht nichts. Mein Statement war: Ich finde es sehr peinlich, wie er sich da in Dichterkreise aufschwingen will. Deins: Aber der Track heißt doch schon so. Aha. Und ich sage, dass niemand ihn gezwungen hat, den Titel so zu nennen. Der Name ist nie ein Argument für den Inhalt.

    Und ja, politische Aussagen gehen oft schief bei Rappern. Das liegt aber meist an deren Beschränktheit. Ich erinnere mich an "Dis wo ich herkomm". Über Hinterwäldler muss mir der Kevin Russell von laut.de nichts erzählen, dem anscheinend schon die plakativsten und dümmsten "politischen Aussagen" als irgendwie deep erscheinen. Es gibt eben keinen Anspruch auf Anspruch.
    @Django77 (« intro, was laberst du da für nen Müll? Muss es für alles nen Grund geben? »):

    Nein, natürlich nicht. :) Für dich gibt es ja auch keinen. »):

    Kevin Russel von Laut.de? Wirklich? DAS ist deine Art zu Argumentieren?

  • Vor 11 Jahren

    @zugehoert: Tiefgründige Texte von Samy? Hast du da mal ein Beispiel? :suspect:
    @DeineMudda: Rap über Rap ist nicht altmodisch, sondern war schon immer unnötig und langweilig.

    Track an sich ist ganz nett, aber weit von den Superlativen entfernt, mit denen hier jeder zweite um sich wirft

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« [
    Kevin Russel von Laut.de? Wirklich? DAS ist deine Art zu Argumentieren? »):

    Deine ist es anscheinend, meine tatsächlichen Argumente einfach nicht zu lesen.

  • Vor 11 Jahren

    @ InNo: Weck mich auf? :D
    @ intro: Die meisten Vergleiche sind doch gar keine.
    "Bis ihr Brecht wie Bertolt". "Shakespeare auf Crack". Ich glaub nicht, dass er ernsthaft glaubt, er befinde sich mit den Genannten auf einer Stufe. Siehs halt als Metapher an und nicht als wortwörlichen Vergleich. Dann passt das schon.^^

  • Vor 11 Jahren

    @intro (« @Sancho (« [
    Kevin Russel von Laut.de? Wirklich? DAS ist deine Art zu Argumentieren? »):

    Deine ist es anscheinend, meine tatsächlichen Argumente einfach nicht zu lesen. »):

    Gott bist du doof. Nochmal für unseren Legasteniker: Du hast zum Anwalt folgendes geschrieben "Meine Kritik lässt sich auf eine Frage zusammenkürzen: Was soll dieser Scheiß mit den Dichtern und Denkern? Will er Kästner oder Schiller sein? Sein ganzes Schaffen hat nichts damit am Hut und jetzt dieses pseudointellektuelle Gehabe." Worauf meine Antwort war: Das der Track Poesiealbum heisst, könnte man auch vielleicht auf die Idee kommen auch ein paar Sachen zu Dichtern und Poeten zu sagen. Und er hat es dann als Wortspiele verpackt.
    Klar dass du das nicht verstehst wenn dir alleine schon der Name Shakesspear reicht um etwas als spießig oder pseudointellektuel abzustempeln. Dann lieber jeden anderen als dumm darstellen und sich selbst für den klügsten halten gell? :)
    (Wobei der letzte Satz kein persönlicher Angriff sein soll, das ist in Foren ja gängige Praxis :D)

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho («
    Gott bist du doof. Nochmal für unseren Legasteniker: Du hast zum Anwalt folgendes geschrieben "Meine Kritik lässt sich auf eine Frage zusammenkürzen: Was soll dieser Scheiß mit den Dichtern und Denkern? Will er Kästner oder Schiller sein? Sein ganzes Schaffen hat nichts damit am Hut und jetzt dieses pseudointellektuelle Gehabe." Worauf meine Antwort war: Das der Track Poesiealbum heisst, könnte man auch vielleicht auf die Idee kommen auch ein paar Sachen zu Dichtern und Poeten zu sagen. Und er hat es dann als Wortspiele verpackt. »):

    Und das hat immer noch nichts mit meiner Kritik zu tun. Wer hat ihn denn gezwungen, den Track "Poesiealbum" zu nennen?@Sancho (« Klar dass du das nicht verstehst wenn dir alleine schon der Name Shakesspear reicht um etwas als spießig oder pseudointellektuel abzustempeln. »):

    1. Wie kommst du in dem Zusammenhang auf spießig? Ich sprach immer noch davon, dass es peinlich sei. Auf spießig kommst du ganz alleine und völlig ohne Grund.
    2. Der Name "Shakesspear" käme mir schon deshalb pseudointellektuell vor, weil sich da offensichtlich jemand nicht mit der Materie auskennt, den Namen aber trotzdem mal genannt haben wollte.
    Dann lieber jeden anderen als dumm darstellen und sich selbst für den Klügsten halten, gell? :)
    @Der Dude (« @ InNo: Weck mich auf? :D
    @ intro: Die meisten Vergleiche sind doch gar keine.
    "Bis ihr Brecht wie Bertolt". "Shakespeare auf Crack". Ich glaub nicht, dass er ernsthaft glaubt, er befinde sich mit den Genannten auf einer Stufe. Siehs halt als Metapher an und nicht als wortwörlichen Vergleich. Dann passt das schon.^^ »):

    Das mit "Weck mich auf" war'n Witz, ne? :D
    Und du hast recht, "bis ihr brecht wie Berthold" ist zwar seit der Mittelstufe überstrapaziert, aber an sich kann so ein Spruch ganz witzig kommen. Dabei hat ers ja aber auch nicht belassen.
    Hm, obwohl der Dude den Namen Shakespeare gerade im vorangehenden Beitrag einwandfrei aufschreibt, schafft es der Sancho ihn völlig zu verkorksen.

  • Vor 11 Jahren

    Genial! Samy halt ;)
    Der Flow ist genial! :)

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« @intro (« @Sancho (« [
    Kevin Russel von Laut.de? Wirklich? DAS ist deine Art zu Argumentieren? »):

    Deine ist es anscheinend, meine tatsächlichen Argumente einfach nicht zu lesen. »):

    Gott bist du doof. Nochmal für unseren Legasteniker: Du hast zum Anwalt folgendes geschrieben "Meine Kritik lässt sich auf eine Frage zusammenkürzen: Was soll dieser Scheiß mit den Dichtern und Denkern? Will er Kästner oder Schiller sein? Sein ganzes Schaffen hat nichts damit am Hut und jetzt dieses pseudointellektuelle Gehabe." Worauf meine Antwort war: Das der Track Poesiealbum heisst, könnte man auch vielleicht auf die Idee kommen auch ein paar Sachen zu Dichtern und Poeten zu sagen. Und er hat es dann als Wortspiele verpackt.
    Klar dass du das nicht verstehst wenn dir alleine schon der Name Shakesspear reicht um etwas als spießig oder pseudointellektuel abzustempeln. Dann lieber jeden anderen als dumm darstellen und sich selbst für den klügsten halten gell? :)
    (Wobei der letzte Satz kein persönlicher Angriff sein soll, das ist in Foren ja gängige Praxis :D) »):

    Ihr redet einfach nur aneinander vorbei.

    Ich hab zwar keine Ahnung von Rap, aber ich glaub es ist da ein gängiges Mittel sich textlich und gestisch selbst zu überhöhen.

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« @intro (« @Sancho (« [
    Kevin Russel von Laut.de? Wirklich? DAS ist deine Art zu Argumentieren? »):

    Deine ist es anscheinend, meine tatsächlichen Argumente einfach nicht zu lesen. »):

    Gott bist du doof. Nochmal für unseren Legasteniker: Du hast zum Anwalt folgendes geschrieben "Meine Kritik lässt sich auf eine Frage zusammenkürzen: Was soll dieser Scheiß mit den Dichtern und Denkern? Will er Kästner oder Schiller sein? Sein ganzes Schaffen hat nichts damit am Hut und jetzt dieses pseudointellektuelle Gehabe." Worauf meine Antwort war: Das der Track Poesiealbum heisst, könnte man auch vielleicht auf die Idee kommen auch ein paar Sachen zu Dichtern und Poeten zu sagen. Und er hat es dann als Wortspiele verpackt.
    Klar dass du das nicht verstehst wenn dir alleine schon der Name Shakesspear reicht um etwas als spießig oder pseudointellektuel abzustempeln. Dann lieber jeden anderen als dumm darstellen und sich selbst für den klügsten halten gell? :)
    (Wobei der letzte Satz kein persönlicher Angriff sein soll, das ist in Foren ja gängige Praxis :D) »):

    Ihr redet einfach nur aneinander vorbei.

    Ich hab zwar keine Ahnung von Rap, aber ich glaub es ist da ein gängiges Mittel sich textlich und gestisch selbst zu überhöhen.

    Edit: und @Intro natürlich, dreckiges Laut3.0

  • Vor 11 Jahren

    @ intro: Yep ;). Ich fand ihn damals übrigens eher Pseudo-Intellektuell als heute. Keine Ahnung woran das liegt^^. Du bist mir zwar sympathisch aber das muss jetzt sein. Ich hab auch den Bertolt einwandfrei hinbekommen :D. Sorry fürs Klugscheißen.

  • Vor 11 Jahren

    @DeineMudda (« Aber mal ernsthaft... ist Rap nicht so weit entwickelt, dass es inzwischen total "altmodisch" ist Rap über Rap zu machen?! »):

    ne. sowas kommt nich aus der mode :)

  • Vor 11 Jahren

    Asche über mein Haupt. Oh je.

  • Vor 10 Jahren

    In diesem Thread hat man deutlich gesehen warum so manch überheblicher Lauch nicht mehr unter den Lebenden weilt. Samy bald als Hr. Sorge, seid gespannt! .)