laut.de-Kritik

Ein schnittiges Metalcore-Soufflé.

Review von

Et voilà, wir sind zurück im französischen Rumschreiland. Innerhalb der letzten drei Jahre sind die Burschen von Black Bomb A wie ein guter Wein herangereift und schreddern nun prügel-vergnügt ihren neuen Rundling auf den Markt. Weltbewegendes hat sich beim Sextett und ihrem Soundgewandt nicht getan. Die Songs klingen rund geschliffen. Die Vocal-Krähbürste Poun nutze die Zeit um den stimmlichen Einheitsbrei auszumerzen.

Aber fangen wir von vorne an und pfriemeln den Musikbatzen auseinander. Wer den Vorgänger der Franzmänner kennt wird sich über ihr neues Scheibchen "One Sound Bite To React" freuen, denn BBA sind ihrem Midtempo-Metalcore treu geblieben und haben ihn musikalisch definitiv ausgebessert. Will heißen: BBA ziehen ihr Album von Anfang bis Ende im gewohnten Delikatessen-Core durch die Suppe. Schon der Opener "Lady Lazy" rollt mit eingängigen Riffs über die Lauscher und der madige Ohrwurm-Refrain frisst sich durch die käsige Hirnmasse.

Der Titelsong bringt dank instrumentaler Breaks Bewegung in die Glieder und Poun glänzt mit facettenreichen Shouts, während sich die zweite Grunz-Sau Arnaud eher im Hintergrund hält. Ein ganz großes, leuchtendes Fragezeichen blinkt beim Midnight Oil-Cover "Beds Are Burning" über meiner Hirnerbse – warum zur Hölle nimmt man Urzeithits neu auf und macht sie mit der eigenen Version schlechter?

Nach diesem ohral verschrumpelten Weinträubchen knallt "Joke" gewichtig ins Trommelfell. Der Song fällt mit ruhigen Parts auf, in denen Poun relativ unquakend mit seiner Stimme auskommt und ohne den Platzhirsch im Krötentümpel zu mimen. Diese Passagen zerrt eine corig-posende Gitarrenarbeit hin zu den allseits bekannten Mosh-Riffs. In der Mitte wird nochmals ordentlich gerockt, während der Bass ruppig dem Ende entgegen schrabbt.

Den Schichtsalat zum französischen Büffet bildet "Be My Guest". Die Schimmelpilzsporen müssen in den Hirnkurven erste Wurzeln geschlagen haben, denn Poun singt tatsächlich clean und sogar Arnaud bekommt eine ruhige Strophe aufs Baguette geschmiert. Wer die letzte Platte immer wieder mal im Player rotieren ließ, wird "One Sound Bite To React" mit dem Laser entsaften. Denn Black Bomb A präsentieren auf ihrem neuen Album kurze, prägnante Lyrics, während die Band musikalisch erneut ein schnittiges Metalcore-Soufflee zaubert.

Trackliste

  1. 1. Lady Lazy
  2. 2. Be Alive
  3. 3. One Sound Bite To React
  4. 4. Fatherfuckers
  5. 5. Never Change
  6. 6. Beds Are Burning
  7. 7. Salvation
  8. 8. Joke
  9. 9. Be My Guest
  10. 10. Lock Up
  11. 11. She Drives Me Crazy
  12. 12. Let’s Roll

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Black Bomb a – One Sound Bite to React €14,99 €3,00 €17,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Black Bomb A

Hier präsentiert sich ein Energiebündel, das den schlagartigen Stromausfall garantiert. Black Bomb A kommen aus Frankreich und sorgen für die nötigen …