"I hurt myself today, to see if I still feel." ("Hurt", 1994)

Eine Zeile, die der große Johnny Cash siebzigjährig zu seiner Gitarre sang, die aber gar nicht aus der Feder des altersweisen Country-Stars stammt, sondern aus der eines damals 28-jährigen Jungspunds. Sein Name: Trent Reznor. Seine Band: …

Zurück zum Artistportal
  • Vor 8 Jahren

    Ich hab echt nichts gegen Johnny Cash und seine sehr gute Interpretation von "Hurt" einzuwenden, aber dieses Cover als Aufhänger zur Vorstellung von Nine Inch Nails zu verwenden, wird der musikalischen Leistung und musikkulturellen Wichtigkeit von Trent Reznor/Nine Inch Nails nicht gerecht! NIN steht für sich. Punkt.

  • Vor 8 Jahren

    Dem stimme ich zu. Schlimm genug, dass viele diesen für einen Cash-Song halten.

  • Vor 2 Jahren

    trent hat zusammen mit seinem buddy atticus den OST für die watchmen serie gemacht, die man jetzt wohl legal auf HBO.com streamen kann, weil sie in irgendeiner weise eine art parodie der aktuellen amerikanischen zustände darstellt. entgegen meiner abneigung bzgl dem comic fand ich die serie eingentlcih ganz nice. die darstellung von rorschach ist konsequent weitergesponnen aber leider kann das nicht gut enden. wade tillmann ist aber ein guter rorschach-ersatz
    https://www.hbo.com/watchmen

    tic-toc-tic-toc-tic-toc

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Ist außerhalb der Staaten aber leider nur bis einschließlich Folge 6 freigeschaltet. :-(

      Soundtrack gefällt (bisher) auch sehr gut. Ab und an hört man zwar die typischen klischeehaften Reznor-ismen raus, was mich dann manchmal ein bisschen rausreißt, aber Soundtracks können die beiden alles in allem immernoch sehr gut.

    • Vor 2 Jahren

      Ist mein singulärer Zugang zum Medium Comic/Graphic Novel geblieben, trotz nachträglichem jahrelangen Fischen im unmittelbaren Randbereich zu Moore. Dessen Texte waren es wohl deutlich mehr als die Illustrationen, eine neue Liebe zum Comic konnte auch Watchmen nicht wecken und als Fließtext hätte es mir deutlich besser gefallen. Würde die Mono- und Dialoge auch im Zusammenspiel mit der Rohrschach-Darstellung als Hauptgrund angeben, warum mein Urteil zum Film so milde ausfiel und es der einzige Superhero-Flic ist, den ich je mehr als einmal in ganzer Länge sah.

      Die Ross/Reznor-Sachen wurden ja so ein wenig zum Regie-Tarantino des Soundtrack-Genres erhoben seit dem Zuckerberg-Film. Die Beschreibung trifft's ganz gut, auch wenn die Musik für mich oft nicht ohne Erinnerung an die bewegten Bilder dazu zündet. Dennoch spannende Kombination aus Moore-Stoff und Ross/Reznor-Mucke, die mir aber insgesamt noch zu geekig erscheint, um als alleiniges Flaggschiffe Post-GoT-HBO aus der Sickergrube zu ziehen...

    • Vor 2 Jahren

      EDIT: Weiß zufällig gerade jemand, ob Terry Gilliams diesmal an Board ist? Dessen Umgang mit dystopischen Stoffen hätte den Film sicher nochmal atmosphärisch näher an Moores Textvorlage herangeführt...

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Hmmm....Garth Ennis Preacher und The Boys hat dir nicht gefallen?
      Im Prinzip könnte man auch die Punisher Serie auf seinen Deckel schreiben!
      Die Frage nach Terry Gilliams kann ich leider nicht beantworten aber hab mir vorgenommen mir die Watchmen Serie noch einmal vorzunehmen.

    • Vor 2 Jahren

      Keine Comicverfilmung aber auch empfehlenswert!
      Gaiman‘s American Gods (1.staffel/2.fällt ab) und Good Omens.

    • Vor 2 Jahren

      ich hätte einen rorschach/punisher crossover glaubs geiler gefunden als den batman/punisher crossover. wobei der auch geil war. so ist es ja nun nicht. the boys fand cih als serie besser als in comicversion. das ist aber neben watchmen das einzige mal. preacher und punisher (season 1) waren geil

    • Vor 2 Jahren

      Ich hole gerade Preacher (Comic, Band 1-6 gibts bei Prime Reading) nach, früher mal einzelne Hefte gelesen, aber shawn geil, das Ganze! Erste Staffel habe ich auch gesehen, erinnere mich nicht mehr an viel...Comic ist wohl ne ganze Ecke härter, scheint mir.

    • Vor 2 Jahren

      Die The Boys-Serie fand ich super gut!

    • Vor 2 Jahren

      Bin schon ein kleines Garth Ennis Fangirl, nimm mir als nächstes mal die Wormwood Chronicles vor.