Weimar sorgen seit Mitte letzten Jahres mit ihrer Mischung aus rasanten Riffs, bissigen Texten, rotzigem Gesang, Rap-Einlagen und Synthie-Einsprengseln in Deutschrock-Kreisen für Furore. Ihre Identität verschleiern sie mit reptilienartigen Schwarz/Weiß-Masken. In "Bester Feind", dem Opener ihres …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    Da schämt man sich als Thüringer, dass sich solche stumpfe Scheiße nach Weimar benennt. Aber man sieht ja, Onkelz, Frei.Wild, Weimar usw. scheinen noch immer genug Konsumenten zu finden. Man muss eben für sich die jeweils dümmstmögliche Zielgruppe definieren, dann läuft's (wusste schon Wolfgang Petry). Der Rest kommt von alleine, denn die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

    • Vor 2 Monaten

      Wegen einem Song ( man sollte auch die Geschichte dahinter kennen ) eine ganze
      Diskografie von 40 ! Jahren zu verteufeln, zeugt von sehr wenig Intelligenz. Vorallem da dieser noch nicht mal auf einem ihrer Alben landete. Der Nette Mann ist wegen Sexismus beschlagnahmt. Wobei sehr viele Songs mittlerweile wieder runter vom Index sind. Die Musik der Onkelz hat in vielen Lebenslagen und Situation durchaus seine Daseinsberechtigung. Was wäre eine Feier ohne Mexiko oder Auf gute Freund ? mit Deutschland im herbst, -schöne neue welt, Hass-tler und einigen anderen Lieder gab es keine banbd die so deutlich gegen rechts stellung bezogen haben wie eben die onkelz. Und weil sie eben diese Vergangenheit haben sind sie da glaubwürdiger wie jedem andere.

    • Vor 2 Monaten

      "Was wäre eine Feier ohne Mexiko oder Auf gute Freund ?"

      Eine angenehme?

      Stimme dir aber zu, dieser ganze "Onkelz sind rechts" Hickhack ist überover, ma sagen. Die Onkelz sind nicht rechts, sie sind einfach nur unangenehme Arschlöcher!

    • Vor 2 Monaten

      "Was wäre eine Feier ohne Mexiko oder Auf gute Freund ?"

      Unter weiteren Bedingungen ggf. erstmals so viel wert um auch als solche bezeichnet werden zu können.

      I.Ü. hab ich dir als Ex-Ghostwriter im folgenden mal eine Gratisprobe meiner Fehlerkorrekturkapazitäten zur freien Verfügung in der eigenen Gedankenwelt erstellt:

      Wegen einem Opfer-Narrativ ( man sollte auch die wa(h)re Geschichte dahinter kennen ) eine ganze
      Verkaufsmasche von 40 ! Jahren zu jubelpersern, zeugt von sehr wenig Intelligenz. Vorallem da dieser noch auf jedem ihrer Alben landete. Die Onkelz sind wegen stumpfer Bequemlichkeit und dem plumpen Vorgaukeln ihre Produktmarke sei im Kern echte Musik verpönt. Wobei sehr viele Songimitate mittlerweile nur noch selbstgerechte Selbstbeweihräucherungs-Scheiße ist. Der Mythos der Onkelz hat in vielen Lebenslagen und Situation dankbare Abnehmer, die nicht so viel wissen und daher stattdessen öfters an was glauben müssen . Was wäre eine deutsche lebenslang weiter pubertierende Dorfjugend ohne Dreier-Golf und Neue Deutsche Härte Band-Heckscheibenaufkleber ? mit Rest-Deutschland im frühling, -absurd utopische welt, ihr Spas-tler und einigen anderen Songimitaten gab es keine Produktmarke die so deutlich für ihren persönlichen finanziellen Profit aus dem ad hoc instrumentalisierten Leid, den Nöten und dem Elend einer neuen deutschen Unterschicht ohne Migrationshintergrund stellung bezogen haben wie eben die onkelz. Und weil sie eben diese Vergangenheit haben sind sie da unglaubwürdiger wie jedem andere.

    • Vor 2 Monaten

      @spreizer. Da ist wohl der Reflex mit dir durchgegangen. Ich schrieb, dass all das stumpfe Scheiße ist, nicht rechte Scheiße. Diese Art der "Musik" wäre und ist mit jedem politischen Vorzeichen schlecht. Es ist Pseudo-Opfergejammer, Wir-gegen-den-Rest-Geheule und Texten auf Mitgröhlen-trotz-voll-bis-zum-in-die-Hose-pissen-Niveau. Ich schäme mich einfach fremd, wenn ich sehe, dass Leute das feiern und auch noch "echt" und "authentisch" und "anders" feiern. Das ist einfach Musik für Leute, die sich immernoch Heckscheibenaufkleber in die alte Kiste pappen.

    • Vor 2 Monaten

      "I.Ü. hab ich dir als Ex-Ghostwriter im folgenden mal eine Gratisprobe meiner Fehlerkorrekturkapazitäten zur freien Verfügung in der eigenen Gedankenwelt erstellt:

      Wegen einem Opfer-Narrativ[...]"

      WEGEN EINES OPFER-NARRATIVS

    • Vor 2 Monaten

      Alle, die laut schreien, die Onkelz waren so schrecklich rechts und "voll die Nazis", sollte sich nur mal folgendes überlegen:

      Zur gleichen Zeit, als diese "rechten" Lieder entstanden, sind auch folgende Lieder entstanden (ich zitiere daraus):

      "Punks und Skins ist Zusammenhalt, gegen euch und eure Staatsgewalt"

      "SS-Staat im Staate, wirds das nochmal geben?
      Ss-Staat im Staate, wir wollns nicht erleben"

      Diese Texte sind Tatsache, auf diversen Tapes/CDS/Platten etc. nachzuhören. Keine Diskussion, Tatsache. Diese Texte werden von kritikern NIE aufgeführt, weil sie ihren Haßbehauptungen gegen die Onkelz die Munition nehmen.
      Und das Lied "Der nette Mann" mit "ich wühle in Eingeweiden" etc. ist aus der Sicht eines Kinderschänders und soll die Leute darauf hinweisen, das Kinderschänder das nicht auf der Stirn stehen haben, sondern daß das theoretisch sogar dein Nachbar "Der nette Mann von nebenan" sein kann.

      Die Onkelz waren, als die Band gegründet wurde, PUNKS! Kein Gerücht, sondern mit Fotos, Plakaten und anderem Originalraritätszeugs eindeutig bewiesen, also keine Diskussion jetzt. Das ist FAKT.
      Nur war es vor 20 Jahren nicht so, daß Punks links und Skins rechts waren. Das entwickelte sich da erst und war dann auch der Grund, warum die Onkelz der Skinheadszene den Rücken zudrehten.

      Und noch was zu dem Türken-Lied: Wären sie in einer Gegend aufgewachsen, in der Schwulen-Gangs Angst und Terror verbreitet hätten, hätte das Lied "Schwule raus" geheißen. Was ich damit sagen will: Locker bleiben und einfach mal ein wenig drüber nachdenken, warum sie so waren und wie so was kommen kann.
      Und ein wenig Toleranz wäre echt angebracht. Was die Onkelz in Sachen gegen Ausländerhaß etc. bewirkt haben bisher ist mehr als alle Lichterketten und Udo Lindenbergs zusammen, das wissen die Leute, die sich damit beschäftigen: Politiker, Ausländerbeauftragte, best. Autoren uvm.

      Also, cool down und tolerant bleiben bzw. werden.

    • Vor 2 Monaten

      Allein die ewige Diskussion auch hier zeigt, dass die Band alles richtig macht.
      Polarisieren zum Erfolg funktioniert bei fast jeder Musikrichtung, ob Schlager (Helene & Flori) oder Rock (Rammstein).

      Wie geschrieben, bei der Bewertung der Onkelz ist bei einer erschreckend großen Zahl der Kritiker überhaupt keine Ratio mehr vorhanden und das herbeifantastieren eines Adolf der irrational engepflanzte eigentliche Ankerpunkt .

      Deutsche Musiker, die Eier haben und gegen den verordneten Strom schwimmen sind doch Mangelware.
      Wenn sich die letzten Musiker durch die angeblich linke neue Tugendordnung entwaffnen lassen, erst dann können wir alle einpacken, aber richtig!
      Das wird wie ein Schlag auch den musikalischen bigotten weißen Edelgitarristen treffen !
      Fuer mich sieht es so aus: wir Deutschen sind am Ende einer Sackgasse angelangt und völlig manövrierunfähig.

      Vor allem haben es die Onkelz trotz der allgegenwärtigen Medienhetze geschafft sich ihren Status und ihre große, wie eingefleischte Fanbase zu erspielen. Mit guten Alben, großartigen Konzerten , Hockenheim ist immer noch unerrericht auf deutschem Boden, und einem einzigartigen Gemeinschaftsgefühl zwischen Band und Fans. Das ist schon etwas ganz Besonderes.

    • Vor 2 Monaten

      Wer hat denn hier gesagt, dass die Onkelz rechts sind? Es geht darum, dass die Onkelz scheiß Musik machen und dumme Ottos schröpfen, die die aufgrund der Texte besonders edgy finden.

    • Vor 2 Monaten

      Trifft doch auch auf Rammstein zu :koks:

    • Vor 2 Monaten

      Jo, wobei die Zielgruppen sich unterscheiden. Onkelz sprechen eher die sozial und monetär Abgehängten an, während Rammstein für die Mitte der Gesellschaft funktioniert

    • Vor 2 Monaten

      Platz 1 in den Verkaufscharts und ausverkaufte Hallen mit zig Tausenden Leuten in verschiedenen deutschsprachigen Ländern...das sagt ja eigentlich alles...Wer immer noch rumschreit "Die Onkelz sind so böse waren so schreckliche Nazis und sind es immer noch, nur zeigen sie es nicht mehr..." der soll es doch...Menschen machen Fehler, lernen daraus und verändern sich...Aber manche wollen das wohl nicht einsehen...

      In diesem Sinne - Wir ham noch lange nicht genug

    • Vor 2 Monaten

      "Wegen einem Opfer-Narrativ[...]"

      "WEGEN EINES OPFER-NARRATIVS"

      Danke für die Richtigstellung, da habe ich wohl im Einleitungstext sowie im fertigen Werk ganz eindeutig zu uneindeutig herausgearbeitet, dass ich zu keinem Zeitpunkt angetreten bin um in OPs Text meine Fehlerkorrekturqualitäten aus den Bereichen Orthografie, Interpunktion und Grammatik zum Einsatz zu bringen. ;)

    • Vor 2 Monaten

      @spreizer

      Dann friss halt weiter Scheiße wenn du schon so selbstüberzeugt verinnerlicht hast, dass Millionen Fliegen nicht irren können.

    • Vor 2 Monaten

      @spreizer
      Du hast dich hier extra für deinen Onkelz-Kreuzzug angemeldet?! Aber, nochmal exklusiv für dich: der Einzige, der hier auf "die Onkelz sind rechts" rumreitet, bist du und nur du. Die übrigen Foristen sind sich nur einig, dass die Onkelz Scheiße waren und sind, genauso wie eben Weimar, Frei.Wild usw. und sich die gleiche stumpfe Zielgruppe teilen. Das ist Musik für simple Gemüter, für's VW-Treffen und Leute, die auch abseits von Festivals Büchsenbier saufen. Offensichtlich gibt's davon genug und offensichtlich gibt diese Klientel ihr schmales Hartgeld für ebendiese Scheißbands aus und diese Kuh wird eben gemolken. Everything counts in large amounts, wie wir ja wissen. Genieß' halt, dass du ein Teil dieses Schwarms bist.

    • Vor 2 Monaten

      AH ja, ich kenne genug Gutverdienene mit Haus und Familie oder Studierte die Onkelz hören, sind die auch stumpf? Wer glaubt ihr zu sein das ihr festlegen könnte das eine anerkannte Rockband die jedes Mal auf der Eins in Deutschland landet und zig mal Hockenheim ausverkauft, scheisse sein soll? Genau wie Psychologen seid ihr linken Weltverbesserer nicht in der Lage das Phänomen Onkelz zu kapieren. Die Onkelz sind einer der größten Rockbands des Lands auf einer Stufe mit Ärzten und Hosen und da könnt ihr weiter hassen wie ihr wollt an dem Status werdet ihr nichts ändern. Fest steht aber, das Kevin eine außergewöhnliche Stimme hat , die deutlich aggressiver und Kraftvoller klingt, als die jeden andern Sänders in Germany. So wie Kevin Russel singt keiner.

    • Vor 2 Monaten

      Mittlerweile weiß ich, warum du dich spreizer genannt hast.

    • Vor 2 Monaten

      … Nur war es vor 20 Jahren nicht so, daß Punks links und Skins rechts waren…

      Vor 40 Jahren!
      Die Chaostage in Hannover 1983 können im Nachhinein als eine Art „Trikotverteilung“ angesehen werden.

    • Vor 2 Monaten

      Gibt es eigentlich Fernlehrgänge, auf denen Onkelz-Fans diese ganzen Standard- "Argumente" beigebracht bekommen, die sie in jeder Diskussion, in der ihre Götter auch nur kurz gestreift werden, raushauen?

    • Vor 2 Monaten

      "So wie Kevin Russell singt keiner"

      Deswegen war der auch noch nicht bei Sing meinen Song. Das wüssten ja direkt alle. Ist ungefähr so wie bei Grönemeyer.

    • Vor 2 Monaten

      @Horst71:
      Das nennt sich "Bubble", hab' ich gelernt. Das ist ungefähr so wie bei Sektenmitgliedern, AfD-Wählern oder den Bewohnern von kleineren Ortschaften - die befruchten sich pausenlos gegenseitig.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      schön dass es hier auc menschen gibt die nicht so verbittert sind und miteinander reden können. aber ihr anderen ihr habtr den zapfenstreich doch echt nicht gehört!!!! was ich wieder lese über unsere idole.... gehts noch?? ist euch der linke kram zu kopf gestiegen den euch eure meinungsmacher teglich servieren....
      aber was erwarte ich. hab mir die seite ebend angeschaut und scheint ja nicht gerade deutschland freundlich zu sein!!! typisch typisch. un das mit dem 88... ja klar ich mein, is ja so schlimm die zahl. wa? oh böse nazis, ganz böse. schon mal dran gedacht das für viele einfach für deutschland steht und eine stabile meinung zu haben... stolz und freude am deutschsein. das sind auch die onkelz für mich!!!

    • Vor 2 Monaten

      Kleiner Tipp, stammler77: Fünf Ausrufezeichen hinter jedem Satz machen deine Argumente nicht eindrücklicher.

    • Vor 2 Monaten

      " spreizer Vor 16 Stunden
      Platz 1 in den Verkaufscharts und ausverkaufte Hallen mit zig Tausenden Leuten in verschiedenen deutschsprachigen Ländern...das sagt ja eigentlich alles..."

      Die Aussage trifft ebenso auf Fischers Helene zu und bestätigt nur, dass man auch mit Kackmusik großen Erfolg haben kann.

    • Vor 2 Monaten

      ohjemine, da ist sie schon die heilsarmee!! direkt wollen sie uns aberkennen was wir fühle und empfindne. das ist der narrenstolz!!!!! ihr könnt das einfach nicht verstehen... scheinbar.... es gibt leute die nicht zufrieden sind mit unserm land und die natürlich gucken, wie war es einmal. und ich kann euch sageb so shlecht war es nicht!!!!!! verräter an jeder ecke ich trau mich kaum noch zu bekennen zu meiner flagge. ich hab kein 88 und auch kein hakenkreuz kann das aber verstehen bei freunden von mir. was wollt ihr dagegen sagen?? ok hakenkreuz ist verboten, schön machen wir ein neues was anders aussieht. 88 ist schlimm? mir egal!!! es steht für unser land, mir ist auch hitler egak...es ist ein symbol GOTTVERDAMT.... so wie die onkelz auch. wir lieben diese band, seht es ein. DANKE FÜR NIX (ausser euren hass).

    • Vor 2 Monaten

      So manchmal wundert man sich ja schon darüber, warum die Onkelz und viele ihrer Anhänger so ein unsäglich beschissenes Image haben, wenn man sich so manche eloquent verfaßten Postings von Befürwortern durchliest, die detailliert auf frühere Beiträge eingehen und nicht Schwarz-Weiß-Onanie betreiben ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      Wer sagt die BÖ sind nur Musiker für dumme Leute dem sei gesagt das sich BÖ-Hörer durch alle Bildungsschichten im Land ziehen. In Hockenheim waren sogar Leute mit dunkler Hautfarbe. Wie passt das zu euren dämlichen linken Vorwürfen von Rechts und blablabla? Die Musik der Onkelz steht für richtige Werte im Leben ein, Freundschaft, Gemeinschaft, das man wieder aufsteht wenn man am Boden liegt. Werte die in der heutigen Gesellschaft umso wichtiger geworden sind. Wenn eine Band so viel Hetze durch Medien einstecken musste wie BÖ dann mus man auch damit rechnen das FAZ SPiegel und Co. schlecht in den Liedren wegkommen. Es ist ein Wunder das sie Karriere machen konnten und sich durchgesetzt haben obwohl jahrzehnte lang von links gefeurt wurde. Was masst ihr euch an die Hörer der Onkelz als dumm dazustellen wenn sie doch den Grosteil des Volks ausmachen und nicht linke Weltverbesser in den Städten? Linke haben große Klappe aber keinen EInfluss. Wahlen werden ausserhalb linker UNistädte gewonnen. Darum hat die Linek auch vier % derzeit und ist bald verschwunden. Das Fundament einer erfolgriechen Gesellschaft ist immer ein gesunder Nationalstolz, Werte wie Verbundenheit und Familie und wer den Medien heut alles glaubt der tut mir leid. Stichwort Hetze gegen Oppostion oder Coronakritiker.

      Onkelz haben ca. 20 Alben, und sind ab dem 2. oder 3. Album nicht mehr rechts....jeder hat ne Jugendsünde, also kommt mal runter!
      Keine andere deutsche band hat bisher ein über 100.000 mann konzert gegeben! Hockenheim hat Geschichte geschriebn.
      Hört euch mal die richtigen Songs an, nicht nur die Grölsongs, die die besoffene im Chor da rum schreien.
      Das sind eben die "Partysongs" von denen.
      Hört mal "Leere Worte", bin ich nur glücklich wenn es schmerzt und Erinnerungen z.b. an.
      Dann wisst ihr wieso sich so viele mit ihnen identifizieren können, denn
      sind einfach geniale Texte, da könnt ihr sagen was ihr wollt. Die Onkelz gab es 25 Jahre. 2 Jahre und einige Lieder waren sie rechtsradikal. sie gingen dann 23 Jahre lang einen anderen Weg. arrangieren sich bis heute für die gute Sache (u.a. "gegen Rechts").

      Zu ihrer Abschiedstour kamen Jung und Alt, Deutsche und Ausländer.
      trotzdem ist diese Band immernoch verschrien.
      welch ein Armutszeugnis voller Engstirnigkeit!
      Jemanden danach zu bemessen, was er vor einer halben Ewigkeit mal falsch gemacht hat und dabei den Inhalt seines heutigen Tuns völlig außer acht zu lassen ist falsch und unrecht.

    • Vor 2 Monaten

      "Ich erinnere mich gern an diese Zeit, eine Zeit die man nie vergisst, doch ich muss mein Leben leben, meinen Weg alleine gehn, machs gut du schöne Zeit aufwiedersehen"
      "Es war nicht alles gold was glänzte, doch es war schön"

      viele können eben damit Freundschaft verbinden.
      Das es schade ist, dass die Zeit so schnell vorrüber geht, wieder ein Lebensabschnitt zu Ende geht, angst davor haben alleine zu sein in der schweren zeit...
      deswegen sind diese Lieder bei uns auf jeder vorglühparty pflicht und programm, tut echt gut mit den kumpels über alles zu reden, die lieder zu genießen, auf uns anzustoßen, uns einzustimmen um danach in die Disco gehen und dort dann eben andere mukke hörn....vorher wird eben alles ma besprochen was einem so alles ankotzt, bei den mädels angefangen...

      "Nichts ist so hart wie das Leben, wenn man sagt was man denkt muss man mehr als alles geben.....was hast du arschloch, schon jemals riskiert, ich meine nicht dein Leben, nein was hast du schon zu verlieren".

      die haben Songs über Themen die jeder Jugendliche in seinem Leben durchmachen muss, es passt einfach alles, Onkelz haben auch sehr vielen deprimierten geholfen, sie machen eben nicht nur musik, sie sind eine "Lebenseinstellung"

      Gehasst, verdammt, vergöttert.

      glaub und sagt was ihr denkt, aber egal mit welchen Argumenten ihr jetzt wieder kommt,
      ihr werdet nicht recht haben.
      guckt euch zuerst mal die neue DVD komplett an und sagt mir danach nochmal solche sachen wie: Die waren, sind und werden immer Nazis bleiben oder so en misst

    • Vor 2 Monaten

      Es sagt ja hier nichtmal jemand, dass die Onkelz Nazis wären. Die sind einfach Scheiße. Stumpfe Musik für stumpfe Menschen.
      Aber schon lustig irgendwo, wenn Du hier seitenweise erklärst, dass diese Spackencombo ja nicht "rechts" sei, dann aber glein über die doofen Linken, die doofen Weiber und Vorglühparties mit deinen "unpoliddischen" Freunden laberst.

    • Vor 2 Monaten

      Die Onkelz selbst werden natürlich keine Nazis sein, soviel Resthirn traue ich denen noch zu, außer Kevin evtl., aber sie holen nunmal mit ihrer pathetischen Grütze massenhaft Hörer aus dem eingeborenen Präkariat ab, die zwar auch keine Nazis sein wollen, aber irgendwie schon der Meinung sind, es gäbe zu viele Ausländer hier.

    • Vor 2 Monaten

      @spreizer:
      Die Onkelz wären mit Sicherheit stolz auf Deine sachliche, vermittelnde Art.

      Ich bin sicher, die Onkelz-Fans werden sich zahlreich mit Dir in Verbindung setzen, um Dir im Namen der Freundschaft und Gemeinschaft aller ausgiebigst zu danken. Und falls nicht, hat das sicher Gründe.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      Der stemmer77 will nur spielen, oder? Die Onkelz sind nicht rechts, aber meine Freunde sind stabile Deutsche mit einem Faible für die Zahl 88, was man ja auch total verstehen kann etc. – das war Satire, nehme ich an?

      Ich meine, man müsste schon wirklich außerordentlich dumm sein, um seinen eigenen Standpunkt so zu untergraben, ohne es zu merken.

    • Vor 2 Monaten

      hoffnunglose fälle so nennt man etwas wie euch. ihr glaubt euren glauben ich glaub meinen... echt kein bock mit gezeck hier rumzudiskutieen... immer daselbe auf gegen deutschen seiten. haut doch ab!!!! droht mir mit dem tod!! und sagt ich sei fehl am platz. der feine herr... steht warscheinlich auf demos und macht links als job. ja ja kennen wir ja. kein sinn mit solchen personen zu reden. eins sag ich euch. letzte mahnung. guckt die geschichte UNSERERS volks an und sagt ich hab UNRECHT. dann kommt wieder. ZAPFENSTREICH!!!!!!!!!!

    • Vor 2 Monaten

      Ich hoffe spreizer und stammler77 sind Satire-Accounts, ansonsten wurden hier alle Vorurteile über diese Art von Fans nicht nur bestätigt, sondern wurden bis in ungeahnte Höhen getrieben, fast orgasmisch gefistet. Ich kann nicht glauben, dass sich solche Menschen hier ernsthaft auf diese Weise intellektuell entkleiden und damit all den anderen Foristen Bestätigung geben. Falls dem wirklich so ist, danke für diese Erfahrung... und schade, dass es hier keine Bilder zu den Foristen gibt. Wo gibt es heutzutage noch solche Offenbarungen? Ihr beiden seid irgendwie faszinierend, als ob ein Yeti auf einem Einhorn vorbeireitet.

  • Vor 2 Monaten

    War für viele Jahre zumindest im Mainstream im Genre Deutsch Rock zumindest für mich dezente Langeweile angesagt, so wirkt WEIMAR mit Ihrem Debüt-Album sprachlich wie musikalisch als Frischzellenkur. "Auf Biegen und Brechen" agiert wie ein entfesselter Löwe im Einheitsbrei, an manchen Stellen sachte an die Hand genommen von absoluten Profis: Universal Sony und möglicherweise eine Größe im Business steht hinter dem Erstling der geheimnisvoll anonym agierenden Combo, und der Bandname WEIMAR lässt vermuten, dass hier das Pendant bzw. der Nachfolger zum Mega-Seller aus Berlin am Reisbrett konstruiert wird. Dem ist aber zumindest musikalisch nicht so, denn außer einigen Synthi-Einstreuern, agieren die Weimarer als straighte Rockformation mit brachialem Chorus und geistreichen Sprechgesang in den Strophen. Nichts wird dem Zufall überlassen, das zwar schon etwas abgehangene Pseudonym/Maskenspiel, die maßgeschneiderten Texte, das perfekte Marketing mit für die heutige Zeit hochprofessionellen Musikvideos - alles deutet auf das nächste BIG THING hin. Nun zu den Songs:
    1. "Bester Feind" bedient als Öffner die Kernwählerschaft mit typischem Text und in der Szene üblichen "steh für Dich selbst" Zitaten. Sichere Fahrwasser zum Start für alle Freien Wilden.
    2. "Als Gäbs kein Morgen mehr" geht andere Wege und holt den Musikhörer erstmals richtig in die
    WEIMAR Welt. Wunderschöner "Kopf hoch" Hiphop-Text mit maximaler Feier-Atitüde im Refrain. ein Party-Song mit Stil. Sehenswert auch das gelungene Video hierzu.
    3. "Anders als die Andern" punktet mit sozialkritischem Text und ordentlich Underdog-Kolorit.
    4. Richtig geil und ein echter Grower ist „Ich glaube“. Die positive Aussage gepaart mit einem federleichten Songgewand lässt dieses Lied zu einem unseichten Sommer-Hit werden.
    5. „Von Wölfen und Ratten“ zeigt die enorme Flexibilität und die Haushoch über dem Szeneschnitt stehende Qualität des Sängers auf, Text und Songstruktur auf den Punkt genau wie Uhren aus Glashütte. Mitsingfaktor 100.
    6. Rammstein-Intro, Kraftklub Strophe und dann ein der Band eigener Refrain. Das ist „Geistige Minen“ Ein Feuerwerk – PENG PENG!
    7. Eine Hymne für den Thüringer, insbesondere für Menschen im Weimarer Land ist „Weimar“. Wunderschön – Goethe und Schiller hätten Ihre Freude.
    8. „Im Wahnsinn gefangen“ muss als deutliche Kritik der Politik und Gesellschaft der letzten Jahre gesehen werden – passend dazu das Video der Band den Rattenfänger von Hameln darstellend. Scharfzüngig und treffend.
    9. „Alles Lüge“ erfasst in aggressiver Grundstimmung die mediale Grundversorgung und die bedingungslosen Abrechnung mit den Hintermännern – sad but true.
    10. „Zusammen“ schwört mit versöhnlichem Text dann auf das Albumende ein. Hier wird im oft bestellten Feld des Deutschrock gearbeitet, aber stets mit besseren Text und musikalischem Können.
    11.“Zahme Vögel“ geht in dieselbe Richtung, bodenständige Sprechgesangpassagen und ein Singalong-Refrain vor dem Herrn. Hoch zur Sonne durch die Wolken in das Licht sind schon viele geflogen, aber mit WEIMAR fliegt man erste Klasse.
    12. „Zu Freiheit“ bildet das Finale der CD und für mich persönlich ist hier der krönende Abschluss gelungen. Ein ironischer Blick auf die Gesellschaft und der augenzwinkernde Wink mit dem Stein und der Straße ist sprichwörtlich gesehen erste anstatt Dritte Wahl!

    Fazit: Wenn WEIMAR wegen den zwar zurechtgestutzten aber dennoch unangepassten Texten bei den Radiostationen, der Journalie und Veranstaltern nicht in Ungnade fallen, ist der Grundstein für eine neue Deutschrock-Institution gestellt. Die Songs sind allesamt catchy, nerven aber selbst nach dem hundertsten Hören zero. Da ich bei der Live-Taufe in Bad Berka dabei sein durfte, kann ich gute Entertain und Live-Qualitäten bestätigen, die Jungs haben schon jetzt eine fanatische Fanbase, sowie eine Masse liebevoll helfender Hände auf Ihrer Seite und die Spannung um die vier
    ( oder fünf ) Unbekannten darf weiter steige

    • Vor 2 Monaten

      4/5, das ist mal advanced trolling

    • Vor 2 Monaten

      Bist Du entführt worden, und willst uns ein Zeichen geben?

    • Vor 2 Monaten

      Ich war selten so ausgelöst. Chapeau!

    • Vor 2 Monaten

      @Olivander12:
      "4. Richtig geil und ein echter Grower ist „Ich glaube“. Die positive Aussage gepaart mit einem federleichten Songgewand lässt dieses Lied zu einem unseichten Sommer-Hit werden."
      Mag an mir liegen, aber ich find' da keine positive Aussage ... also, wenn man jetzt mal davon ausgeht, daß "es wird alles gut, wenn wir erst mal tot sind" nicht gerade eine optimistische, geschweige denn mehrheitsfähige Aussage ist. Da ist viel Rumgeeier und Geseier, viel Kalenderblattweisheit und viel "ich weiß eigentlich gar nicht, was ich überhaupt singe", aber "positive Aussage" ...?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Monaten

      Gestern gab es also copy-pasta. Ich wünsche guten Appetit. (Diese copy-pasta hat übrigens einen nutriscore von A, weil sie nur halb so viel Zucker, Salz und Schmalz enthält wie durchschnittliche copy-pasta, namlich jeweils den fünffachen Tagesbedarf eines durchschnittlichen Erwachsenen)

  • Vor 2 Monaten

    Wieder alle Legenden in der Kommentarspalte unterwegs :). Ich frage mich manchmal, ob ihr alle arbeitslos und ohne soziale Kontakte unterwegs seid? Anders kann ich mir das hochfrequente geposte von bullshit nicht erklären. Bitte nicht falsch verstehen, ich bin ein riesiger Fan eures Mülls :)