laut.de-Kritik

Wie der Papst beim Ostersegen: It's Dope Man.

Review von

Man sollte sich das wie bei einem Auftritt des Papstes auf dem Petersplatz vorstellen, wenn er den Ostersegen erteilt. "It's Dope Man", schreibt Louisville Records angesichts des Erfolgs der Puppetmastaz in Frankreich (siehe Bonus-Material). Es kommt nicht oft, eigentlich nie, vor, dass man Beipackzettel von Plattenfirmen gerne abtippt. Die Ergüsse des Berliner Labels zur schrägen Puppen-Rap-Crew sind aber durchaus zitierfähig.

Im eigenen Land gilt der Prophet manchmal wenig. So stießen die kurzfristig eingesprungenen Puppets zuletzt bei den MTV Hip Hop Open eher auf Unverständnis im Publikum. Das Humor-Experiment der Truppe scheint mit der Szene kaum kompatibel. Oder lag es einfach nur daran, dass man die kleinen Hauptprotagonisten ab einer gewissen Entfernung von der Bühne ohne Feldstecher kaum mehr sieht?

Wie dem auch sei: Im vergangenen Jahr huldigten im Maria am Ostbahnhof einige hundert Fans dem Creature Funk der Truppe. Im Zuge des Berliner Stopps der "Clones"-Tour bringen die Puppets ihr erstes, limitiertes Live-Paket (CD und DVD) auf den Weg und beweisen: Was sich zuweilen dem Auge entzieht, muss noch lange nicht aus dem Sinn sein. Denn schon nach den ersten Tracks sollte auffallen: Maloke, Snuggles, Panic, Wizard und Co. schütteln haufenweise Hooks aus den dünnen Ärmchen.

Die der Old School verpflichteten Beats, deepen Synths und Bläser erweisen sich als absolut tanzbarer Party-Shit für den Underground-Club ("Midi Mighty Moe", "Do The Swamp", "The Bigger The Better", "Spitwalk", "Zoology", "We Back" oder "Puppetmad"). Vom stilechten Outfit, charakteristischen Accessoires bzw. den wacken Charakteren der kleinen Spitter ganz zu Schweigen.

Mit "Clones!" gibt es zudem einen neuen Track, und natürlich baten die Puppets auch andere Kollegen auf die Bühne - bei "Sneakerboots" durften sogar menschliche Wesen ran. Einzig die im Publikum hochgehaltenen Handys stören den DVD-Sehgenuss.

Als Brüller stellen sich die ausführlichen Dokus heraus, die ganz im Stile ernst gemeinter MTV-Features, Studio- oder Tour-Specials (inklusive einem Auftritt Malokes mit Seeed oder einem Abstecher aufs Sonar-Festival) gehalten sind. So erfährt man etwas über die Anfänge, Snuggles: "Mit meinem letzten Geld flog ich nach Berlin, ich hörte im Radio, dass es dort eine Puppet-Community gibt". Oder man amüsiert sich über Dementis der Puppen, die Journalisten-Behauptungen, dass sie allein Werkzeuge in Händen von richtigen "Humans" seien, scharf zurückweisen ("How ridiculous is that?").

Einige Bühnen-Visuals runden das Live-Paket ab. Und zu guter Letzt gibt es sogar einen kurzen Blick hinter die Kulissen zu erhaschen. Nach der "Clones Live In Berlin" will man die Puppen jedenfalls live tanzen sehen.

Trackliste

DVD

  1. 1. Intro
  2. 2. In The Backstage
  3. 3. Are You Ready For The Puppetmastaz?
  4. 4. Midi Mighty Moe
  5. 5. The Bigger The Better
  6. 6. A Very Special Guest
  7. 7. Spitwalk
  8. 8. Clones!
  9. 9. Zoology
  10. 10. Sneakerboots
  11. 11. Do The Swamp
  12. 12. Pretending Early Morning
  13. 13. JR Blenda
  14. 14. Duel
  15. 15. Quick To/Break A Bottle
  16. 16. We Back
  17. 17. Megabluff
  18. 18. Puppetmad

Specials

  1. 19. Wick-A-Boo Documentary Movie
  2. 20. On The Road With Puppetmastaz

CD

  1. 1. Intro
  2. 2. Are You Ready For The Puppetmastaz?
  3. 3. Midi Mighty Moe
  4. 4. The Bigger The Better
  5. 5. A Very Special Guest
  6. 6. Spitwalk
  7. 7. Clones!
  8. 8. Zoology
  9. 9. Sneakerboots
  10. 10. Do The Swamp
  11. 11. Pretending Early Morning
  12. 12. JR Blenda
  13. 13. Quick To/Break A Bottle
  14. 14. We Back
  15. 15. Megabluff
  16. 16. Puppetmad
  17. 17. Bonus Studio Track Clones!

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Puppetmastaz – Clones Live In Berlin (+DVD) €24,40 €3,00 €27,40

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Puppetmastaz

Anfang der Neunziger begibt sich ein mit gespaltener Zunge und übergroßer Nase ausgestatteter Maulwurf nach Berlin, um sein neues Glück zu finden.

1 Kommentar