Porträt

laut.de-Biographie

Dry Cleaning

Die Geschichte UK Post-Punker Dry Cleaning beginnt 2017 in einer South Londoner Karaoke-Bar. Dort reffen Bassist Lewis Maynard, Drummer Nick Buxton und Gitarrist Tom Dowse, die sich schon eine kleine Ewigkeit kennen und bereits diverse gemeinsame Bandprojekte hatten, auf Florence Shaw.

Schuh-Plattler: Ekelcover gewinnt Grammy
Schuh-Plattler Ekelcover gewinnt Grammy
Remix-Grammy für Wet Leg/Depeche Mode. Netflix-Doku "The Greatest Night In Pop". Last Dinner Party-Hype is real. 5 Fragen an Vacations.
Alle News anzeigen

Florence, die ursprünglich aus der bildenden Kunst kommt und als Unidozentin arbeitet, hat davor noch nie ernsthaft gesungen und wird dennoch zur Stimme der Band. Ihr stoischer Sprechgesang erinnert an die Pet Shop Boys oder Anne Clark.

2019 erscheinen mit "Sweet Princess" und "Boundary Road Snacks" gleich zwei vielbeachtete EPs, auf die eine kleine Clubtour durch UK folgt. 2020 steht eigentlich bereits eine Amerika- und Europatour an, doch die Pandemie macht den Briten einen Strich durch die Rechnung. Also nutzen sie die Zeit für das Songwriting zum Debütalbum "New Long Leg", das John Parish (PJ Harvey, Eels, Aldous Harding) produziert und das im April 2021 erscheint.

Dry Cleaning spielen erfrischend lässigen Post-Punk mit schnellen Drums, melodischer Gitarre, treibendem Bass und spoken vocals über Neurosen, seltsame YouTube-Kommentare und die normalen Dingen des Lebens.

News

Alben

Termine

Di 23.04.2024 Münster (Gleis 22)
Mi 24.04.2024 Berlin (Berghain)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

Noch keine Kommentare