Panik gehören altersmäßig zur selben Generation junger deutscher Teenie-Bands à la Tokio Hotel oder Cinema Bizarre. Unter dem vorherigen Bandnamen Nevada Tan haben die sechs Jungs aus Neumünster dennoch bereits ein beachtliches Auf und Ab im Showbiz erlebt.

Raabs Bundesvision Songcontest, Charterfolge …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    bei mir wird keine wertung angezeigt

  • Vor 13 Jahren

    @Schnuppu09 (« bei mir wird keine wertung angezeigt »):

    4/5

    ;)

  • Vor 13 Jahren

    Zitat (« Wer braucht noch den beschaulichen Linkin Park, wenn man schon längst in Panik ist? »):

    ja ne is klar.

  • Vor 13 Jahren

    Das eigentliche Debut wurde ja ziemlich verissen damals. Und um ehrlich zu sein hat mir die erste Single "Revolution" auch nicht gefallen.

    Aber anscheinend hat sich diese Band weiterentwickelt... ich werde ihnen noch eine Chance geben. ;)

    Irgendwelche Anspieltipps?

  • Vor 13 Jahren

    das ist das erste mal, dass eine teenieband aus deutschland so eine gute review bekommt.
    manchmal dachte man schon, es wäre konzept solche bands fertig zu machen.
    cinema bizarre hatten zum beispiel ein nicht viel schlechteres debut album als The ark (bekannt aus dem eurovision songcontest 2006 oder 7) [ok über ihren aufgesetzten style lässt sich sehr gut streiten].
    mal schaun ob panik in den charts hoch mitmischen und einen imagewächsel schaffen.
    hoffe einmal eine junge band in den charts zu finden, die nciht von schülern vom schlag ala tokiohotelhassern fertig gemacht wird, sondern akzeptiert und mitgefeiert wird

  • Vor 13 Jahren

    quae anos caud quipsimanitam nomis issundare. sinne diximeri ipicat ant, quod oc quae reri satum in acestria fec.

    in issato si ver contem poent, no pluptatel deo intera nobiliquodicilla, ne pus essedit omne explacessequitis seque contusquant, intuamossenditus densum torsputimoriam.

    . utus eistion maxisquiam pro partiam ipsanquiuctatem idedrobiscierae Gram. Nonsundetem', hi tarestiamit. niene ali cur aut postam nam et sundarimus fuginia eambratur.quae anos caud quipsimanitam nomis issundare. sinne diximeri ipicat ant, quod oc quae reri satum in acestria fec.

    in issato si ver contem poent, no pluptatel deo intera nobiliquodicilla, ne pus essedit omne explacessequitis seque contusquant, intuamossenditus densum torsputimoriam.

    . utus eistion maxisquiam pro partiam ipsanquiuctatem idedrobiscierae Gram. Nonsundetem', hi tarestiamit. niene ali cur aut postam nam et sundarimus fuginia eambratur.quae anos caud quipsimanitam nomis issundare. sinne diximeri ipicat ant, quod oc quae reri satum in acestria fec.

    in issato si ver contem poent, no pluptatel deo intera nobiliquodicilla, ne pus essedit omne explacessequitis seque contusquant, intuamossenditus densum torsputimoriam.

    . utus eistion maxisquiam pro partiam ipsanquiuctatem idedrobiscierae Gram. Nonsundetem', hi tarestiamit. niene ali cur aut postam nam et sundarimus fuginia eambratur.

  • Vor 13 Jahren

    wenn sie sich schon umbennen, dann hätten sie auch einen anderen namen wählen können.schließlich könnte man sie aufgrund des namens mit "ja, panik" aus österreich verwechseln.aber zum glück liegen zwischen der musikalischen qualität doch welten.

  • Vor 13 Jahren

    Bin persönlich positiv Überrascht wie gut das Album geworden ist. Kanns Fans von Linken Park nur ans Herz legen mal rein zu hören.

  • Vor 13 Jahren

    Ja, klar, aber dann ein Punkt für Tokio Hotel. Ne, ernsthaft, ich mag Linkin Park schon nicht, weshalb ich mit diesen Herren, Namenswechsel hin oder her, auch nichts anfangen kann.

  • Vor 13 Jahren

    handwerklich sicher gut und solide wie mir scheint, weiterentwicklung sicherlich gegeben.

    "jeder" rockt wirklich gut, aber insgesamt sind sie weder innovativ noch eigenständig (LP vergleich müssen sie sich immer noch gefallen lassen, zurecht)

    3 punkte wäre meineserachtens angemessener gewesen

  • Vor 13 Jahren

    Whoa, 4 Punkte von Ulf. :eek:

    Da wird auf jeden Fall mal reingehört. Das erste Album als Nevada-Tan fand ich zum Teil auch schon ganz ordentlich, besonders ohne die Rap-Parts (Stimme war unerträglich), aber die scheinen ja den richtigen Weg zu gehen.

  • Vor 13 Jahren

    tja...aber wo ist der markt für deutsche linkin parks? :???:

    oder kauft ihr rumänische nokias? :???:

  • Vor 13 Jahren

    @reddisch («
    Irgendwelche Anspieltipps? »):

    nimm doch die in der review genannten.
    dafür ist der text ja da.

  • Vor 13 Jahren

    @kajsa747 (« Ja, klar, aber dann ein Punkt für Tokio Hotel. »):

    exakt!
    können sich th und deren fans mal schön lecker nebeneinander durchlesen und hinter den spiegel heften.

    dann gäbe es vielleicht einen schmerzhaften aber (zumindest handwerklich) heilsamen erkenntnisprozess.

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @reddisch («
    Irgendwelche Anspieltipps? »):

    nimm doch die in der review genannten.
    dafür ist der text ja da. »):

    Wieso bin ich nicht selbst drauf gekommen... aber dafür ist ja der gute Anwalt da! :D

    Dieses "Perfekt" gefällt mir irgendwie. Der Sänger kann sich wenigsten als solcher bezeichnen, was man von dem Gehäule eines Bill Kaulitz nicht behaupten kann...

    Aber ich glaube, ich bin zu sehr mit anderer Musik beschäftigt, als das ich mir das Album zulegen werde (kam grad erst vor kurzem in den Genuss von Ænima... :D ).

  • Vor 13 Jahren

    laut.de wurde bestimmt gekauft.

    als ob die so gut auf einmal sind...

    und das die ganzen jungen bands, als teenie- bands verschrien werden, liegt doch an denen selbst.

    siehe z.b. arctic monkeys, die auch mit 19 den durchbruch hatten und voll akzeptiert sind.

    liegt eben an der musik und den image, dem man sich hingibt

  • Vor 13 Jahren

    @reddisch (« (kam grad erst vor kurzem in den Genuss von Ænima... :D ). »):

    Gut, Tool kannste ja auch nich mit Panik vergleichen^^ (wobei die auch mal wieder n neues Album rausbringen könnten...).

    Nette Review, werd auf jeden mal reinhören :)

  • Vor 13 Jahren

    Hab nach der Kritik reingehört und war wirklich überrascht: Sehr gutes Album, mit tollen Songs und guten Texten.

  • Vor 13 Jahren

    Ein paar Milchbärte die Imagemucke machen