Zurück auf der Leinwand: Lady Gaga ist neben Al Pacino und Jared Leto als Patrizia Reggiani im neuen Gucci-Film zu sehen.

Konstanz (laut) - Nach ihrer erfolgreichen Filmrolle in "A Star Is Born", ist Lady Gaga ab November wieder auf der Leinwand zu sehen. Im neuen Kriminalfilm von Ridley Scott spielt sie die berüchtigte Patrizia Reggiani, die 1998 im Gerichtsverfahren zum Mord an ihrem Ex-Mann Maurizio Gucci zu 16 Jahren Haft verurteilt wurde - es handelt sich bei "House of Gucci" daher um einen waschechten True-Crime-Film. Die Familienmitglieder des Gucci-Emperiums wurden mit weiteren Hochkarätern wie Adam Driver, Jared Leto und Al Pacino besetzt.

Vergangenen Freitag veröffentlichte Lady Gaga auf Instagram ein Poster für den Film. Unter dem Bild stand ein einziges Wort: "Stasera". Das italienische Wort heißt übersetzt so viel wie "heute Abend". Damit meinte sie wohl den Trailer, den man sich seit Freitagabend anschauen kann.

Obwohl sich der Film um die Gucci-Familie und Reggiani dreht, wurde keiner von ihnen bei der Filmentwicklung miteinbezogen, weshalb sowohl Reggiani als auch Angehörige der Modefamilie zunächst Widerstand leisteten. Erfolgreich waren sie damit allerdings nicht - das interessierte Publikum hierzulande kann sich daher schon einmal den 25. November als Kinostart vermerken.

Fotos

Lady Gaga und 30 Seconds To Mars

Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Lady Gaga und 30 Seconds To Mars,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lady Gaga

Stefani Joanne Angelina Germanotta - das klingt nicht nach einem Künstlernamen. So benennt sich die am 28. März 1986 in New York geborene Sängerin …

Noch keine Kommentare