Außerdem neu am Freitag: Rex Orange County, Franz Ferdinand, New Horizon, Ella Henderson, Jenny Hval, Alex Cameron etc.

Konstanz (jah) - Neue Musik von Bryan Adams! Ich freu mich so sehr, dass es fast schon weh tut. Geschickt, dass das neue Album auch genau so heißt: "So Happy It Hurts" ist das vierzehnte Studioalbum des kanadischen Rocksängers, der unzählige Chartplatzierungen und Platinauszeichnungen hinter sich hat. Warum also den Erfolgssound ändern? Die vorab releasten Singles klingen alle nach dem Bryan Adams-Signaturesound. Ein bisschen Varianz ist trotzdem drin: mit "Never Gonna Rain" und "On The Road" zwei etwas ruhigere Songs, mit "Kick Ass" ein etwas härteres Teil und das Highlight, der Titeltrack "So Happy It Hurts", der genauso gut von "Reckless" stammen könnte. Der 62-Jährige wagt offenbar keine großen Experimente und alle langjährigen Fans werden sich denken: Gott sei Dank!

2020 der meistgestreamte deutsche Künstler auf Spotify, unzählige Auszeichnungen, die Deutschrap-Charts seit Jahren dominierend und ganz nebenbei noch eine eigene Pizza und einen Eistee rausgebracht: der Erfolg spricht für Capital Bra. Die aktuelle Zeit ist für den gebürtigen Russen, der in der Ukraine aufwuchs, alles andere als leicht. Mit einer neuen spontanen Single "STOP WARS" setzte er kürzlich ein klares Statement und sammelte Spenden für die Ukraine. Unabhängig davon kommt am Freitag sein neues Album "8". Alle von Capis Bratans, Bratinas und Bratuchas können sich auf ganze 27 neue Tracks und eine zusätzliche "JOKER EP" mit 7 Tracks freuen. Seinem Stil bleibt der 27-Jährige treu und liefert eine Mischung aus emotionalen Songs und Gangsterrap-Bangern.

Vorletzte Woche Hammerfall, letzte Woche Sabaton – setzen wir die neue Vorchecking-Tradition fort: diesen Freitag präsentiert mit Ghost die nächste schwedische Heavy-Metal-Band ein neues Werk. "Impera" heißt das gute Stück und ist Studioalbum Nummer fünf der Gruppe aus Linköping. Bereits drei Songs gibt es vorab zu hören. "Call Me Little Sunshine" und "Hunter's Moon" klingen im gewohnten Ghost-Sound nach einer Mischung aus Metallica, Iron Maiden und Blind Guardian, keine Experimente. Die neueste Single "Twenties" könnte rein vom Intro auch aus dem Soundtrack eines neuen Star Wars-Films sein und entwickelt sich danach in den ultimativen Headbanger-Track. Mal sehen, mit was uns die Geister am Freitag noch so überraschen.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Mit den Neuvorstellungen Pete Doherty & Frederic Lo, Belle And Sebastian, Kevin Morby etc. - checkt hier die Top 20 der Woche und alle Neuzugänge.

---------------------------------------------

Die Rückkehr von Franz Ferdinand? Nein, hier geht es nicht um den österreich-ungarischen Erzherzog aus dem 19. Jahrhundert, sondern – wer hätt's gedacht – um die britische Indie-Rockband. Die fünfköpfige Gruppe aus Glasgow bringt am Freitag nämlich ihr erstes Best Of-Album heraus. "Hits To The Head" enthält die vorab releasten Singles "Curious" und "No You Girls", die sehr funkig-poppig klingen und den gewohnten Mix aus Post-Punk, Britpop und New Wave auflockern.

"Ghost" hatten wir vorhin schon mal, müssen allerdings an der Stelle nochmal dazu zurückkehren. So heißt nämlich auch Ella Hendersons wohl bekanntester Hit von 2014. Seitdem hat man nicht mehr viel von der englischen Singer-Songwriterin mitbekommen, erst kürzlich ist sie mit "Hurricane" und dem französischen House-Duo Ofenbach mal wieder in den Charts gelandet. Diesen Freitag kommt nun ihr zweites Studioalbum nach knapp acht Jahren mit dem Titel "Everything I Didn't Say". Ihre kräftige und zugleich sanfte Stimme rückt sie im gleichnamigen "Everything I Didn’t Say" in den Vordergrund. Im Gegensatz zur emotionalen Ballade ist die zweite Single "Brave" ein atmosphärischer Popsong mit ordentlich Power. Singen kann die 26-Jährige auf jeden Fall – Grund genug, sich auf das neue Album zu freuen.

Mit gerade einmal 17 Jahren hat Rex Orange County sein erstes Album übers Internet verbreitet. Aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Süden Englands ist der heute 23-Jährige ein echtes Multitalent. Früh sang er im Schulchor, brachte sich selbst Schlagzeug bei und lernte anschließend Klavier und Gitarre. Am besten liegt ihm aber immer noch der Gesang, den er nun wieder auf seinem neuen Album "Who Cares?" präsentiert. Mitgewirkt hat auch Tyler The Creator, der als großer Förderer von Rex Orange County gilt. Die beiden bereits veröffentlichten Singles "KEEP UP" und "AMAZING" klingen anfangs wie eine Beethoven-Sinfonie und entpuppen sich danach als softe Feel Good-Poptracks, wie man sie bei den Songtiteln erwarten konnte. Unaufgeregt und happy – vielleicht tut das in diesen düsteren Tagen auch mal gut.

Alle Neuerscheinungen vom 11. März auf einen Blick:

Alex Cameron - Oxy Music
A Place to Bury Strangers - See Through You
Black Sea Dahu - I Am My Mother
Blackslash - No Steel No Future
Blink-182 - Greatest Hits (2LP Vinyl)
Bryan Adams - So Happy It Hurts
BTS - BE (Limited Deluxe Edition)
Capital Bra - 8
Chakuza - Fenster Zur Welt
Crimson Glory - Crimson Glory
Dead South - Easy Listening for Jerks Part 2 (Vinyl)
Duke Ellington & John Coltrane - Duke Ellington & John Coltrane (Acoustic Sounds)
Drug Church - Hygiene
Edge Of Forever - The Days of Future Past- The Remasters
Ella Henderson - Everything I Didn't Say
E-l-R - Vexier
Find Me - Lightning in a Bottle
Franz Ferdinand - Hit To The Head
Gazpacho - Fireworking At St.Croix
Ghost - Impera
Grant Green - The Latin Bit (Tone Poet Vinyl LP)
Jenny Hval - Classic Objects
Jeremy Ivey - Invisible Pictures
John Illsley - VIII
King & Country - What Are We Waiting For?
Kiss - KISS Off The Soundboard: Live in Virginia Beach
Konvent - Call Down The Sun (Sleevepak)
Magma - MDK
New Horizon - Gate of the Gods
PJ Harvey - The Hope Six Demolition Project (Demos)
Radioactive - X.X.X.
Rex Orange County - Who Cares?
Rizon - Prime Time
Rolo Tomassi - Where Myth Becomes Memory
Rust N' Rage - One For The Road
Set It Off - Elsewhere
St. Paul Peterson - Break On Free
Summer Walker - Still Over It
Teddy Pendergrass - John Morales Presents Teddy Pendergrass - The Voice - Remixed With Philly Love
The Neptune Power Federation - Le Demon de l'Amour
The Monochrome Set - Allhallowtide
The Shires - 10 Year Plan
Vanir - Sagas
Various Artists - Dein Song 2022
Various Artists - Johann Sebastian Bach - Matthäus Passion
Various Artists - Sanremo Compilation 2022
Wincent Weiss - Vielleicht Irgendwann (Deluxe Edition)
Wolves At the Gate - Eulogies
Yelawolf & Shooter Jennings - Sometimes Y

Fotos

Ok Kid, Ghost und Co

Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Philipp Kopka) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rinko Heidrich) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Désirée Pezzetta) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Ok Kid, Ghost und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bryan Adams

Der Kanadier Bryan Adams gehört zweifellos zu den Giganten des Mainstream-Rock'n'Roll. Seine Mischung aus bodenständigen Rocksongs und gefühlvollen …

laut.de-Porträt Ghost

Der Name Ghost ist relativ weit verbreitet in der Musikszene. Als sich herausstellt, dass bereits eine US-Band unter diesem Banner segelt, müssen sich …

laut.de-Porträt Capital Bra

Capital Bra macht ab 2016 viel Wirbel im Straßenrap: Bis dahin ist er relativ unbekannt, nur mit Auftritten beim Battlerap-Format "Rap am Mittwoch" verschafft …

laut.de-Porträt Franz Ferdinand

2004 scheinen die Menschen im Vereinigten Königreich ihrer Pop-Eigenerzeugnisse Robbie Williams, Sugababes und Co. überdrüssig zu sein, anders ist …

3 Kommentare mit 3 Antworten

  • Vor 8 Monaten

    "Die Rückkehr von Franz Ferdinand? Nein, hier geht es nicht um den österreich-ungarischen Erzherzog aus dem 19. Jahrhundert, sondern – wer hätt's gedacht – um die britische Indie-Rockband."

    I kid u not, hab ja wirklich erst an den Erzherzog gedacht. Jooooounge wer winkt den sowas durch?

    "Warum also den Erfolgssound ändern? Die vorab releasten Singles klingen alle nach dem Bryan Adams-Signaturesound. Ein bisschen Varianz ist trotzdem drin: mit "Never Gonna Rain" und "On The Road" zwei etwas ruhigere Songs, mit "Kick Ass" ein etwas härteres Teil und das Highlight, der Titeltrack "So Happy It Hurts", der genauso gut von "Reckless" stammen könnte."

    Das Highlight ist der Signatureradiosound, der so ganz sicher nicht auf Reckless gewesen wäre? Da muss ich doch nur einmal Run to You anhören, was vllt ein ähnlich einfaches Arrangement hat und im Radio lief, aber sicher nicht so krass an das Sonntags Kaffeetrinken bei Oma mit leeren Batterien im Gameboy erinnert.

  • Vor 8 Monaten

    Chak auch mit mehr Veröffentlichungen als Verstand.

  • Vor 8 Monaten

    drug church ♥

    ich schäme mich, es schreiben zu müssen, aber dieses eine little sunshine lied von ghost ist halt wirklich giel