Niemand mochte ihre letzte Platte "Listen", aber die Kooks haben es verkraftet, behauptet zumindest Sänger Luke Pritchard.

Berlin (huz) - Wer wagt gewinnt? Für die Indie-Band The Kooks ("Naive") galt dieses Sprichwort 2014 nicht. Ihr experimentelles Album "Listen" verkaufte sich schlecht, weil die Band nach drei gefeierten Gitarren-Alben plötzlich Soul- und Gospel-Einflüsse mit Electro-Beats vermengte.

Sänger Luke Pritchard erinnert sich im laut.de-Interview nur ungern an die Zeit kurz nach der Veröffentlichung zurück: "Wenn ich ehrlich bin, war es am Anfang tatsächlich sehr schwierig. Ich dachte eigentlich, dass sich die Platte sehr gut verkaufen würde. Was mich nach wie vor aufbaut ist, dass ich in musikalischer Hinsicht glücklich damit bin. Aber ich kann nicht behaupten, dass mich die ausbleibenden Verkaufszahlen unberührt gelassen hätten. Jeder Musiker, der etwas anderes behauptet, lügt."

Man habe damals ungeheuer viel Promo-Arbeit in Radio und Presse gesteckt, was sich aufgrund der schlechten Resonanz "wie ein Gang durch die Hölle angefühlt" habe, so Pritchard.

Warum der neue Kooks-Sound auf dem fünften Studioalbum "Let's Go Sunshine" (ab 31. August) wieder back to the roots geht und warum Pritchard auf Alex Turner von den Arctic Monkeys heute nicht mehr neidisch ist, lest ihr in Kürze auf laut.de. In die neuen Songs "Four Leaf Clover", "All The Time" und "No Pressure" könnt ihr schon reinhören.

Fotos

The Kooks

The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) The Kooks,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade)

Weiterlesen

The Kooks Neue Singles, neues Album

Mit zwei neuen Songs kündigen The Kooks ihr fünftes Studioalbum "Let's Go Sunshine" an, mit dem sie sich neben den Beatles und Oasis einreihen wollen.

laut.de-Porträt The Kooks

Eine Band, die sich ziert, einen Plattenvertrag zu unterschreiben? Bitteschön: Die Kooks fanden sich selbst zu Beginn ihrer Karriere zu unausgereift …

3 Kommentare mit 4 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Ich höre das Album immer noch gerne. War für mich damals eine große positive Überraschung, nachdem ich die Band eigentlich schon abgeschrieben hatte. In meinen Augen war die Platte voller potenzieller Hits. Wusste gar nicht, dass die so gefloppt ist.

  • Vor 4 Jahren

    Wow ich mag Listen eigentlich sehr und hab nur positive Resonanz im Bekanntenkreis mitbekommen. Schade, dass eine Band die so erfolgreich experimentiert so von Fans abgestraft wird. Dachte auch tatsächlich das Ding wäre deutlich erfolgreicher gewesen. Bin gespannt auf die neue Platte und hoffe das wird nicht nur so eine Retrofanpleaserplatte.

  • Vor 4 Jahren

    Ich bin jetzt nicht der große Kooks-Hörer und kenne entsprechend wenig Lieder von ihnen, und die die ich bewuss kenne vor allem aus dem Musikfernsehen (The Kooks).
    Diese beiden, die da wären "If you could see me now" von erwähntem angeblich geflopptem Album "Listen" sowie "All the time" vom kommenden Album gefallen mir aber sehr gut.
    Ja, es ist schon recht poppig, aber was soll's? Urteile mit Begründungen wie "das klingt mir zu sehr nach Kommerz" oder "das ist aber nicht mehr die Band, in die ich mich vor 10 Jahren verliebt habe" kann ich sowieso nicht ernst nehmen.