Obwohl Garbage mit einem Gitarrenriff und Shirley Mansons rauchiger Stimme einsteigen: Der Gesamteindruck von "Bleed Like Me" lässt sich am besten mit dem Wort zahm zusammenfassen. Die auf den letzten Alben auffälligen Elektro-Klänge und die Dominanz der Vocals fuhr die Band stark zurück. Vor allem …

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    2 Punkte...uff - und das für einer meiner Lieblingsband - zumindest Vicky BUTsCHer hat's nicht gefallen :D

  • Vor 17 Jahren

    War auch geschockt. Garbage zählen schließlich zu meinen langjährigen Lieblingsbands.

    Morgen Abend: Auf in die CD-Abteilung! Und danach ev. die (Schreib-)Messer wetzen für eine etwaige Garbage-Genugtuung...:D

  • Vor 17 Jahren

    Freu mich schon darauf, morgen etwas an dieser Stelle zu lesen.
    :klatbier:

    Mag/mochte Garbage eigentlich auch.
    Werd nächste Woche mal reinhören.

  • Vor 17 Jahren

    aber die erste Single die ich gehört hab klingt wirklich ziemlich ausgelutscht...
    vielleicht is ja nach all der Streiterei (leider) wirklich die Luft raus ?

    naja, mal reinhören :)

  • Vor 17 Jahren

    Ich habe es vorvorgestern einmal durchgehört und fands gut. Ein ziemlich rundes und reifes Album. Zum träumen. Die Single ist ganz gut. Nur die Zeile "you're driving me crazy"...das können die besser.
    Ich hör jetzt erstmal Beatiful Garbage. Konnte es letztens für 6€ im Laden kaufen.

  • Vor 17 Jahren

    da sind imo mehr als nur 2 punkte drin.

    die platte ist ganz gut. hab die cd auf repeat all schon den ganzen tag lang (hab also das album bereits über 10 mal angehört) und finde jedes mal was neues.
    mein lieblingstrack ist im moment "run baby run". an manchen stellen kommt mir das gute alte hole gefühl auf. besonders beim refrain der schon genannten "run baby run" oder "sex is not the enemy"
    bubblegum pop, wie "cherry lips" oder "untouchable", findet ihr auf der platte zum glück nicht :) dafür mehr gitarren , mehr drums und weniger elektronik. das ist schon ne ganz feine entwicklung seit beautifulgarbage

    manche werden vielleicht ein wenig enttäuscht sein, das niveau von ihrem ersten album erreicht das album nicht. die tiefe fehlt.

    mich stört das aber überhaupt nicht. das ist auf keinen fall schlechte musik, das album wirkt sehr harmonisch und, wie gesagt, ich hör es immer wieder gern :D
    auch jetzt
    "metal heart"

    aber nun das wichtigste!
    das ist immernoch GARBAGE ! :D

    ich kann wahrscheinlich diese platte nicht objektiv beurteilen. genauso wie alle anderen garbage platten. ich bin seit 1997 in garbage verliebt und werde nie etwas schlechtes über diese band sagen.
    sie sind immernoch klasse!

    alle garbage fans holen sich die platte eh
    für alle anderen kann ich sie auch nur empfehlen.

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« kiedis schrieb:
    manche werden vielleicht ein wenig enttäuscht sein, das niveau von ihrem ersten album erreicht das album nicht. die tiefe fehlt. »):

    Ja. Das wird wohl schwierig bleiben, aber Garbage stehen - auch mit dem neuen Album - noch immer für interessanten, hörenswerten Pop.

    Es kommt gut, daß auf überkandideltes Überproduzieren verzichtet wurde, so kommt Shirleys Stimme - wie auch schon auf "Beautiful Garbage" - immer besser zur Geltung.

    Eine Reihe feiner Songs sind zu finden, und der eine oder andere "Füllsel"-Titel fällt wenigstens nicht nervend auf.

    Favoriten momentan:

    "Bad Boyfriend"
    "Run Baby Run"
    "It´s All Over But The Crying"
    "Boys Wanna Fight"

    Die Single "Why Do You Love Me" rutscht tatsächlich knapp an (negativen) chartsüblichen Beliebigkeiten vorbei. Dafür gibt es aber Songs wie "Metal Heart" oder "Bleed Like Me", die mit häufigerem Hören auch immer mehr zu gefallen wissen.

    Schon ein ordentliches Garbage-Album, das ich mir gern neben die anderen drei stelle. So einen richtig großen Wurf wie Album Nr. 1 würde ich mir trotzdem nochmal wünschen!

    Und: Die nur zwei Punkte von Vicky Butscher sind entschieden zu wenig. :o
    Das ist von der Bewertung her auch zu nahe an z. B. Mariah Carey, und...nein...nee...das geht nicht....

    Von mir drei *** Laut-Punkte! :)

    Willkommen zurück, Fräulein Manson. :smoke:

  • Vor 17 Jahren

    Die Single-Auskopplung kann mich nicht so wirklich überzeugen, irgendwie n bisschen zu abgeflacht...
    naja, werd morgen mal ins Album reinhören, klingt ja doch ganz gut was hier so dazu geschrieben wird.

  • Vor 17 Jahren

    Ja. Keine Sorge, Du wirst einige gute Nummern finden. :)

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« Aladdin Sane schrieb:

    vielleicht is ja nach all der Streiterei (leider) wirklich die Luft raus ? »):

    Wie jetzt bekannt wurde, hatten sich Garbage bei den Aufnahmen zum neuen Album so massiv gestritten, dass Butch Vig die Band verlies. Keinerlei Lust oder Motivation mehr in dieser Band zu sein. Shirley ging zurück nach Schottland und für ein paar Wochen waren Garbage tatsächlich aufgelöst.
    Dann nahm man langsam wieder Kontakt auf, stellte fest, dass es nur vier Menschen gibt, die gemeinsam ein Garbage Album hinbekommen können und arbeitete weiter. Laut Shirley hat die Band diesmal endlich versucht ihren Livesound auf LP zu bannen, auf die seltsamen Spielerein des Vorgängers "Beautiful Garbage" wurde bewusst verzichtet. Die Band konzentrierte sich auf das, was am besten funktioniert: Songs auf Gitarrenbasis.

  • Vor 17 Jahren

    huch? da hören die wohl andere alben wie wir. ihre elektrolastigeren songs waren immer die besseren.

  • Vor 17 Jahren

    naja, mit den unnötigen Soundeffektspielereien haben sie auf beautifulgarbage nun wirklich übertrieben. Das war zu aufgeblasen, zuviel Zuckerguss. Krieg ich immer noch Zahnschmerzen von. Naja ganz ohne Elektronik ist Garbage aber auch nicht Garbage... ein Album wie das Debut, wo der Elektronikeinsatz der Atmosphäre und nicht dem Selbstzweck diente, werden sie wahrscheinlich eh nicht mehr hinbekommen. Im Moment steh ich Bleed like Me noch sehr skeptisch gegenüber :

  • Vor 17 Jahren

    ich habs noch nicht mal gehört :(

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« kiedis schrieb:
    an manchen stellen kommt mir das gute alte hole gefühl auf. »):

    Was???? Naja...

  • Vor 17 Jahren

    mhmm...shirley manson ist sowas von überschätzt.

  • Vor 17 Jahren

    die beautifulgarbage ist imho das beste album der band... so krass geil produziert. seit wann ist experimentell schlecht?

  • Vor 17 Jahren

    experimentell ist super. aber überladen ist schlecht... und beautifulgarbage halte ich einfach nur für überladen und eindeutig weniger experimentell, als es die Vorgänger waren. und meiner Meinung nach war die Scheibe nicht "krass geil" sondern "klinisch tot" produziert.

    Zitat (« Vapour Trail schrieb:
    mhmm...shirley manson ist sowas von überschätzt. »):

    vor allem von sich selber. Seit sie für James Bond singen durfte, meint sie ihre Stimme in einer Form einsetzen zu müssen, die ihre Möglichkeiten doch öfter übersteigt. Aber auf der Bühne kommt die Gute nicht unsexy rüber :whiz:

    In Bleed Like Me hab ich jetzt etwas genauer reingehört und es überzeugt mich noch gar nicht.

  • Vor 17 Jahren

    was mir an ihr immer noch angst macht ist das bild in der innenseite von garbage 2.0 ...

    sie reisst den mund auf und..
    naja, ich denk mal 8 zähne bei der frau sind noch echt ...

    schon ein wenig assi

  • Vor 17 Jahren

    mhmm...wenn sie mal in wirklich nen echtes "heroin chick" war..dann respekt vor der kauleiste!