Burning Heart hat gekämpft und gewonnen. Der letztjährige, zugegebenermaßen unerwartete Erfolg von "Blood Panic" ließ die Majors bei Obermoneybrother Anders Wendin Schlange stehen, doch der entschied sich dafür, erstmal bei "seinem" Heimatlabel zu bleiben. Die Burning Heart-Labelpunks aus dem hohen …

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    Wie findet ihr eigentlich die neue CD von Moneybrother.
    Ich finde sie ja sehr entäuschend.
    Das erste Album ist eines der besten Alben 2004.
    aber die neue klingt so weichgewaschen ohne jeglicher Spannung und sehr Massentauglich.

  • Vor 17 Jahren

    Ich kenn es nicht und ich werd es aus Protest auch nicht anhören - keine Macht den Kuttner-Bands!
    Sorry, wenn mein Beitrag das ganze nicht richtig vorantreibt!

  • Vor 17 Jahren

    Moneybrother hat schon vor dem Kuttner-Hype Musik gemacht und wird es danach auch noch machen. Ebenso Adam Green. Ebenso ...Trail of Dead.
    Ich persönlich mag die Kuttner auch nicht. Sie gibt meistens Müll von sich und ihre Sendung ist absolut unspannend. Aber ich übertrage dies nicht auf die bei ihr auftretenden Bands. Die sind oft sehr gut!

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« Miler schrieb:
    Ich kenn es nicht und ich werd es aus Protest auch nicht anhören - keine Macht den Kuttner-Bands!
    Sorry, wenn mein Beitrag das ganze nicht richtig vorantreibt! »):

    sag mal wie doof bist du denn eigentlich? in schweden ist moneybrother ohne medienhype zum megaseller mutiert...erst danach kam das business auf ihn zu. kuttner ist zwar eine blinde tv-nulpe, aber allen bands, die die chance ergreifen in ihrer show etwas tv apearance auf dem deutschen markt als kutner-bands abzutun...und ihnen damit jeglichen respekt zu nehmen ist ziemlich kindisch..oder einfach nur indie hinterbänkler geruchsneutral.

    nicht das moneybrother mein fall ist....aber junge...du hast das ganze wirklich nicht verstanden

  • Vor 17 Jahren

    höhö, vapour, so gefälltse mir besser ;) zu sarah kuttner kann man stehen wie man will, dass kuttner on ice-lineup ist finger-licking good!

  • Vor 17 Jahren

    mal zurück zum thema, wie findet ihr das album? hab bis jetzt nur "they're buiding walls aroung us gehört", würd gern mal mehr meinungen dazu hören, ob "to die alone" an seinen vorgänger heranreicht....

  • Vor 17 Jahren

    also nach 5 durchläufen habe ich es unter die rubrik..."am nachfolger gescheitert" abgeheftet. ein loser des jahres...jedoch wohl nicht in sachen plattenverkäufen. egal

  • Vor 17 Jahren

    ich kannte ihn vorher net aber habe mal bei "To Die Alone" reingehört und es hat mich nun nicht gerade vom Hocker gehauen. Würde das Album nicht als total Katastrophal sehen aber auf jedenfall hat es mich nicht sonderlich beeindruckt. Für mich nicht ganz nachvollziehbar, das der Typ offenbar momentan sehr hoch im Kurs steht. Das ist mir alles irgendwie zu herkömmlich gewöhnlich.

  • Vor 17 Jahren

    Leider ist "They're building..." absolut untypisch für das Album, das eher schwach ist. Keine Soulmusik mehr, kein Falsett, der Großteil der Songs klingt fast identisch. Neben Maximilian Hecker die zweite große Enttäuschung des noch jungen Jahres.