Lena Meyer-Landrut und Jennifer Braun stehen im USFO-Finale und kämpfen am kommenden Freitag in der ARD um das Ticket für die deutsche Teilnahme am Eurovision Song Contest in Oslo. In einer quälend lang gezogenen Halbfinalshow musste zunächst Wacken-Elfe Kerstin Freking gehen, später überraschend …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    ha ha kerstin ist raus, wer hat recht behalten????? aber natürlich schade um das mödchen, sie war ein engel! die andere mit ihrem froschgesang kann es nicht schaffen gegen lena meyer. übrigens, das lied (lovecats) kennt das jemand von wem ist das, aus CATS vielleicht? fand ich super, wie sie da fast gerappt hat

  • Vor 12 Jahren

    bitte etwas "leicht (?) verschrobenes" in Oslo

    aber wer weiß, nach dem überraschenden Ergebnis gewinnt vielleicht doch die rockröhre, das wäre aber dann extrem langweilig für oslo finde ich

  • Vor 12 Jahren

    statt zu pennen und zu saufen sollte dursti mal zum frisör gehen und sich die haare ordentlich schneiden lassen und sich einen job suchen. ich profezeihe ihm, man wird ihn nicht mehr oft im fernsehen sehen

  • Vor 12 Jahren

    Wow, im Schlechtmachen seid ihr echt Spitze, laut. Was an den Regularien undurchsichtig gewesen sein soll weiß ich nicht. Alles andere ist ziemlich subjektiv dargestellt. So soll es ja eigentlich auch sein, aber es liest sich ao, als hättet ihr eure Meinung schon vor der Sendung gehabt.

    Ansonsten hätte ich den Durstewitz gerne in Oslo gesehen, aber unter'm Strich war's mir dann doch zu egal, als dass ich da angerufen hätte.

  • Vor 12 Jahren

    @nicht ihn nicht er:

    Love Cats stammt aus keinem Musical, sondern ist ein Titel von The Cure..wurde in der Show aber gesagt.

    Ich war mir so sicher, dass Chris weiterkommt. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum Jenny's Gesang sooo über den Klee gelobt wird. Sie mag eine gute Stimme haben, aber mir fehlt in ihrem Gesang etwas, dass es mich wirklich flashed.
    Wer außer mir findet eigentlich noch, dass Jenny
    Ähnlichkeit mit Stefanie Kloß von Silbermond hat?

    Ich hoffe jetzt, dass die Verschrobenheit am Freitag gewinnt. Völlig sicher bin ich mir nicht mehr, anhand der Publikumsreaktion hat man doch deutlich gemerkt, wie sehr Jenny in der Gunst gestiegen ist. Und wie gesagt, ich kann es nicht nachvollziehen, weil ich Jenny's Stimme teilweise doch eher dünn finde.

  • Vor 12 Jahren

    Habe es mir gestern tatsächlich das erste mal angetan, nachdem diese Lena und dieser Christian ja überall so hochgejubelt wurden.
    Ich war entsetzt. Die einzige die Potential hat, flog als erste raus. Lena und Christian haben die Ausstrahlung von Germanistikstudenten im 3. Semester und die Musikalität eines Windspiels (trifft ja auch manchmal einen Ton). Lovecats von "The Cure" so kapputtzusingen ist eine Kunst für sich, da das Lied an sich sehr einfach gestrickt ist.
    Selbst nach dem echt guten (ersten) Auftritt von Jennifer, sah man dann beim 2ten, dass auch diese komplett austauschbar ist.
    Mit Ausnahme von Kerstin, die zumindest eine super Stimme hatte, hatte keiner der Kandidaten auch nur einen Funken Austrahlung noch ein irgendwie herausragendes musikalisches Talent.
    Generell frage ich mich was ARD und Pro7 zu diesem Mist antreibt, schliesslich handelt es sich in Oslo ja um einen Song-Contest und nicht um einen Sänger-Wettstreit. Was nutzt es selbst den besten Sänger des Planeten zu finden - diesen dann aber mit einem Drecks-Song nach Oslo zu schicken?
    Ganz klar: Thema verfehlt - setzen 6

  • Vor 12 Jahren

    @zack-zack..aber zack: Gleichfalls.

    Quälend langgezogen und undurchsichtig? Ahahaha. Nicht euer ernst.

  • Vor 12 Jahren

    nicht nur ähnlichkeit mit stefanie kloß sondern überhaupt hat sie ähnlichkeit mit einem kloß, ha ha! vielleicht sogar mit nem dicken emokloß. ich glaube von the cure muss ich mir mal was anhören, wenn die auch so ne süße sängerin haben wie lena eine ist. bezüglich oslo: hauptsache, wir deutschen gewinnen!

  • Vor 12 Jahren

    Hier haben ja ein paar echt ma wieder die Weisheit mit Löffeln gefressen ^^.
    Nur soviel: Wer nicht mal The Cure kennt sollte mit Prophezeiungen wen man in Zukunft noch mal im Fernsehen wiedersieht vorsichtig sein ;) .
    Und @zack-zack..aber zack: ... ach, was soll man da sagen? Schau halt weiter DSDS ;)
    Zur Meldung selbst: Die 'undurchsichtigen Wettkampf-Regularien' waren so einfach, dass sie locker auf einen Bierdeckel gepasst hätten.

    Schade dass Durstewitz draussen ist. War auf jeden Fall das größte Talent in der Show.

  • Vor 12 Jahren

    @GODSpeed
    mal ernsthaft: In jedem Vorstadt-Proberaum findest du dutzende wie Durstewitz.
    Hat mit DSDS nicht das geringste zu tun. Ist einfach nur Schwachsinn das ganze. Einen Sänger/Eine Sängerin für den Song-Contest zu casten, ohne das entsprechende Lied zu kennen.
    Hätte Durstewitz im letzten Jahr Fairytale gesungen hätte er genausowenig gewonnen wie Lena mit Molitva im Jahr davor. Das ist meine Hauptkritik- Nimm ein gutes Lied, und such dann den Interpreten der dazu passt - und nicht umgekehrt

  • Vor 12 Jahren

    @ zack-zack..aber zack: Du hast die Show gestern zum ersten Mal gesehen. So kannst du nicht wissen, dass Durstewitz in der Show schon 2 eigene Songs vorgetragen hat, die immerhin so gut waren, dass er weitergekommen ist. Fehlendes musikalisches Talent solltest du ihm also nicht vorwerfen. Und ich widerspreche dir auch in punkto "Findet man in jedem Vorstadt-Proberaum". Gitarre spielt er nur durchschnittlich, das stimmt, aber stimmlich ist er auf einem verdammt hohen Niveau. Ich würde ihn auf eine Stufe mit Brandon Boyd von Incubus oder Jason Kay von Jamiroquai stellen. Die sind natürlich alle nichts gegen Opernsänger, aber das würde jetzt zu weitführen.

  • Vor 12 Jahren

    @puffelkopf
    mag ja sein. Ich habe ihm jau auch nicht gerade Talentlosigkeit vorgeworfen, sondern nur zum Ausdruck gebracht, daß er nicht geradewahnsinnig damit heraussticht. Wir haben in D mit Sicherheit mehrere tausend (studio-) Musiker, die vom Talent her in dieser Liga spielen.

  • Vor 12 Jahren

    Absolut Schade und echt überraschend, dass er rausgeflogen ist. Er war so ziemlich der Einzige, der mal einen anderen Stil hatte und frischen Wind reinbrachte im Gegensatz zu den immer gleichen DSDS Fuzzies und Popstaraffen. Aber so ist es eben: Hauptsache schön ruhig singen und am Besten noch radiotauglich. Dann gefällt's auch noch der ARD und deren Senioren. Pfff..

  • Vor 12 Jahren

    Verstehe auch nicht, was mit "quälend in die länge gezogen" gemeint sein soll. Liebe Laut-Redaktion, schonmal DSDS gesehen? DAS ist quälend in die Länge gezogen. Gerade bei USFO finde ich, dass alles relativ fix geht und man keine minutenlange Sprechpausen vom Moderator hinnehmen muss, der sowieso nicht moderieren kann, weil er im Prinzip nur in einer Tonlage am brüllen ist. Nerviger Typ...

  • Vor 12 Jahren

    Naja, also als die Show noch am Anfang bis Mitte der ersten Halbzeit war, sprich so Ausgabe 2 und 3,
    da hatten se noch einige Kandidaten im Rennen und hatten so genug Musik am Start, um die Laufzeit gut zu füllen. Das Blöde ist halt nur, je weniger es werden, desto mehr müssen sie halt die Zeit mit
    längeren Einspielern wie z.B. Backstagezeugs füllen. Gestern fand ich's aber teils schon ziemlich in die Länge gezogen.
    wenn ich da an Freitag denke: Mit 2 Finalistinnen
    ganze 2 Stunden füllen. Aber sie haben ja noch Stefanie Kloß und Xavier Naidoo dabei, die werden
    mit Sicherheit auch jeder ne Nummer zum Besten geben. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass Kloß ein Soloding macht, es sei denn, die restlichen Monde warten hinter der Bühne.

    Lag Dursti's Ausscheiden wirklich daran, dass er einen eher unbekannten Song von Charlie Winston gebracht hat?? Wenn ja, dann versteh ich die Leute nicht, denn bei Lena und Kerstin hat's ja auch funktioniert. Bei mir wäre er weiter gewesen und Jenny rausgeflogen.

    Ich habe gerade fast nen Schock erlitten. Eine Sängerin bei The Cure. Ich will hier jetzt keine "Musik-nicht-kompetenz" vorwerfen, also kann es nur so sein: zu jung um "The Cure" mit Frontmann Robert Smith zu kennen. Als kleinen Tip: Deren größter Hit ist "Friday I'm in Love" und ein sehr schönes und etwas bizarres Video ist für mich "Lullaby"

    Go Lena Go

  • Vor 12 Jahren

    @zack zack
    hab bisher nur landrut und durstewitz auf youtube gesehen. mit dem klischee von den germanistikstudenten haste vollkommen recht, weil die beiden halt von Aussehen bis Songauswahl wandelnde klischees sind. was daran "verschroben" sein soll, wissen wohl nur die in diesem forum anwesenden germanistikstudenten. die machen sich künstlich den standpunkt des dsds-kuckers zu eigen, damit sie rauskehren können wie "herrlich/erfrischend spackig" ihre beiden Klone sind und wieviel(!) "Pep" sie doch haben und damit sie die intellektuelle Demütigung von DSDS und co. wettmachen können. Als solche epfinden sie es nämlich, wenn die Regeln des Showbiz über ihren eigenen "exzellenten Musikgeschmack" siegen.
    Soll doch der Emokloß gewinnen, damit das deutsche Publikum kriegt was es verdient!
    Falls es die Landrut wird und falls sie im Mittelfeld versandet, freu ich mich schon auf das beleidigte Nationalgefühl derer, die in den Vorjahren noch alles auf die mangelnde Qualität "unserer" Songs geschoben haben.

    btw: Kennt ihr eigentlich nicht die Gesprächsstrategie, durch gespielte Ignoranz einem verfestigten Geschmacksurteil die Luft raus zu lassen?
    Oder traut ihr sie manchen Leuten generell nicht zu?

  • Vor 12 Jahren

    Das Lena Meyer-Landrut und Christian Durstewitz hier eine "Ausstrahlung von Germanistikstudenten" bescheinigt wird, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Beide überzeugten während der gesamten Staffel - mehr noch als die zweite Finalistin Jennifer Braun - mit echtem musikalischen Talent, Ausstrahlung und Authenzität. Das wurde auch von den Zuschauern erkannt und entsprechend honoriert. Gute Musik muss mehrheitsfähig sein, erst recht, wenn diese als Wettbewerbsbeitrag für einen Contest gedacht ist, bei dem ein internationales Publikum abstimmen wird.

  • Vor 12 Jahren

    @hela2902 (« Das Lena Meyer-Landrut und Christian Durstewitz hier eine "Ausstrahlung von Germanistikstudenten" bescheinigt wird, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Beide überzeugten während der gesamten Staffel - mehr noch als die zweite Finalistin Jennifer Braun - mit echtem musikalischen Talent, Ausstrahlung und Authenzität. Das wurde auch von den Zuschauern erkannt und entsprechend honoriert. Gute Musik muss mehrheitsfähig sein, erst recht, wenn diese als Wettbewerbsbeitrag für einen Contest gedacht ist, bei dem ein internationales Publikum abstimmen wird. »):

    Wie süß....schon mal Musik gehört?