Die offizielle Rammstein-Community war lange der Anlaufpunkt für Fans. Die Schließung kommt überraschend.

Berlin (joga) - Das Management von Rammstein hat sich gestern in einer Mitteilung an die Mitglieder der offiziellen Rammstein-Community LIFAD gewandt und angekündigt, dass das Forum am 29. Februar 2024 geschlossen wird. Die Ankündigung kommt überraschend, noch im Oktober lief über die Community ein exklusiver Vorverkauf für die Rammstein-Europatournee 2024.

LIFAD steht für "Liebe Ist Für Alle Da" und war seit dem Release des gleichnamigen Albums die zentrale Anlaufstelle für alle Fans. Für 25 Euro im Jahr konnte man dort nicht nur Gleichgesinnte treffen und vorab Tickets erwerben, sondern laut Eigenaussage auch "einzigartige Preise gewinnen, z.B. handsignierte Gimmicks, ein Meet & Greet mit Rammstein oder sogar die Teilnahme an einer Probeshow vor Tourbeginn!".

Veraltete Software und kaum besucht

In der Erklärung des Rammstein-Managements heißt es nun, man sei sich der Tatsache bewusst, dass das LIFAD-Forum viele Jahre oder sogar Dekaden lang ein wichtiger Treffpunkt für viele Fans gewesens sei, für manche quasi ein "zweites Wohnzimmer". Doch das gelte vor allem für die Zeit vor dem Aufkommen von Social Media, mittlerweile sei das Forum nicht mehr auch nur annähernd so gut besucht wie früher. Zudem sei die Software, mit der die Community betrieben werde, total veraltet.

Tatsächlich gab es immer wieder Beschwerden der Fans über Fehlfunktionen, zuletzt beim exklusiven Vorverkauf zur 2024-Tour. Zudem war das Forum immer vor allem ein Projekt des Managements, aber nie eines der Band. Wann immer es aktuelle Bilder, Infos oder Einblicke in den Band-Alltag gab, posteten die Band-Mitglieder diese auf ihren eigenen Social Media-Kanälen. Das letzte exklusive Foto eines Bandmitglieds zeigt Flake im Jahr 2020.

Im Rammstein-Subreddit nimmt man die Schließung dann auch gelassen hin und verweist auf andere Foren wie Rammstein Austria, RammsteinBelgium, RammsteinWorld, RammWiki oder eben den Rammstein Subreddit und die angeschlossenen Discord Server.

Fotos

Rammstein

Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Franz Mauerer)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Rammstein

Rammstein provozieren immer mal wieder und immer gerne. Über die Jahre haben die martialischen Rocker aus Berlin alles erreicht, was man sich als Musiker …

9 Kommentare mit 185 Antworten

  • Vor 2 Monaten

    Was habt ihr denn da schon wieder gemacht?! Wir brauchen absolute Transparenz bei den Nominierungen in der Kategorie "Fred des Jahres"! :mad:

    • Vor 2 Monaten

      War ein tendenziell eher hässlicher Fred. Schon legitim, dass der nun weg ist.

    • Vor 2 Monaten

      Auch für dich Pseudi: F12 (oder curl/wget, falls du noch auf kali unterwegs bist)

    • Vor 2 Monaten

      Bin da immer zwiegespalten.
      Einerseits muss ich so einen Dreck (nicht den Ursprungskommentar, sondern das, was u.a. der Kackvogel und irgendein Hans(?) ausgeschissen haben) hier nicht auch noch lesen.
      Andererseits ist es unterhaltsam und der Diskurs bewahrt vielleicht doch den einen oder anderen, völlig in seiner Blase zu verschwinden. Kann aber auch ne naive Vorstellung von mir sein...

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Aber sie MÜSSEN hier wirklich hässlich sein um eine ECHTE™ (apropos: deren Sänger hat auch ECHT™ beste Chancen, dieses Jahr in den Promi-Kategorien gleichzeitig "erbärmlichster Comeback-Versuch des Jahres" und "Hair Crime des Jahres" abzuräumen) Chance auf Gewinn zu haben.

      Es ist eines dieser viel zu wenigen und umso wichtigeren Dinge, die hier exakt anders herum laufen als in den allermeisten sonstigen sozialen und Massenmedien. :(

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Einerseits muss ich so einen Dreck (nicht den Ursprungskommentar, sondern das, was u.a. der Kackvogel und irgendein Hans(?) ausgeschissen haben) hier nicht auch noch lesen.

      Wurde zu Recht wegen Gewaltandrohungen eines Antifa-Hünen, der sich damit gerühmt hat, 10 Lauchs plattschlagen zu können, geschlossen.

    • Vor 2 Monaten

      Der Allwissende har gesprochen.

    • Vor 2 Monaten

      Ist natürlich quatsch, die Wege des Gauger sind unergründlich. Der Gauger gibt, der Gauger nimmt.

    • Vor 2 Monaten

      Bin Pazifist, aber manchmal muss man mehrere Übel gegeneinander abwägen.
      Und so sind mir Typen, die ein menschenverachtendes Weltbild nicht nur besitzen, sondern auch noch verbreiten, deutlich unangenehmer als welche, die Gewaltandrohungen gegen diese aussprechen...

    • Vor 2 Monaten

      "die ein menschenverachtendes Weltbild"

      Den Kommunismus?

    • Vor 2 Monaten

      wtf waren denn nun wieder meine Verstöße gegen die Hausordnung? :(

    • Vor 2 Monaten

      Hat sich hier jemand für den Kommunismus ausgesprochen?
      Ansonsten: Der Kommunismus als "Weltbild", also als Idee bzw. Theorie einer Gesellschaftsform, ist wohl utopisch, aber keinesfalls menschenverachtend. Das, was einige Diktaturen als praktische Ausführung daraus gemacht haben, natürlich schon!

    • Vor 2 Monaten

      Nein, hier hat sich aktuell niemand für den Kommunismus ausgesprochen, aber c4i eifert fleißig Sen McCarthy nach und hat dementsprechend schon einen im Tee und hetzt gegen Linke, weil er so Aufmerksamkeit bekommt.

    • Vor 2 Monaten

      "wtf waren denn nun wieder meine Verstöße gegen die Hausordnung? :("

      Die wollen nicht, dass die Menschen DIE WAHRHEIT über Unterkommentare gelöschter Kommentare erfahren :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Ich bin enttäuscht
      Total enttäuscht
      !

      :(

    • Vor 2 Monaten

      "Die wollen nicht, dass die Menschen DIE WAHRHEIT über Unterkommentare gelöschter Kommentare erfahren :lol:"
      Wacht endlich auf!!1!!11!!!

    • Vor 2 Monaten

      Dann begehre auf gegen den laut'schen Polizeistaat, wo regelmäßig misogyne/alt-right/Wichser posten dürfen, aber Freds gesperrt werden, wenn aufgrund besagter misogyner alt-right Wichser die Suppe mal überkocht.

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Naja, was willst Du mir da erklären, wo die Fragen ja eher an Kakapo und Hans gingen?

      Oder sind das weitere Accounts von dir? DAS würde (auch mir) tatsächlich sehr viel erklären! :D

    • Vor 2 Monaten

      Das war aus dem gelöschten Faden zitiert

    • Vor 2 Monaten

      Oh SNAP, mea culpa, Jong - Das hätte ich schon allein am "Textbild" erkennen müssen!

      F12?! Auch auf dem Smartphone?

    • Vor 2 Monaten

      Auf dem Klugfon wird es schwieriger. Gibt vereinzelt Browser, die Zugriff auf den Seitenquelltext erlauben, Bromite für Android war so einer, aber nicht maintained als ich das letzte Mal schaute.

      Mit Termux(Android)/Ish(Ios) und wget oder curl geht es natürlich noch, aber es besteht die Gefahr, dass deine Mitmenschen dich dann für Mr. Robot halten und dich fragen, ob du das Insta ihrer Ex hacken kannst ¯\_(ツ)_/¯

    • Vor 2 Monaten

      lol, alles klar, ich bleibe lieber Mr. Digital Naive, aber danke!

    • Vor 2 Monaten

      Achja und @kakapo (von dir war der kopierte Kommentar, oder?):

      Freilich interessiert es mich wirklich, sonst hätte ich ja nicht gefragt. Vielleicht kannst Du ja mir den Gefallen tun und es doch nochmal kurz nachreichen?

      Die Fragen waren:

      1) Woher stammt dein Eindruck, der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund sei in der Autoposer-Szene höher als in der Gesamtbevölkerung? Welche belastbare Zahl hast Du dazu wo gefunden?

      2) Warum genau findest Du das überhaupt so wichtig?

      Die erste Frage fuxt mich, ehrlich gesagt, vor allem methodisch, weil ich halt einfach keine Zahlen dazu finden konnte.

      Die zweite kommt mir deutlich wichtiger vor.

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Hallo Duri.
      Der kulturelle Hintergrund sollte beim Betrachten der Autoposer auch nicht im Vordergrund stehen bzw. sollte man nicht dadurch alle Migranten automatisch als potenzielle Autoposer einstufen.

      Nur ist es auffällig, dass viele, ebend mit Migrationshintergrund einen auf G-ZUZ/Shindy machen... (CL500 + Affalterbach, heißen da die Songs der Wahl)
      und ich (und natürlich viele andere fragen sich) wo stammt das Geld her...
      Wenn sich der Normal-Otto im Großteil beim Zulassungsschnitt nur einen 10 Jahre alten Golf leisten kann?

      https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteil…)%201.130.741)%20.

      (und nein, ich bin nicht neidisch auf die Karren, frage nur woher die Kohle stammt und warum das in vielen Städten immer mehr zunimmt und die Polizei Verbote und Kontrollen um Kontrollen machen muss und dennoch machtlos scheint und nun sogar Lärmblitzer testet usw. Thema hier auch wieder Steuergelder)

      ok, der 400k Gold-Lambo wird angeblich laut hamburger Abendblatt mit Carsharing-Modelle von der Shishabar ab durch die Meile getrieben.
      https://www.abendblatt.de/hamburg/article2…

      Selbst wenn das Carsharing-Modell ganzheitlich stimmen sollte...
      Macht das die Sache an und für sich und die Leute am Steuer mit Umweltverschmutzung, Lärmbelästigung, Unfallgefahr durch überhöhte Geschwindigkeit innerorts besser?