"Wir antworten da nicht - lass sie schreiben!" Zugegeben, auch dieses Magazin hat bereits das eine oder andere kritische Wort über das Schlager-Duo Amigos verloren. In einem Interview haben Bernd und Karl-Heinz Ulrich nun mit ihren Kritikern abgerechnet. "Schade, dass das in Deutschland geht, dass …

Zurück zur News
  • Vor 5 Monaten

    "Leider fällt es alles unter den Deckmantel der Satire. Da ist alles erlaubt - von Arschloch bis Idiot"

    Endlich mal wieder ein interessanter Deutschrap-Beef!

  • Vor 5 Monaten

    Dann wäre die unnötig eingeforderte Kunstfreiheit für Layla und allem anderen Sauf- und Bums-Schlager quasi so was wie ein Plädoyer für minderqualitatives Unterhaltungsgut unter dem Deckmäntelchen des kommerziellen Erfolgs und der vermeintlich schützenswerten Nationalkultur oder wie darf mensch diese Aus..., ähm Einlassungen der Amigos verstehen?

    Satire bitte nur als Kunstfreiheit schützen wenn sie mich nicht zum Inhalt hat und solange meine Verkaufszahlen jeden noch so erbärmlich müffelnden meiner eigenen Hirnfürze vor ihr sowie jeder weiteren Kritik bewahren oder was?

  • Vor 5 Monaten

    Wie es die Amigos, die unter dem Kekmantel des Schlagers Verwirrten mit vermeintlicher "Musik", mit welcher sie sich eher der Lärmbelästigung schuldig machen, seit Jahrzehnten das Geld aus der Tasche ziehen, zustande bringen, öffentliche Kritik an ihrem Gebaren mit dem Mobbing von Grundschulkindern zu vergleichen, ist wahrlich verblüffend.

    Und ekelhaft.

    Ob man da zwingend das Internet abstellen sollte, oder nicht viel mehr einfach den ZDF-Fernsehgarten dicht machen, man weiß es nicht.

  • Vor 5 Monaten

    Ja gut, deren akustische Körperverletzung fällt ja auch unter den Deckmantel der Musik, und so wird jeder irgendwie vom Staat geschützt. Finde ich fair.

  • Vor 5 Monaten

    Kalkofe leider mega unlustig und überholt, der Untergang des linearen Fernsehens ist auch seiner. Inhaltlich trotzdem bei ihm.

    Insgesamt aber eine Diskussion für's Altersheim.

    • Vor 5 Monaten

      Kalkofe nach wie vor lustig, hat eine schöne Nische bei Tele 5 gefunden (SchleFaz)
      Auch die Querdenker und AfD Fuzzis haben immer für genug Nachschub gesorgt.
      Little Britain wäre niemals ohne ihn (auf Deutsch) lustig gewesen.
      Guter Mann!

  • Vor 5 Monaten

    Das ist keine Musik, das ist akustische Umweltverschmutzung. Ein Furz ist musikalischer als die zwei Vollhonks.

  • Vor 5 Monaten

    Kalkofe liegt richtig. Es gibt meistens innerhalb der Kultur genügend Mittel, um gegen Müll wie Layla vorzugehen. Da braucht es kaum folgenlose analytische und auch keine aktionistischen gewaltsamen.

  • Vor 5 Monaten

    Die Amigos würden Kalkofe locker wegboxen

  • Vor 5 Monaten

    Nicht mal mit Blackfacing ist Kalkofe lustig

  • Vor 5 Monaten

    Kalkofe ist manchmal stumpf und bösartig. Gerade das mag ich so an ihm. Richtig stark fand ich damals aber seine Kolumne in der TV-Spielfilm. Das war immer so gut geschrieben und ich hab sie meistens 2 mal hintereinander gelesen. Schlefaz ist auch ein tolles Format und Kalkofes Mattscheibe guck ich heute noch gerne auf Youtube. 7suendenaufeinemstreich hat natürlich auch Recht. Die Synchro von Little Britain ist eine der besten Comedy Synchronisationen.

  • Vor 5 Monaten

    Die deutschsprachige Little Britain Synchro ist in der Tat legendär und dem Original (fast) ebenbürtig aber seitdem ich "Der Wixxer" gesehen habe, kann ich Kalkofe nicht mehr so ganz ernstnehmen, da der Film locker genauso schlecht ist wie die Filme, über die er sich ansonsten in Schlefaz lustig macht, nur dass diese wenigstens auf ihre Art gut unterhalten.
    Edgar Wallace-Parodie ist ja ok aber das Drehbuch war beeindruckend schwach und langweilig und es wurden auch nur die abgestandensten aller Witze genommen.

    • Vor 5 Monaten

      Die Deutschen und ihre Komödien halt.
      Vielleicht nimmt er sich ja im SchleFaZ Kosmos mal seinen eigenen Film vor.
      Gerade um Pastewka noch einen mitzugeben, die scheinen sich ja während der Dreharbeiten ordentlich verkracht zu haben.

    • Vor 5 Monaten

      Das halte ich für unwahrscheinlich, denn ich vermute, dass der den Film selber ernsthaft gut findet, zumindest haben die ja sogar noch einen zweiten Teil davon gemacht :D