Acht Jahre hat er sich seit dem letzten Soloalbum "Geteiltes Leid 2" Zeit gelassen. Nun hat das deutsche Hip Hop-Urgestein endlich den Produzentenmantel ein wenig beiseite gelegt, um ein eigenes Ausrufezeichen zu setzen. So steht ihr dritter Teil als routiniert in Szene gesetzter Abschluss der "Geteiltes …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    @arge: habe dir schon merhmals erklärt das ich hier nicht "meine" auffasssung wiedergebe, sondern die meinung eines großteils der szene.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    dass er auf den cover ist beweist nur das deutschrap tot ist.
    du lebst hiphop? bloß baggytragend einmal pro tag die dörfliche half-half-pipe runterzudüsen und andauernd wahllos alben runterzuladen mit der ausrede, kunst müsse gratis sein, ist das wohl schwerlich. oder willst du jetzt erzählen dass du nebenher wände mit dem laut-logo besprühst und breackdanced deine tütensuppen zubereitest? bei deinem internetkosum schwerlich möglich du landei

  • Vor 10 Jahren

    @arge: du hast wirklich nix geblickt, gar nix. ich versuche es dir ein letztes mal zu erklären...ausgangspunkt war meine frage wieso sich heutzutage noch jemand über so ein release freuen kann, da zwischenzeitlich das gesamte 3p/rhp/moses movement den status der absoluten wackness a`la der wolf und fanta4 innehatte...das war so ungefähr um die jahrtausenwende und zog sich dann bis zum heutigen tage durch...diese tatsache können weder du noch die 3p spambots abstreiten und meine frage hat mir auch noch niemand beantwortet...

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    @arge: er raffts immernoch nicht...er peilt es einfach nicht...

  • Vor 10 Jahren

    hast du heute zwei neue wörter gelernt oder wieso andauerned relevante irrelevanz?
    wieso sind dir mags aufeinmal egal, wenn du in nem anderen fred gerade zugegeben hast, jahrelang ein juice-abo besessen zu haben?
    beim nächsten cover ist dann wohl auch noch thomas d in großformat und du drehst wieder durch vor jubelei

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    @Sodhan (und andere Hater): War eh klar, dass persönliche Beleidigungen und negativer Mist zurückkommt. Etwas anders hätte mich ehrlich gesagt gewundert.
    Was kompensiert ihr eigentlich mit dem Gehate, den persönlichen Beleidigungen auf RTL2-Niveau und der Respeklosigkeit?
    Du (sodi) behauptest für ein "Großteil der Szene zu sprechen" - ausgerechnet du, der nach eigener Aussage nie Teil dieser Szene war und ist, sondern sie als Außenstehender "bewertet"?
    Du verallgemeinerst deinen ganz persönlichen subjektiven Eindruck, und beanspruchst die absolute Wahrheit für dich (Google mal nach Redundanztheorie ;) ), und ausgerechnet du erzählst mir was von Intelligenz?
    AN ALLE die Gebetsmühlen-artig wiederholen, HipHop sei am Ende:
    Das Ding wird mit jedem Tag lebendiger, an dem sämtliche unproduktiven respektlosen Schreiberlinge, Spacken, Toys und vor allem die ahnungslosen Labertaschen sich wieder davon abwenden und aufhören das Ding zu konsumieren oder darüber zu reden, als wäre es eine profitorientierte Firma, ein Schulfach oder ein kunstloses Produkt aus der Drogerie-Abteilung.
    Ich würde allen beipflichten, die der Meinung sind, dass der Hype von 98/99 seinen Höhepunkt hatte und längst abgeflacht ist (Gott sei Dank).
    Aber solange ich nach zwei Jahrzenten immer noch Freude am cutten habe, und solange es viele Heads gibt, die das ganze HipHop und Rap-Ding genauso fühlen wie ich, solange ist gar nix tot oder am Ende (außer so mancher geistige Horizont vielleicht).

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    @arge: du kannst oder willst es nicht verstehen, deswegen versuche ich es ein letztes mal mit einem bild: zu zeiten von aggro oder selfmade...in der hochphase von egj oder der boot camp clikk...kurz nach release von "der beste tag meines lebens"...hättest du dort irgendeinen head nach moses/3p/rhp gefragt hätte das urteil immer "wack" geheissen...hättest du dort in ein mag oder tv format geglotzt, dann wäre nix über die rödelheim bande gelaufen...wie kommt es, das moses jetzt auf einmal wieder angesagt sein soll und sich leute auf sein album freuen??? (komm mir jetzt nicht mit dem juice cover, das ist eh käuflich...)

  • Vor 10 Jahren

    @arge: du kannst oder willst es nicht verstehen, deswegen versuche ich es ein letztes mal mit einem bild: zu zeiten von aggro oder selfmade...in der hochphase von egj oder der boot camp clikk...kurz nach release von "der beste tag meines lebens"...hättest du dort irgendeinen head nach moses/3p/rhp gefragt hätte das urteil immer "wack" geheissen...hättest du dort in ein mag oder tv format geglotzt, dann wäre nix über die rödelheim bande gelaufen...wie kommt es, das moses jetzt auf einmal wieder angesagt sein soll und sich leute auf sein album freuen??? (komm mir jetzt nicht mit dem juice cover, das ist eh käuflich...)

  • Vor 10 Jahren

    @QuEsD: ich spreche nicht für den großteil einer szene, die ich in wirklichkeit verabscheue, sondern ich teile mit wie sich die szene zu einem bestimmten zeitpunkt zu einem gewissen thema gestanden bzw. geäussert hat.

  • Vor 10 Jahren

    Man koennte fast glauben, QuEsD waere ein lautuser-Zweitnick bei dem ganzen Gelaber von "heads" und "Hip Hop ist nicht Tod" [sic] und diesem ganzen Zeug. Nur schleichen sich dann doch Woerter ein, die der lautuser googlen muesste - und dazu noch die Aufforderung von QuEsD, selber zu googlen, was er lautuser nicht tun wuerde. Interessant, was sich hier abspielt.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    @arge: okay, da du wieder nicht auf meinen post mit dem anschaulichen bild eingegangen bist, geh ich mal davon aus das von deiner seite kein interesse an einer ernsthaften diskussion besteht oder aber das du einfach zu dumm bist. du scheinst nicht zu raffen das ich die ganze zeit vom zeitraum ende der 90ige bis mitte 2000er spreche...aber ist auch egal, es hat mit dir einfach keinen sinn. geh einfach deine promoexempklare hören und hör auf zu spammen!

  • Vor 10 Jahren

    timo
    es ist nunmal offensichtlich, da kannst du dich noch so sehr um dich selber drehen und winden und querverweise abgeben
    deutschrap ist tot. wenn aufeinmal schon reliquien ausgegraben werden, sollte auch dem letzten verbohrten eumel ein licht aufgehen. da du die ganze zeit sowieso nur im internet oder aufm amt verbringst sind deine szene-insider entweder 20 jahre alte kamellen aus schäbigen provinzhinterhöfen oder schlichtweg irgendwo auf bräsig.com aufgeschnappt um jetzt hier den hiphop-opa spielen wollen.
    ein kleiner blick in soziale netzwerke, foren und dergleichen zeigt zwar, dass es eine gewaltige menge an "nachwuchs"rappern gibt, es jedoch mehr rapper als hörer gibt und die qualität derer 3p und andere als musikalische halbgötter im vergleich wirken lässt.
    ich warte nur darauf dass noch weitere schnarchige "urgesteine" ihre ranaissance erleben und die jubelperser angeführt von lautuser in ekstase versetzen

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    @argemongo («
    Get a Job! »):

    Ein Arbeit zu haben ist in heutigen Zeiten nicht unbedingt besser als keine zu haben. Okay, gesellschafltich und finanziell gesehen dann schon, aber dafür ruinierst du dir Gesundheit und Nerven.

  • Vor 10 Jahren

    Echt krass dass hier persönliche Beleidigungen, auch gegen den Autor der Rezension, einfach so geduldet werden ...!