50 Jahre Roskilde mit Dua Lipa, Tyler The Creator, Arlo Parks, Post Malone, Megan The Stallion, TLC, Turnstile, Sampa The Great etc.

Roskilde (mab) - Eigentlich sollte die große Party schon vor zwei Jahren steigen: die 50. Ausgabe des dänischen Roskilde Festivals. Nicht viele Events, schon gar nicht in dieser Größenordnung blicken auf eine so lange Historie zurück. Taylor Swift war gebucht fürs Jubiläum, Kendrick Lamar, Thom York, Haim, Tyler The Creator, Faith No More und The Strokes. Wir wissen alle, was dazwischen kam.

Ein beträchtlicher Teil des Line-ups hat die Pause mitgemacht. Die Strokes und Haim kommen zurück, Tyler headlinet am Freitagabend back-to-back mit der in den letzten zwei Jahren immens gewachsenen dänischen Breakthrough-Sensation Jada, Thom Yorke bringt sein neues Projekt The Smile mit. Neu im Programm sind unter anderem Dua Lipa, Megan Thee Stallion, Robert Plant & Alison Krauss, TLC und Post Malone – plus wie immer jede Menge Delikatessen, von denen man noch nie zuvor gehört hat.

Nachwuchsförderung

Gerade die ersten vier Tage vor dem Hauptprogramm sind voll davon. Wie immer gehören die Bühnen skandinavischen Newcomer:innen, quer durch alle Genres. Auf den Black Metal von Gabestok folgt zum Beispiel unmittelbar dreisprachiger Rap von der somalisch-stämmigen Norwegerin Musti. Als einer der ersten Acts auf der inmitten der Camping Area platzierten Rising Stage spielen die Progmetaller Vola. Bassist Nicolai Mogensen wuchs in Roskilde auf und geht zum Festival seit er 14 Jahre alt ist: "Es ist einfach eine einzigartige Atmosphäre hier" "Oft steht so viel Musik im Programm, von der ich vorher noch nie gehört hatte – was sowohl gut als auch schlecht sein kann. Aber sie sind in der Regel ziemlich gut darin, Talente zu entdecken" , Mogensen weiter. Die Warmup-Days seien zudem eine gute Gelegenheit für aufstrebende Bands, mehr Aufmerksamkeit zu bekommen als üblich. "Das ist vielleicht sogar besser als bei normalen Festivals zu spielen, weil du dort mit viel mehr parallel laufenden Shows konkurrierst."

Mogensen wird in wenigen Tagen auch die kleinen Treppchen goutieren, die an den Check-in-Schaltern eigens für kleine Kinder aufgestellt wurden: Am Donnerstag bringt er seinen fünfjährigen Sohn aufs Gelände. "Es wird sein erstes Roskilde! Ich bin inzwischen zu alt, um acht Tage im Zelt zu schlafen, aber diese Eintagestickets sind super – das werde ich wohl auch nächstes Jahr wieder machen. Und vielleicht spielen wir mit Vola ja mal auf einer der größeren Bühnen."

Mogensens Bandkollegen Anger Mygind verbringt noch mehr Zeit beim Festival. Ihn treffen wir kurz nach der Ankunft am Dienstag im Publikum bei Popsängerin Dopha an der ebenfalls früh bespielten, näher am Infield gelegenen Countdown Stage. Sein Hawaii-Hemd sitzt gut, Dophas pinkfarbener Damenanzug sogar noch besser. Obwohl ein Großteil des Geländes noch geschlossen ist, dürften schon drei- bis fünftausend Leute zugucken, die Stimmung ist phänomenal und toppt sogar die der Rapcrew A36 und ihren mitgebrachten Hardcore-Fans. Noch einen drauf legt nachts Cobrah – die 25-Jährige entstieg dem Fetisch-Untergrund Göteborgs und gilt als eine der vielversprechendsten jungen Stars der dortigen Szene. Ihr Auftritt und das zugehörige Dress braucht bloß ein Wort: Slay! Am DJ-Pult steht ein Latex-Sklave unter ästhetischen Schwarz-Weiß-Projektionen und ballert seiner Queen basslastigen Hyperpop durch die Boxen.

Chair Repair und Placenta-Kunst

Während wir damit unseren ersten Tag beenden, ist für manche schon Halbzeit – oder sogar mehr: Mehrere tausend freiwillige Helfer:innen waren längst vor Ort, um den Aufbau zu organisieren. Zurecht bekommen sie dafür dieses Jahr eine eigene Bühne im Backstage Village, wo heute zum Beispiel eine unbekannte Doom-Metal-Kapelle aufspielt. Der Ingenieur Martin und seine allesamt in Latzhosen gewandeten Kumpels kamen direkt vom Tinderbox Festival zum Roskilde. Und sie haben eine Mission: "Wir haben die Aktion Repair Chair gestartet – wir reparieren kaputte Campingstühle." Schon tot geglaubte Sitzmöbel erleben so ihre Reinkarnation, auch beim Roskilde legen die vier Hand an. Für sie springt dabeu natürlich auch was raus: "Wir konnten einen Sponsor dafür gewinnen, uns mit Alkohol zu versorgen", grinst der Mittzwanziger.

Wir treffen ihn übrigens am Rande des (laut Ankündigung) weltgrößten Dancefloors – und Gemäldes. Die deutsche Künstlerin Katharina Grosse schuf inmitten der Hügel von Dream City eine 2.000 Quadratmeter große, bemalte Tanzfläche. Gerade in der Dämmerung ein fantastischer Anblick im Panorama des Festivals. Grosses Werk gehört zu einer ganzen Reihe neuer Kunstaktionen, die dieses Jahr beim Roskilde vorgestellt werden. Sicher am auffälligsten davon: Mitten im Infield, nicht weit von der Hauptbühne entfernt, liegt eine riesige Placenta, courtesy of Marie Munk. Sie möchte damit das unbeholfene Verhältnis vieler Menschen zur Natur des Körpers thematisieren. Oh, Roskilde, we're so ready for you again!

Die Tore öffnen sich

Der Mittwoch beginnt träge. Einige der insgesamt rund 130.000 Besucher:innen reisen erst heute an, die Organisator:innen geben ihnen bis zum frühen Abend Zeit für die ersten Programmpunkte. Im noch geschlossenen Infield testen die Tonleute mit Daft Punk ein letztes Mal den Sound der ikonischen Orange Stage. Die Rolling Stones hatten sie einst dem Festival gespendet.

Jemand hängt den Vorhang von einer Vulva ab, die rund dreißig Quadratmeter der Front der Gloria Stage erstreckt. Läuft man später durchs Tor der Indoor-Bühne, wartet drinnen ein behockbarer Eierstock in Strafraumgröße. Verantwortlich für die intime Kombination zeichnen Carolina Falkholt und Anna Aagaard Jensen. Erstere schildert auf ihrem Artwork in wütender Schrift einen auf dem Festival erlebten sexuellen Übergriff. In Zusammenarbeit mit dem Everyday Sexism Project DK ermutigt sie im Zuge der Installation andere Betroffene, ihre Erlebnisse zu teilen. Psychologische Betreuung steht vor Ort bereit. (Hier ist das "Pussy Ass Peace" getaufte Werk zu sehen – die Künstlerin spricht eine Triggerwarnung aus.)

Auf der Wiese ein paar Meter weiter steht eine der auffälligsten Neuerungen des Jahres: die Platform. Platziert in der so genannten Art Zone verbindet die neunte Bühne verschiedene Seiten des Festivals. Experimentelle Performance-Kunst, Aktivismus und (experimentelle) Musik kommen hier zusammen. Tagsüber taucht täglich der Deutsche Tino Sehgal den Raum in völlige Finsternis und lässt Tänzer:innen, Chorsänger:innen und Publikum darin verschmelzen. Abends ertönen mal elektronische Wunderkeiten (Aïsha Devi), mal öffnen Drone-Bässe den Schlund zur Hölle bzw. zu kollektivem Trauma (Divide And Dissolve).

Aber dazu später noch mehr. Es tut sich was am Einlass. Um kurz nach 16 Uhr öffnet sich das Tor einen Spalt, die erste spektakelhungrige Gruppe huscht hindurch. Ein paar Meter vor den anderen ungeduldig Wartenden dürfen sie ein Interview im dänischen Fernsehen geben. Parallel nehmen einige schaulustige Medienvertreter:innen und Volunteers ihre Positionen ein, um bestmögliche Sicht auf den gleich startenden Run to Orange Stage zu bekommen. Inzwischen haben die Ordner:innen mehr Leute vorgelassen, die vorderste Reihe hält noch artig ein dünnes Absperrband. Der Mann auf der Pole Position baut ein kleines Türmchen aus leeren Bierdosen. Für den Startplatz musste er offenbar früh aufstehen. Aber es lohnt sich. Als Punkt 17 Uhr das Band fällt, flitzen er und sein Nebenmann mit gut zwei Menschenlängen Vorsprung und erstaunlich stabilen Bewegungen zum orangenen Horizont. Made it.

Turnstile schalten das Licht aus

Leidtragender des Vorwärtsdrangs ist das Rap-Duo They Hate Change. Der erste Act des Tages spielt im Rücken des Infields, auf der vormaligen Countdown, jetzt Mantra Stage vor luftigen Reihen. Schade, denn der Auftritt hat in sehr positivem Sinne ein bisschen was von Outkast. Richtig voll ists dagegen schon bei Fontaines D.C.. Das erste richtige Highlight des Festivals – inklusive blutigem Shirt und Gallagher-Gedächtnis-Jacke. Eine halbe Stunde später eröffnet Drew Sycamore die Orange Stage – der größere Star allerdings wartet einige hundert Meter weiter in der Arena und verspätet sich um ein paar Minuten.

Als Annita dann endlich erscheint, schwappt ihr völlig zurecht frenetischer Jubel entgegen – zumindest wenn man auf Dance-Choreographien steht. Gemeinsam mit einer Armada an Tänzer:innen liefert Brasiliens Queen of Pop eine perfekt durchgeplante, unterhaltsame Show. Die Musik verkommt dabei eher zur Nebensache, im Mittelteil greift sie minutenlang gar nicht mehr zum Mikro. Sonst wäre Twerken in Liegestütz-Haltung wohl auch nicht möglich. Wer lieber Gesang und dafür kein Entertainment haben möchte, kann zwei Stunden später an selber Stelle bei Robert Plant und Alison Krauss einschlummern.

Von Twerken (und Liegestützen) ist Post Malone so weit entfernt Ozzy von verständlicher Aussprache. Mit Plastikbecher und Fluppe in der einen Hand, Mikro in der anderen schlappt er um 22:30 Uhr auf die Hauptbühne. Mehr als sein Grinsen, obersympathische Ansagen und klar, Hits am laufenden Band, braucht er nicht, um alleine eine Crowd von knapp hunderttausend Menschen zu dirigieren. Völlig baff guckt er sich nach dem ersten Song um und meint: "This is one of the craziest audiences I've ever seen." Man nimmts ihm sogar ab.

Ähnlich wholesome gehts bei Turnstile zu. Die Hardcore-Sensation aus Baltimore hat zwar offensichtlich keinen Bock fotografiert zu werden und knipst zwischenzeitlich sowohl Bühnen- als auch Publikumslicht aus, rollt das Avalon aber zu einem moshenden Ball aus Liebe. Todrick Hall nimmt ihn auf und attestiert seiner Audience akute "Bad-Bitcheritis". "Good news: Da wir alle infiziert sind, können wir unbesorgt miteinander feiern." Get your umbrellas, it's raining fellas!

Saubermachen, aber laut

407 Millionen Kronen hat das Roskilde in seiner 50-jährigen Geschichte bereits an Spenden für gemeinnützige Projekte erwirtschaftet. Im Non-Profit-Prinzip leitet der veranstaltende Festivalverein alljährlich den Gewinn an wechselnde Empfänger:innen weiter. Auch das Event selbst dient als Plattform. Diesmal fand zum Beispiel eine Sustainability Challenge statt, bei der Nachhaltigkeitsdesign-Student:innen nach Lösungsansätzen für das anhaltende Müllproblem von Festivals dieser Größenordnung suchten. So entstanden unter anderem ein Pavillon aus Bambus, ein Mini-Holzhaus, um liegenbleibende Campingmaterialen zu vermeiden und ein vielseitig einsetzbarer Stuhl aus Pappe (namens "Pappi"). "Die Leute haben Angst, sich reinzuhocken", lacht Erfinderin Estelle. Die Sorge um Stabilität sei aber unbegründet. Außerdem lässt sich das Oberteil abnehmen und als Bierkühler verwenden.

Ebenfalls interessant: Ein dreieckiges Zelt, dessen Boden mehrere Zentimeter über der Erde schwebt, um ohne Lufmatratze oder Matte auszukommen. Nicht weit von dessen Standort befindet sich die 'Erwachsenen-Version' der Challenge, das sogenannte Circular Lab. Rund 30 Start-ups stellen in dem Innovations-Hub Prototypen ihrer eigenen nachhaltigen Produkte vor, von Plastikersatz über Baukomponenten bis hin zu Kleidung und Schuhen. Generell habe sich der Vibe auf dem Festival in den vergangenen Jahren zum Positiven verändert, findet Estelle: "Mir kommt es so vor als wären die Leute achtsamer – miteinander und auch in Bezug auf den Müll."

Die Veranstalter befördern diese Tendenz mit sanftem Nachdruck. Inzwischen gibt es verschiedene Camping-Areale mit bestimmten Mottos. Wer rein möchte, muss sich erst dafür bewerben und sich einem bestimmten Ziel verpflichten. Im "Silent & Clean"-Bereich geht die Musik nach 22 Uhr aus, Abfall wird zuverlässig weggeräumt, bevor er sich ansammelt. Ein paar hundert Meter weiter im "Clean Out Loud" herrscht ebenfalls ausdrückliches Reinlichkeitsgebot, allerdings darf (und wird) hier die Musik so lange und so laut aufgedreht, wie es dem Partyvolk beliebt. Ins etablierte "Dream City" kommt nur, wer ein besonders Baukonzept für sein Camp mitbringt. "Normale", für alle offene Bereiche gibt es zwar nach wie vor, durch die angebotenen Besonderheiten gelingt es dem Festival jedoch zunehmend, die Besucher spielerisch mit in die Pflicht zu nehmen.

Y'all lit?

Mit in die Pflicht nimmt die Besucher:innen auch Megan Thee Stallion. "Jeder nimmt jetzt sein Licht raus", fordert sie gegen 19:30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein. "Ich weiß schon, dass es noch hell ist. Machts trotzdem." Kommt jetzt etwa eine Herzschmerz-Ballade von Frau Savage? "Okay, jetzt, da ich weiß, dass wir alle lit sind, können wir jetzt mit dem Hot Girl Shit loslegen!" Aah! Insgeheim hofft man noch, Megan würde die zwei Stunden später an selber Stelle auftretende Dua Lipa für "Sweetest Pie" auf die Bühne holen. Leider bleibt es beim liebevollen Shoutout.

Besagte Dua Lipa macht dann das Feld vor der Orange Stage zum ersten Mal in diesem Jahr richtig voll. Ein Laufsteg verlängert die Bühne für ihren Gig und führt sie und ihre Tänzerinnen mitten hinein ins Publikum. Ein beträchtlicher Teil dessen scheint sich noch an ihre Performance 2018 im Nachmittagsprogramm zu erinnern, zwei Jahre vor ihrem endgültigen Durchbruch mit "Future Nostalgia". Dua selbst erwähnt den Auftritt nicht nur ausführlich in ihren Ansagen, sondern postet über ihr Instagram auch Erinnerungsvideos. Später entdeckt man dort Videos des spätnächtlichen Sets von The Blaze – offenbar hatte sich die Popsängerin noch unter die Leute gemischt.

Kleiner Wermutstropfen: Die kurzfristig für Jack Harlow eingesprungene Rina Sawayama spielt mehr oder weniger parallel zu Dua Lipa, sodass wir nur wenige Songs mitbekommen. Allein der epische Entrance mit "Dynasty" und "STFU" versprach allerdings einen mehr als würdigen Ersatz-Gig. Nächstes Mal Hauptbühne? Wie bei den vor ihr auf der Arena-Bühne gebuchten R'n'B-Legends TLC markierte der Auftritt Sawayamas erstes Gastspiel in Dänemark – und das vor rund 15.000 Leuten.

Blessing Showers am Freitag

Wie viele andere europäische Festivals hatte übrigens auch das Roskilde heuer Personalprobleme. Statt wie sonst oft 30.000 Volunteers kamen diesmal 'nur' rund 15.000 freiwillige Helfer:innen. "Die Leute haben in den letzten zwei Jahren wohl gemerkt, dass man auch andere Dinge im Sommer machen kann", mutmaßt Sound Engineer Kim, der selbst seit drei Dekaden im Festivalteam arbeitet und zur Jubiläumsausgabe erstmalig seinen jugendlichen Sohn ins Volunteers-Programm geschickt hat. "Zum Beispiel am Strand liegen." "Ich habe auch etwas kalte Füße bekommen, als wir zwei Wochen noch 20 Leute zu wenig hatten“, erzählt Linda vom Verein der dänischen Minderheit, die mit rund 120 Kolleg:innen seit einigen Jahren die Pfandsortierung regelt. Letztlich bekamen sie die nötige Teamstärke aber noch zusammen.

Umso erstaunlicher, wie reibungslos trotz offenbar weniger Leuten fast alles auf dem Gelände läuft. Selbst das Wetter spielt mit. Statt wie erst prophezeit drei von vier Haupttagen voller Regen, gibts eher Sonnenbrand denn Schlammschlacht. Nur am Freitag fließen die Tränen ab frühem Nachmittag moderat vom Himmel herunter. Sampa The Great siehts positiv: "That’s a blessing shower!" Stolz betont sie, dass sie und ihre teils aus Familienmitgliedern bestehende Band der erste sambische Act auf dem Festival sind. Tatsächlich kommt die Musik im Line-up aus jedem der fünf bewohnten Kontinenten, mit für europäische Festivals überdurchschnittlich hohem Anteil aus Asien und Afrika. Am selben Tag wie Sampa spielen unter anderem noch Fatoumata Diawara auf der Orange Stage (gemeinsam mit Yael Naim), Afrobeat-Trompeter Etuk Ubong im Avalon und das ugandische Label Nyege Nyege veranstaltet eine Dancenight im Ambereum. Die Japanerinnen Otoboke Beaver spielen ein hyperaktives Punkset im Gloria, Ak Dan Gwang Chil zelebrieren im Pavilion ein koreanisches Ritual, in der Abschlussnacht wartet die Weirdness von Meuko! Meuko!.

Waldbrand bei Tyler The Creator

Post Malone hat inzwischen verifiziert, dass er während seines Auftritts tatsächlich gerne zu Turnstile abgehauen wäre. Und Dua Lipa gönnte sich offenbar gleich mehrere Tage Festival: Auf Instagram postet Postie nämlich ein gemeinsames Backstage-Foto, wo er dasselbe schnieke Gandalf-Shirt wie auf der Bühne trägt und nebenher noch das Backstage-WLAN-Passwort verrät.

In Posties Fußstapfen tritt am Freitag Tyler The Creator. Der lässt zunächst Gärtner auf die Bühne los. Aus der Orange Stage wird eine hügelige Wiesenlandschaft voller Farne, Moss und Gräsern. Tyler erscheint schließlich mit einem schweren Bergsteiger-Rucksack auf dem Kreuz, im Hintergrund Mountainview auf der Videoleinwand. In den folgenden rund 75 Minuten demonstriert der Odd Future-Kopf, wie man eine Rapshow auch als Ein-Mann-Performance durchweg interessant hält und besinnt sich auf das, was er am Besten kann: Storytelling – nicht nur in Worten, sondern eben auch visuell. Im Verlauf der Show begibt sich Tyler auf eine imaginäre Reise und nimmt die Zuschauer;innen gewissermaßen in seinen Kopf mit. Das Bühnenbild vermittelt den Eindruck, als blicke man auf ein sich stetig wandelndes Gemälde. Mal scheint Tyler darin durch den Sternenhimmel zu schweben, bei "New Magic Wand" explodieren Pyros und die aufgebaute Waldlandschaft brennt im tiefroten Licht lodernd ab. Zwischen den Songs interagiert er mit dem Publikum, währenddessen wirkt er dagegen oft völlig entrückt, aufgegangen im eigenen Theaterstück.

Gutes Klima?

Rund 1600 Tonnen Diesel wurden 2019 beim Roskilde Festival verbraucht. Die finalen Zahlen für die Jubiläumsausgabe liegen zwar noch nicht vor. Roskilde Head of Sustainability Sanna geht aber von nur halb so viel aus. Grund sei vor allem der Verzicht auf Generatoren. Um die Transition von fossilen zu nachhaltigen Energiequellen in den nächsten Jahren möglichst umfänglich zu vollziehen startete das Festival heuer eine auf fünf Jahre ausgelegte Partnerschaft mit der Company Andel ein.

Auch beim Essen wird zunehmend auf Nachhaltigkeit gesetzt. Nahezu jeder Stand bietet mindestens eine vegane Option an, im Vorfeld werden sämtliche Angebote auf ihren CO2-Fußabdruck gecheckt und so eine Vorauswahl getroffen. Alle im so genannten Food-Court (Roskildes Indoor-Essensgebiet, müssen) verkaufenden Köche müssen diesen Abdruck auch gut sichtbar zu jedem Gericht ausweisen. Fleisch völlig vom Festival zu verbannen, komme aber aktuell nicht infrage. "Das wäre wie beim Bier: Wenn es auf dem Gelände selbst kein Fleisch gibt, wird es am Ende auf dem Campingplatz gehortet", so Sanna. Sie sieht Roskilde als Testground für die Gesellschaft an sich. "Wir sind zwar wie eine Stadt, aber existieren letztlich nur acht Tage im Jahr. Wichtig ist, was an den anderen Tagen passiert. Wir wollen inspirieren und vielleicht nimmt die eine oder der andere was mit nach Hause." Gerade das temporäre Element prädestiniere das Festival für Trial & Error-Projekte.

The littest (and the shittiest) party in the world

Zur "Error"-Fraktion zählte leider auch die finale Headline-Performance des 50. Roskilde Festivals. The Strokes erscheinen 25 Minuten zu spät auf der Bühne, und als sie dann doch noch auftauchen, kippt Julien Casablancas erst mal um. Die ganze Show über irritiert er mit überheblicher IDGAF-Attitüde, bei der man nie genau weiß, ob er die Dinge, die er sagt, nun ernst meint oder versucht lustig zu sein. Gegen Ende weißt er Fabrizio Moretti schließlich an, doch bitte Rimshots rauszuhauen, wann immer er einen Witz reißt. Nicht mal der Drummer scheint aber alle zu verstehen. Dass seine Bandkollegen allesamt fantastisch spielen, improvisieren und offenbar versuchen, das Beste aus der Situation rauszuholen, hilft leider nur bedingt. In die Jahre gekommener Collegerock plus ein Sänger, der von sich selbst in dritter Person als "was für eine coole Band" spricht, und im selben Satz den Rest des Festivallineups belächelt, sorgt dafür, dass die Leute in den hinteren Reihen irgendwann in Scharen abwandern. Manche tanzen trotzdem noch selig zu "Eternal Summer". Nach der Show reichen die Stimmen von 'interesant' und Lob für die musikalischen Fähigkeiten und Spontaneität der Band bis hin zu: "Würde mich nicht wundern, wenn die sich heute Nacht auflösen."

Nach den Erzählungen und späteren eigenen Eindrücken war der Autor dieser Zeilen auch ganz froh, zumindest den Anfang der Strokes-Show verpasst zu haben und stattdessen auf Rae Sremmurd wartete. Auch die verspäten sich … und tauchen nur zur Hälfte auf. Slim Jxmmi steckt offenbar irgendwo im Verkehr fest und lässt den Gig sausen. Zwillingsbruder Swae Lee muss also alleine ran. Vielleicht besser so, denn man mag sich kaum vorstellen, was die doppelte Energie auf der Bühne angerichtet hätte. Die Arena ist brechend voll, schon vor Beginn werden mehrere Personen wegen Erschöpfung aus der Menge gezogen. Als der Rapper schließlich erscheint, flippen rund 20.000 Kids, von denen die meisten wohl erst nach Gründung der Strokes geboren wurden, völlig aus. Wenn Swae Lee schreit: "Jump!", springen selbst die hintersten Ausläufer geschlossen auf und ab. Dass fast alles Playback aus den Boxen bummst, stört keinen, am allerwenigsten den "Black Beatle" selbst. Unermüdlich pest er auf der Stage hin und her, besorgt sich nach zwei Minuten einen Cowboy-Hut aus dem Publikum, revanchiert sich später mit seinem verschwitzten T-Shirt und einer Goldmedaille und ruft die "littest party in the whole world right now" aus.

Back in style

Weitere musikalische Highlights des Abschlusstages: Die Co-Headliner Haim holten sich in der Abendsonne schon nach wenigen Songs einen Fan auf die Orange Stage und verbreiten ansteckend gute Laune und Spielfreude. Big Thief machen mit geliehenem Equipment ("!We got caught up in a mad thunderstorm yesterday") so viel, wie mit leichten technischen Problemen eben geht. Ashnikko gesteht auf der Bühne eine Panikattacke ein und trägt sich und das Publikum mit einer erfrischend ehrlichen Attitüde zwischen Fuck you und Umarmung durch die Show. Ben LaMar Gay und seine Band bringen die experimentelle Jazzszene Chicagos ins Gloria. Und bei Converge und Chelsea Wolfes "Bloodmoo"-Show passt einfach alles: Guter Sound, tolle Songs, angenehme Publikumsdichte und die siebenköpfige Band (Converge plus Wolfe und Ben Chisholm) spielt sich in einen Rausch zwischen punktueller Wut, Kraft und Atmosphäre.

Roskilde is definitely back, und das wohl sogar noch einen Ticken vielseitiger und diverser als vor der zweijährigen Zwangspause. Bis nächstes Jahr! Das Roskilde Festival 2023 wird vom 24. Juni bis 1. Juli stattfinden. Erste Infos dazu folgen in Kürze, der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Fotos

Rosklide, 2022 Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks.

Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Noch mehr Orange Feeling zum 50. Jubiläum – mit u.a. Megan Thee Stallion, Tyler The Creator und Arlo Parks., Rosklide, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Roskilde, 2022 Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a.

Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Zum 50. Mal Orange Feeling - mit u.a. Dua Lipa, Post Malone, Turnstile, Robert Plant & Alison Krauss, Sigrid u.a., Roskilde, 2022 | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Weiterlesen

1 Kommentar mit einer Antwort