laut.de-Kritik

Die Nerven-Bassist lebt den authentischen Dauergram.

Review von

Erwartungsmanagement, auch an und mit sich selbst, ist ein wichtiger Teil der sich heutzutage ja gerne bis weit in die 30er ausdehnenden Adoleszenz. "Dose Scheisse", die neue Veröffentlichung vom Stuttgarter (genauer: Esslingener) Die Nerven-Bassist Julian Knoth aka Peter Muffin, spielt wie schon Piero Manzoni mit Erkenntnis und Verstehen von postulierten Erwartungen. Manzonis Dose war vermutlich voller Kot, aber wie konnte man sicher sein, wollte man sie nicht öffnen? Muffins DIY-Punklieder sind vermutlich prätentiöses Ah-Ah, aber am Anhören führt für diese Erkenntnis kaum ein Weg vorbei. Dafür gibt es ja aber dieses Online-Mag, und das sagt euch: Wir setzten den Dosenöffner an - und uns entgegen schlug schwäbischer Rosenduft statt Stuttgarter Brackwasser.

Der Opener "Echo Meiner Tränen" ist der beste deutschsprachige Punksong mindestens seit Jens Rachuts "Jamaica"-Album von 2007 oder der Reunion der notorisch unterschätzten ostbayerischen Grenzband Abgestorbene Gehirnhälften. Der authentische Dauergram zeichnete Knoth schon als Sänger und Texter bei den Nerven aus, solo lebt er ihn endgültig aus. Wo Max Rieger als All Diese Gewalt (bis auf seinen letzten Output gekonnt) seine Überforderung angesichts des Irrsinns unserer Welt kapriziös in die Höhe fabuliert, nimmt Muffin den direkten Weg gen Ausgang.

"Die Menschen Müssen Netter Zueinander Sein & Eig. Weniger Fleisch Essen" strotzt vor eben dieser Überforderung, die konkurriert mit dem Ekel vor dem unsere Gesellschaft auszeichnenden Konformismus. Anders formuliert: Was heißt es für den Anti-Junggebliebenen von heute, wenn alle zu Fridays for Future gehen? Knoth zeichnet aus, dass er tut, was Punk tun soll, nämlich weh ohne zu verkopfen. So denkt sich "Kaki Die Kackfrucht": "Ich lebte mein Leben / so vor mich hin / doch auch im Leben / gibt es Dinge ohne Sinn." Ein besserer deutschsprachiger Text fiel mir zumindest, während ich diese Rezension schrieb, nicht ein.

Die Kackfrucht zeichnet musikalisch wie die gesamte "Dose Scheisse" ein fast durchgehender Mördergroove aus. Bass ist dieses Künstlers Broterwerb, klar, aber das ist hier nicht nur gut gespielt, sondern durchgehend hervorragend geschrieben. Die wogenden Gitarren von "Ich Schau Mir Die Welt Von Unten An" schwimmen auf einer treibenden Bassfigur aus dem höchsten Regal. Knoths meist eher ruhiger Singsang wirkt weniger phlegmatisch als auf früheren Veröffentlichungen und besitzt positive hypnotische Eigenschaften. Die ständische Nabelschau macht auch vor "Der Hund Mit Der Jacke" nicht halt. In diesem gespenstischen Post-Punk mit Mörderbassline fühlt sich der Künstler sinnlos wie ein Hund mit Jacke: "Ich lieg' am Boden – regungslos." Die hoffnungslose Flucht nach Norden tritt das spannungsgeladene "Helsinki" an. Besser als die Pixies-Liveversionen, die Frank Black um sich schmeißt.

Auch eine "Dose Scheisse" hat einen Bodensatz: Das musikalisch etwas egale und mäandernde "Die Frisur Von Mark Hollis" gehört dazu, ebenso das eindimensionale Geschrammel der "Biernotrufzentrale", bei der eher Wolfgang Wendland ans Telefon gehen sollte. Der leicht angetrunken torkelnde Rausschmeißer "Es Kommt Ein Sommer" geleitet einen dann auf einem samtenen Bett aus Orgel oder Schifferklavier souverän vor die Tür. So sang der Regener zuletzt 1988. Knoth wäre nicht Knoth, wenn er vom Sommer singen nicht ohne Caveat singen könnte: Der "Herbst steht schon bereit" - frei nach Hans Söllner: Der Winter kommt bestimmt, der Sommer nur vielleicht.

Wie schon auf "Ich Und Meine 1000 Freunde" und anders als auf dem DIY-Vorgänger-Großwerk "Nasenbluten Gegen Deutschland" verzichtet Knoth auf Unterstützung anderer Nerven. Dafür holt er sich, wie auf seiner Tour als Peter Muffin Trio mit der hervorragenden Bassistin Caroline d'Orville, andere Verstärkung: Ilona Hartmann, deren Beruf "Twitter-Autorin" es nicht gibt, ist als Person natürlich abzulehnen, macht sich auf "Der Mond Im Januar 2021" aber ganz gut. Fee Aviv, Drangsal (hier treffend "Lackmann" genannt) und Sloe Paul sind da schon besserer Umgang für den Nerv, auch wenn ihr Input auf den jeweiligen Songs kaum merklich ausfällt – ausgenommen die Orgel-Skills von Sloe Paul auf "Es Kommt Ein Sommer". Das Mastering übernahm Klaus Wojatschke von den bislang sträflich unter dem Radar geflogenen Die Kerzen.

Trackliste

  1. 1. Echo Meiner Tränen
  2. 2. Der Mond Im Januar 2021 feat. Ilona Hartmann
  3. 3. Die Menschen Müssen Netter Zueinander Sein & Eig. Weniger Fleisch Essen feat. Lackmann
  4. 4. Helsinki
  5. 5. Die Frisur Von Mark Hollis feat. Fee Aviv
  6. 6. Der Hund Mit Der Jacke
  7. 7. Ich Schau Mir Die Welt Von Unten An
  8. 8. Kaki Die Kackfrucht
  9. 9. Biernotrufzentrale
  10. 10. Es Kommt Ein Sommer feat. Sloe Paul

Videos

Video Video wird geladen ...

4 Kommentare mit 32 Antworten

  • Vor einem Jahr

    Ey, die Rezi macht ihn so viel sympathischer, als er mir live mit den Nerven bisher rüberkam. Werde wohl doch mal reinhören und wenn's nur dazu dient, irgendwas zu entdecken, um ihn weiter legitim scheiße finden zu können. 2018 dachte ich noch, er solle lieber mal zusehen, dass sich auf der Bühne in Zukunft seine Finger wieder etwas schneller bewegen als sein Bauchspeck.

  • Vor einem Jahr

    Was für ein Dreck...Musik für Schwingers und sonstige komische Vögel.

    • Vor einem Jahr

      seit wann hör ich Punk...?

    • Vor einem Jahr

      Du bist halt so der Typ Lurch an den ich bei solchem Schrott denke. :D

    • Vor einem Jahr

      So ähnlich, wie wir halt als erstes an einen hobbylosen, Spätzle futternden Bürohengst mit mittlerer Adipositas und einem Hang zu grundlosen Disses und haltlosen Anschuldigen im Internet denken, der vormals unter dem Pseudonym "Craze" und ff. operierte, sobald wir hier wieder irgendwas redaktionelles zu Kay One oder Sero el Mero lesen, oder?

    • Vor einem Jahr

      Keine Ahnung ob du dabei an mich denkst, aber wäre ja mal eine gelungene Abwechslung, denn ansonsten scheinst du ja eigentlich beständig um dich selbst zu kreisen. :)

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Also bitte, souli. Das Craze hier vor allem Chimperator-Zeugs jubelpersert ist doch allgemein bekannt.

    • Vor einem Jahr

      Das ist der Ausgleich für meine selbstlose und weit unter Wert verkaufte Arbeit im 9-to-5-Job. ;)

    • Vor einem Jahr

      souli, mal ganz ehrlich: Wenn ich Dir damit helfen kann als vermeintlich einfaches Ziel für Deine Überlegenheitsfantasien, dann ist das wirklich absolut OK für mich. :)

    • Vor einem Jahr

      Danke, und auch wenn's anders wirkt durch geschickte Außendarstellung, aber: brauch ich nicht.

      Was ich tue, tue ich immer in dem Bewusstsein, dass dein (von mir/uns hier antizipierter) Weg am Ende vom Monat geschätzt das Doppelte oder mehr abwirft als meiner - und deiner in unserer "Wertegesellschaft" durch einen Großteil der Population über alle soziale Schichten hinweg als der "klügere und erfolgreichere" Weg gewertet wird. ;)

    • Vor einem Jahr

      Dem ist sicherlich so, zeigt sich ja auch darin, dass ein Hurensohn wie der Oesse sich Etwas auf seinen Dipl.-Ing. einbildet und dabei vollkommen verkennt, dass wirklich NIEMAND die nächste Generation elektrischer Zahnbürsten mit Bluetooth und LED Beleuchtung braucht, die er als Sternstunde seiner Tätigkeit sieht.

      Ich finde das auch wirklich eine schlechte Entwicklung, zeigt sich ja auch in der aktuellen Krise wieder sehr deutlich: Vor nem Jahr hat Jeder mehr Geld fürs Pflegepersonal gefordert und war empört über die desaströsen Arbeitsbedingungen, während das Wichtigste im Superwahljahr ist, dass sich die Automobilisten GANZ HERVORRAGEND entwickeln.

    • Vor einem Jahr

      Die Pfleger Krankenschwestern haben immerhin die "Klatsche" bekommen, die viele andere verdient hätten

    • Vor einem Jahr

      Als bräuchte es für eine elektrische Zahnbürste einen M. Sc. in Elektrotechnik. Ihr BWLer habt auch von gar nix eine Ahnung.

    • Vor einem Jahr

      Unwahrscheinlich, dass es bei Dir zu irgendeiner vorzeigbaren Leistung reicht, die über Steineklopfen hinausgeht.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Wow, krasser Punch. Seit tooli dich komplett gebumst hat bist du einfach noch erbärmlicher. :D

    • Vor einem Jahr

      Wo hat er mich den gebumst? SozPäd studiert man halt nur, wenn man zu faul oder zu dumm für richtige Studiengänge, bzw. zu unkreativ für was Künstlerisches ist. SozPäd ist eine Möglichkeit einen "akademischen" Abschluss hinterher geworfen zu bekommen, für die, die eigentlich nur zum Regale einräumen geeignet sind. Also ähnlich den BWLern.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Sind wir hier bei der allgemeinen Studienberatung oder warum interessieren dich die Studiengänge anderer, ihr Ansehen und die Jobchancen eigentlich so sehr? Irgendwas muss bei dir doch sehr im Argen liegen, dass dich das ständig so beschäftigt und du deinen und den Wert anderer so sehr daran misst. Vielleicht nicht unbedingt deine äußere Situation, in jedem Fall aber dein armseliger Charakter.

    • Vor einem Jahr

      "Sind wir hier bei der allgemeinen Studienberatung oder warum interessieren dich die Studiengänge anderer, ihr Ansehen und die Jobchancen eigentlich so sehr?"

      Ich dachte, es wäre vollkommen offensichtlich, dass sowohl Manback als auch Craze Komplexe bzgl ihrer Berufswahl haben.
      Anders ist dieses kindische "Du bist doof, nein du bist doof!" jedenfalls nicht zu erklären.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Bei Craze ist mir das noch nicht so aufgefallen (wenn doch, dann nur im Ping Pong mit Manback), aber Manback hat sich hier ja schon des Öfteren nicht nur einen auf seine Intelligenz, seine Abschlüsse und sein Einkommen gewichst, sondern auch mit seiner Körpergröße, seinen Muskeln und seiner Frau geprahlt, wenn ich mich richtig erinnere. Ich wiederhole: hier - bei laut.de in den Kommentaren. :lol:

      Edit wegen Rechtschreibung. ;)

    • Vor einem Jahr

      Apropos seine Intelligenz: Hat er eigentlich irgendwo erörtert, warum der Brexit theoretisch ne gute Idee war?

    • Vor einem Jahr

      Nein, hat er natürlich nicht, weil er ein dummes Stück Abfall ist, es war ja auch klar, dass da nie etwas kommen wird.

      @Schwinger: Wo ist denn offensichtlich, dass ich "Komplexe" bzgl meiner Studien-/Berufswahl habe? :D

    • Vor einem Jahr

      Und was geht mit seiner Körpergröße? Hat er damit wirklich angegeben? :lol: Wie groß gibt er vor zu sein?

    • Vor einem Jahr

      Ich glaube er hat schon mit so ziemlich Allem "angegeben". Wenn die Komplexe reinkicken ist bei ihm halt Alles zu spät. :lol:

    • Vor einem Jahr

      Als langer Mensch finde ich diesen Punkt besonders skurril. Hat nämlich ehrlich gesagt eher negative Aspekte besonders groß zu sein. In normale Schuhgeschäfte brauch ich zum Beispiel gar nicht gehen. Nur Internet oder Spezialgeschäfte mit langer Anfahrt. Und da gibt es auch immer nur die gleichen Marken... Andere Kleidung genauso. Ich war mal acht Stunden shoppen bis ich eine, eine einzige Winterjacke mit Ärmeln, die nicht zu kurz waren, gefunden habe. Klar, gibt auch Maßschneider, aber das ist scheiße teuer und ich habe auch zum Beispiel keinen hier in der Großstadt gefunden, der mir Handschuhe gemacht hätte. Von Kopfverletzungen durch Türrahmen, Besuchen in manchen Dachgeschosswohnungen, Kellergängen, Freizeitparks, Autos, Möbeln oder auch nur Duschen will ich gar nicht erst reden.

    • Vor einem Jahr

      Angegeben? Ich habe nur Diffamierungen richtig gestellt.

      Meine Äußerungen über Sozial Pädophile und BWLer sind nun mal Wahrheiten, das hat nichts Prahlen zu tun. Und zum Brexit brauch ich mich nicht zu äußern, die Geschichte wird zeigen, dass es nicht der irrationale Schwachfug ist, wie es die EU natürlich darstellen muss. Wartet mal ab, wo die Briten in 5 Jahren stehen, wenn neue Handelsverträge abgeschlossen worden. Da sind wir noch bei der Corona-Erstimpfung. :D

      Ansonsten, fickt euch. :)

    • Vor einem Jahr

      Verpiss Dich!
      Niemand hier ist auf Deine Meinung oder Dein Gelaber scharf.
      Die Friseure haben wieder auf, die hören Dir evtl. zu.
      Sonst bleibt immer noch die Zeitansage!

    • Vor einem Jahr

      "...wo die Briten in 5 Jahren stehen, wenn neue Handelsverträge abgeschlossen worden."

      :lol: :lol: :lol:

      Hat sich ja schon gezeigt, was für tolle bilaterale Verträge ein irrelevantes Land ohne nennenswerte einheimische Leistungsträger so zusammengezimmert bekommt. Manback ist einfach eine Luftnummer, war er schon immer, wird er immer bleiben...irgendwann wird auch Poonam das bemerken, eher früher als später. :D