Was muss das für eine Zeit gewesen sein für Tokio Hotel: 2005 aus dem Nichts aufgetaucht und quasi über Nacht zum Traum schlafloser Teeniemädchen in ganz Deutschland mutiert. Ein lange nicht mehr dagewesener Rummel setzte ein, der bei den vier Jungs seine Spuren hinterlassen haben muss. Nach den …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    Zitat (« darf ich mich jetzt in meine Randgruppe trollen oder hat Mr.Mainstream irgendwelche Einwände ? »):

    Ne is ok, geh du mal in deine Slipknot und Dimmu "Randgruppe". :D

    @himself

    hdl

  • Vor 15 Jahren

    Yeah, now work the body, work the body!!!

  • Vor 15 Jahren

    @IrishPhil

    *auchmalganzfestedrück*

  • Vor 15 Jahren

    @himself (« ihr seid beide behindert, okay danke tschüss. »):

    :bub:

  • Vor 15 Jahren

    @himself (« ihr seid beide behindert, okay danke tschüss. »):

    Jetzt erst gesehen: Schönes Profilfoto, du bist ja ein ganz Süßer. Um dein allen Anscheines nach nicht genug beachtetes ego ( aufgrund des Nicknamens und der Tatsache, hier halbnackte Bilder reinstellen zu müssen )noch ein bissl aufzupolieren: Ich erweitere mein "hdl" auf ein "hdl und will mit dir schlafen".

  • Vor 15 Jahren

    @ Schabenmann: Will ja mal hoffen, dass sich das mit uns auf rein platonischer Ebene entwickelt

    :D

  • Vor 15 Jahren

    Das Problem ist doch mit Tokio Hotel das nicht ihre Musik kritisiert wird sonder eher ihr aussehen.Was würde passieren wenn z.B. Durch den Monsun von silbermond etc. wäre?"Gott-Lied"?Überlied?besser geht es nicht?
    aber auch wie schon hier erwähnt wurde, Tokio Hotel ist früh-Teenager-musik und nichts für alte Säcke wie wir es alle sind^^

  • Vor 15 Jahren

    das problem ist, dass das marketingkonzept tokio hotel überhaupt nur im kontext mit ihrem aussehen funktioniert.

  • Vor 15 Jahren

    und silbermond ist auch scheiße

  • Vor 15 Jahren

    Ja, der Meinung war ich auch...wie man hier ja auch zuhauf nachlesen kann. Aber dann, heute, am 3. April..es war irgendwann um halb Zwölf, ich war auf dem Weg zur Uni..und..im..Radio...kam dieses....Lied.."Das Ende vom Kreis"...und..ich fand es GUT. Ja, heute habe ich das letzte Stück Selbstachtung verloren.

    Schabenmann

    "..und nichts hält dich auf, nichts bringt dich zum steheeeen, denn du bist hier um bis ans Endeee zu geehhhäääännn...." *gröhl*

  • Vor 15 Jahren

    *eineflaschevodkaspendiertumdenschmerzzuertränken*

  • Vor 15 Jahren

    Es schmerzt mich es zuzugeben aber ja ein paar wenige Male habe ich mir vorsätzlich "Durch den Monsun" angehört. Man möge mich steinigen dafür...

    Nun gut, zurück zur Diskussion:
    Ich bin einerseits überhaupt kein Fan von TH, im Gegenteil, aber es ist schon so, dass die Kritik an TH nicht immer sachlich und fair geführt wird.

    Der CD-Review ist echt klasse. (Wieso bei Artists die ich nicht höre? ;) Wieso klappt das nicht auch bei meinen Lieblingsbands besser?)
    Man kann sich gut ein Bild der Platte machen, ohne beim Probehören seine Selbstachtung zu verlieren.

    Ganz allgemein zum TH-Phänomen:

    Der enorme Erfolg basiert einzig und allein auf einem funktionierenden PR-System, nicht darauf, dass TH die besten Lieder Deutschlands schreibt.
    Zu schade ist es dennoch, dass bei der Beurteilung von TH die musikalische Qualität komplett außer Acht gelassen wird. Bands können sich musikalisch weiterentwickeln und verbessern.
    Anstatt die Band wegen ihrem Aussehen, Verhalten oder ihrem Erfolgskonzept nieder zu buttern, sollte man sich eher zurückhalten und wenn man die Band nicht leiden kann, sie einfach nicht hören. Ich schalte gerne im Radio weg, anstatt mir unnötigen Stress zu machen.

    Sollten TH eines Tages richtig geile Mucke machen (wer weiß es denn?), bin ich gerne dazu bereit eine TH-CD zu kaufen. Bis dahin warte ich ab und sitze in meinem Musik-Bunker voller Lieblings-CDs und davon ist (bisher) keine einzige von TH.

    Peace

  • Vor 15 Jahren

    Eine Band, die wirklich GUT ist, BRAUCHT keine derart krasse PR damit man sie hört...

  • Vor 15 Jahren

    Wo du Recht hast, hast du Recht.

  • Vor 15 Jahren

    zumindest nicht vom start weg :) um später vorne mitspielen zu können ist PR nichts verwerfliches, zumindest hat man sich ja schon nach oben gespielt (also vom underground ins plattenregal)

  • Vor 15 Jahren

    Sehr witzig das ganze, hier tun alle so als ob über Musik gestritten wird, wäre vielleicht so ist es aber mit größter Wahrscheinlichkeit nicht… Oder will mir hier jemand weis machen das unsere TH-DSDS Jugend wirklich Musik hören kann, also ich meine jetzt Musik, keinen Zustand, keinen Trend,kein Pr-Bauernfänger, nein ich meine Musik…

  • Vor 15 Jahren

    schreib mal deinen namen richtig...
    zu deiner Frage: ich glaub nicht dass die den Unterschied zwischen Musik und Klingelton kennen

  • Vor 15 Jahren

    Ohne H gab’s das schon, und meine Kreativität lässt in letzter Zeit dermaßen nach das ich es noch nicht einmal zustande bekomme mir einen neuen Nick auszudenken, wenn ich nicht aufpasse mutiere ich langsam zu einem dieser TH-DSDS Zombies, kaum vorstellbar, die ganze Zeit in der Gegend rumzugurken und alles was von den Medien auf mich niederprasselt zu akzeptieren, ich will das mich jemand vorher erschießt, bitte!

  • Vor 15 Jahren

    hier ich ich !!! :)
    hättest ja mit UE schreiben können, oder?