Auch wenn den Sprung vom Youtube- zum Superstar bereits viele geschafft haben, hierzulande reicht Shirin David wohl niemand das Wasser. Die ehemalige Beauty-Bloggerin startete Anfang des Jahres ihre Musikkarriere mit der Single "Gib Ihm". Seitdem entwickelte sich ihre Karriere zum Selbstläufer und …

Zurück zur News
  • Vor 3 Jahren

    Cult of Luna bringen dann hoffentlich die doomigen Gitarrenwände, die Chelsea Wolfe diesmal zu Gunsten einer folkig-schimmernden Düsternis gedimmt hat?

  • Vor 3 Jahren

    California hat mich positiv überrascht, insofern war ich ne zeitlang optimistisch, dass Matt Skiba keine so schlechte Wahl ist. Die bisherigen Singles von „Nine“ sind jedoch durchweg entsetzlich. Denke blink hat fertig.

  • Vor 3 Jahren

    thees ullmann, mudhoney und cult of luna. im zuge des aktuellen tool album hype habe ich auch bei cult of luna ein ohr riskiert. wenn man schon über seinen schatten springt, kann man auch weiter springen. taugt eigentlich. hab ehrlich gesagt vergessen, warum ich die unerbittlich h88te. ich finde es immer anstrengend, wenn ich vergesse warum ich welche Band/Künstler/Politiker/Person verachte. Ich habe dann die liste und muss den hass aufrecht erhalten und weiß immer weniger warum :confused:

  • Vor 3 Jahren

    exhorder bin ich schon neugierig. "slaughter in the vatican" und "the law" waren seinerzeit hochherrschaftliche bretter. bezweifle allerdings, dass sie fast 30 jahre später nochmals so ein amtliches knüppelfest ausm hut zaubern können.

  • Vor 3 Jahren

    Ich erinner mich noch daran, dass man mal vor etlichen Jahren versucht hat, mir Blink als “cool“ anzudrehen. Spätestens jetzt weiß ich wieder, warum mir diese musikalische und textliche Grütze schon immer unsympathisch war. Sowas kann ja gar nicht “cool“ sein, das besitzt doch viel zu wenig Reibungsfläche und Inhalt, um ernsthaft Nachwirkungen zu hinterlassen. Ist das Fahrstuhl-Punk?

    • Vor 3 Jahren

      kommt auf den zeitpunkt an.
      so bis anfang der 90er jahre hätte man sie wahrscheinlich als grenzdebile kasperlertruppe für hängengebliebene vorschulkinder eingestuft.
      ab mitte der 90er nannte sich sowas dann halt punk.

    • Vor 3 Jahren

      Mittlerweile definitiv ja. Es gab eine Zeit, da fand ich blink tatsächlich irgendwie „cool“, weniger aufgrund lyrischen Tiefgangs oder musikalischer Komplexität, sondern einfach, weil das Zeug gut rein ging, Spaß gemacht hat und der Punk im Pop/Punk gefühlt noch dominant war.
      Die neuesten Ergüsse lassen allerdings Schlimmstes erahnen. Keine der Vorabsingles war auch nur halbwegs brauchbar, deLonge dürfte das Kotzen kommen.

  • Vor 3 Jahren

    Wann kommt eigentlich eure Metronomy-Huldigung!?

  • Vor 3 Jahren

    Jeanette Biedermann ist was für Sodi.

  • Vor 3 Jahren

    Ich hoffe, ihr habt rezensiert die Klone Scheibe. Ist ne echt Perle!

  • Vor 3 Jahren

    Tides From Nebula! Außerdem schwärmen viele meiner Freunde von der neuen Body Hound, die auch heute erschien. Bin aber selbst noch nicht zum Reinhören gekommen.