Wie sehr die Meinungen über neuen Output von Nine Inch Nails mittlerweile auseinander gehen, verdeutlichte die letzte EP "Not The Actual Events" im Dezember 2016 erneut eindrücklich. Jubelten die einen im Einklang mit Kollege Binder über die Rückkehr von "tadellosem Industrial-Sound" mit "martialischen …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Mag sein, dass sich die Musik von NIN seit längerem nicht mehr wirklich weiterentwickelt, aber zumindest ich bin mit der neuen EP (und der Rückbesinnung auf die Platten vor Hestitation Marks) absolut zufrieden...
    Ob man jetzt nen minutenlangen Loop am Ende wirklich braucht, sei mal dahingestellt...

  • Vor 5 Jahren

    Ich musste wirklich herzhaft lachen, als sich 'Background World' in Furzgeräuschen verabschiedet hat.

  • Vor 5 Jahren

    Zumindestens der überzeugendste Release seit "Year Zero". Atmosphärisch macht er hier vieles wieder richtig. Den Bedroom-Elektro von How To Destroy Angels (auch netter Coil-Verweis im Bandnamen) fand ich entgegen der Kritiken ziemlich klasse. Selbst der fährt seine Krallen aus, wenn auch um einiges subtiler.