Ist Gitarrist Graham Coxon noch bei Blur oder nicht? Seine jüngsten Verhöhnungen Fat Boy Slims brachten auch keine Klarheit.

London (vbu) - In der BBC "Radio 1 Evening Session" hat sich nun Graham Coxon, seines Zeichens (Ex-)Gitarrist von Blur zu Wort gemeldet. Wurde auch Zeit, nachdem alle möglichen Menschen Gerüchte über ihn und seine Mitarbeit bei Blur in die Welt gesetzt haben. "Niemand kann im Moment sagen, wie das mit Blur und mir weiter geht - besonders Großmaul (Fat Mouth) Slim nicht! Ignoriert einfach, was er sagt. Ich habe nichts gegen ihn. Ich verstehe nicht, warum er so angespannt war bei der Aussicht, mich im Studio zu treffen - ich dachte, ich müsste in der Situation aufgeregt sein."

Außerdem wisse Fatboy Slim - Mitproduzent des siebten Blur Studioalbums, überhaupt nicht - worüber er spreche: "Er kam erst ganz am Ende der Arbeit zum Album dazu. Und der meint jetzt, alles zu wissen, was mit den Aufnahmen des Albums zu tun hat. Ich bin auf dem Album. Ich arbeite nur im Moment nicht. Aber ich habe viele Gitarrenparts darauf eingespielt."

Damon Albarn hingegen hat sich immer noch nicht deutlich zu der Akte Blur vs. Graham Coxon geäußert. Dafür reißt ein anderer alter Bekannter aus der britischen Pop- und Pöbelwelt sein Maul auf. Noel Gallagher von Oasis hat nach eigenen Angaben mit Graham gesprochen.

MTV sagte Noel jedoch: "Ich werde euch nicht erzählen, was er (Graham Coxon) gesagt hat. Hätte ich diesen alten Wichser (Damon Albarn) getroffen, würde ich euch alles erzählen." Gallagher regte sich darüber auf, wie Albarn mit seinen Bandkollegen und alten Freunden umgeht. Man dürfe seinen Kollegen nicht unter die Nase reiben, wie gut man auch ohne diese klar komme. Und dass sie ohne einen selbst nichts seien. Er selbst halte sehr viel von den Fähigkeiten Coxons als Gitarrist: "Die kriegen so schnell keinen Gitarristen wie Graham mehr, der ist einzigartig. Ich glaube, Graham hat die Schnauze voll".

Unterdessen spekuliert der NME schon über Ersatzgitarristen für Blur: Deren Meinung nach könnte es Justine Frishman werden - Ex-Elastica Frontfrau und Damons Ex.

Fotos

Oasis

Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Blur Nur noch zu dritt?

Während Blur zu Aufnahmen nach Marokko reisen, weiß Graham Coxon nichts davon. Nun äußert sich der Produzent des neuen Albums, Fatboy Slim, zu den Gerüchten um einen Ausstieg des Gitarristen.

laut.de-Porträt Blur

So verschwommen ("to blur") sind die Mitglieder von Blur gar nicht. Alles beginnt damit, dass der Sänger und Songwriter Damon Albarn Anfang der 80er …

laut.de-Porträt Fatboy Slim

"Every woman, every man, join the Caravan of Love..." Wer erinnert sich nicht an diesen 80er Jahre Ohrwurm der britischen Popformation Housemartins? Damals …

laut.de-Porträt Oasis

Von Anfang an wollen Oasis gewusst haben, dass sie keine alltägliche Erscheinung sind. 1991, Noel Gallagher ist gerade als Gitarrentechniker für die …

Noch keine Kommentare