Man kann sich darüber freuen, dass Jugendliche Instrumente spielen und dazu selbst geschriebene Texte singen. Man kann sich aber auch von dem um sie veranstalteten PR-Zirkus ärgern lassen.

So glatt gestylt wie ein Babypopo kommt da eine amerikanische, vielleicht gerade so College-Punk-Band daher.

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    @Herr Andrack
    zum Thema Muse Fans klicken keinen Paramore-Thread an: doch tun sie. ich bin der lebende beweis ;)
    ich mag muse und paramore ziemlich gern, wobei ich sagen muss, dass man diese bands nicht vergleichen kann. deshalb könnte ich auch nicht sagen, welche mir besser gefällt (obwohl:im moment wärs paramore)

    und zum vergleich avril lavigne, hayley williams: sie klingen schon etwas ähnlich, aber hayley kann auch live singen;)

  • Vor 13 Jahren

    @Sabs_actually (« ich mag muse und paramore ziemlich gern, »):

    :rayed:

  • Vor 10 Jahren

    Eine Band die sich gleichzeitig Gedanken um Probleme der Welt machen, aber auch Spaß am Leben haben. Den Vergleich zwischen Hayley Williams und Avril Lavigne können wirklich nur Leute machen, die höchstens das erste Album, All we know is Falling, gehört haben!
    Hayleys Stimme hat sich sehr verändert, sie ist viel stärker und ausdruckskräftiger geworden.
    Während der Sound sich gar nicht vergleichen lässt, da jedes Lied anders ist. Es gibt langsame Lieder, manche sogar mit tiefliegendem Hintergrund und wiederum welche, die einfach nur rockig sind, zum mitsingen und Spaß haben.
    Die Band bleibt sich treu, lässt sich nicht von dem umherrschenden Hollywood Trubel aus der Fassung bringen. Hayley bemalt ihre T-Shirts immer noch selbst und trägt nicht, wie leider schon fast alle, die durch irgendwas groß raus gekommen sind, ganz mainstream Gucci oder sonst so einen überflüssigen Mist, den sie in Wahrheit ganz und gar nicht schön finden. Sie verkörpert das, was die Jugendlichen heutzutage alles haben sollten. Sie hat ihr Talent erkannt und hat sich gedacht "Fuck off, wieso sollten wir es nicht versuchen?", nahm sich ihre besten Freunde und mit ein wenig Selbstbewusstsein schaffte sie es, sich mit ihrer Band ihren Wunsch zu erfüllen und gleichzeitig ihr Leben so weiter zu leben wie sie es will. Die Band wechselte sehr oft ihre Mitglieder, doch Hayley gab nicht auf und nun können wir uns alle auf ein viertes, unvergleichliches Album einer Band freuen, die sich von Anfang an nicht verändern ließ!