Ja, Steel Panther sind sexistisch und vulgär und ziehen seit Jahren dieselbe Show mit denselben Sprüchen durch. Wer das gut oder lustig findet, ist mit Sicherheit ein unterentwickelter Höhenmensch oder 'ne debile Bumsbiene. Is' ja gut, alles schon gehört. Natürlich habt ihr alle Recht, wenn ihr …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Musik für Neanderthaler - kein Wunder also, dass ausgerechnet der Edele die Stahlkätzchen rezensiert. Passend dazu das Vokabular aus der Review-Steinzeit, nur leider nicht charismatisch-oldschool, sondern peinlich-angestaubt. Zur Band: Für ein halbes Album und 'ne halbe Liveshow war das ja mal ganz unterhaltsam, mittlerweile ist der Witz aber längst auserzählt.

  • Vor 3 Jahren

    Liest sich ein bisschen wie Schülerzeitung 98.

  • Vor 3 Jahren

    Live sind die immer noch unheimlich gut und sehr lustig. Mir fehlen aber musikalisch solche Nummern wie "Weenie Ride", wie sie sie noch auf den ersten Platten hatten. Mittlerweile kann ich keinen ihrer Songs mehr von einem anderen unterscheiden.

  • Vor 3 Jahren

    geht mir wie ragism. dieses herrlich anachronistische reiten der metalkuh ohne die nervtötewnde ernsthaftigkeit a la manowar finde ich absolut perfekt und unterhaltend in szene gesetzt. grottig, grandios, sexy und erbärmlich - alles simultan am start. schade nur, dass die panther längst nicht so gute songwriter sind wie entertainer.