Porträt

laut.de-Biographie

Kelly Family

Es war einmal ein Mann (Dan Kelly, geboren 1930 in Erie/Michigan), der hatte einen Schwamm, der Schwamm war ihm zu nass, da studiert er einfach mal Mathematik, Philosophie und Theologie. Nach seiner Studienzeit heiratet er die schöne Joanne und zeugt mit ihr fünf Kinder. (Danny, Caroline, Kathy, Paul und John).

Vorchecking: Hämatom, Kelly Family, Pur
Vorchecking Hämatom, Kelly Family, Pur
Außerdem neu am Freitag: Matthias Reim, Phoenix, David Garrett, Johannes Oerding, Devin Townsend, Nathan Evans, Top Gun: Maverick etc.
Alle News anzeigen

Fünf Kinder sind für das, was da noch schlüpfen sollte, ein guter Anfang. 1965 wandert Dan nach Spanien aus und beginnt mit Antiquitäten zu handeln. Dabei hat er Mitarbeiter, die ihm helfen, den Krempel in den Staaten wieder los zu werden. Plötzlich ist Joanne auch nur noch eine Antiquität und er heiratet 1970 eine seiner Mitarbeiterinnen, Barbara. Zusammen mit Dan produzieren sie unaufhörlich neuen Nachwuchs, um den Kelly-Klan zu erweitern. So erblicken nacheinander Patricia, Jimmy, Joey, Barby, Paddy, Maite und Angelo das Licht der Welt.

Somit ist die Hardware vorhanden, die - mit der nötigen Software (Musik) ausgestattet - in Zukunft in ganz Europa bekannt werden sollte. Bis dahin ist es jedoch noch ein langer und steiniger Weg. Der Vater schickt seine Blagen zum Musikunterricht. Zusammen treten sie als Familie auf Festen und öffentlichen Plätzen auf und musizieren gar herzzerreißend. Ihre Wanderung durch Spanien führt sie 1973 nach Belascoain. Dort kaufen sie sich ein Haus und funktionieren es in einen Pub um, wo sie die Kinder regelmäßig auftreten lassen. Die Eltern der "Kelly Kids", wie die lärmenden Rotzlöffel damals noch heißen, verlassen Spanien jedoch 1975 und reisen in einem roten Doppeldeckerbus mit dem Kelly-Logo durch ganz Europa. 1978 landen sie auf einem Campingplatz in der Nähe von Hamburg. Der seltsame Tross erregt die Aufmerksamkeit von Plattenfirmen, die schnappen sich die Familie und nehmen mit ihr zwei Singles auf ("Danny Boy" und "Who'll Come With Me"). Die zweite Nummer schlurft sich an die Spitze der belgischen und niederländischen Charts, in Deutschland erreicht man einen respektablen 15. Platz.

Dan Kelly, der schon da alle Geschicke des Klans in die Hand hat, verabschiedet sich von der Plattenfirma und produziert in Eigenregie die ersten zwei Kelly-Platten. 1981 dann der erste Schock für die Großfamilie. Bei der Mutter wird Krebs diagnostiziert. Daraufhin ziehen sie sich wieder nach Spanien zurück, wo Barbara 1982 stirbt. Nach einer kurzen Pause zieht es die Familie aber wieder in die weite Welt hinaus. Über die Stationen Paris, USA und Amsterdam gelangen sie schließlich nach Köln, wo sie sich auf ihrem Hausboot häuslich einrichten. Dan erleidet einen Schlaganfall, was sich aber nicht negativ auf die Schaffenskraft des Klans auswirkt. Im Gegenteil, es werden weiter fleißig Platten aufgenommen.

The Kelly Family - Christmas Party
The Kelly Family Christmas Party
Upbeat-Party statt leisem Schneerieseln.
Alle Alben anzeigen

Bis der große Durchbruch kommt, vergeht aber noch eine ganze Weile. Erst 1994 ist es so weit. Mit "Over The Hump" erscheint sozusagen das "Sgt. Peppers" der Kellys. Mit "Angel" landen sie den Überflieger schlechthin und mit gnädiger Unterstützung der Bravo, die zur Haus- und Hofpostille der Kellys mutiert, werden Home-, Intim- und Weißnichwas-Stories über den Klan am Fließband produziert. Das Hausboot wird von Fans belagert und jeder Kelly mit Begeisterungsrufen begrüßt, wenn er mal seine Ömme zur Tür raus streckt. Wie 1961 die Tätärä ziehen die Kellys daraufhin einen Schutzwall um ihren Kahn, um sich wenigstens einen Rest von Privatsphäre zu bewahren.

Im Licht der Öffentlichkeit ist auch bei der Kelly Family nicht alles Gold was glänzt. Gerüchte über einen tyrannischen Dan, der die Kinder diktatorisch unter seiner Knute hält, machen die Runde. Dann meldet sich auch noch das Jugendamt der Stadt Köln zu Wort. In Deutschland gibt es ja bekanntlich eine Schulpflicht, aber keines der so zahlreichen Sprösslinge hat bis dato eine Schule von innen gesehen. Darüber entbrennt ein Streit, der in aller Öffentlichkeit ausgefochten wird. Das Ende vom Lied war dann der Verkauf des Hausbootes und der Umzug auf Schloss Gymnich, das einst ausländische Staatsgäste der Bundesrepublik beherbergte.

Musikalisch läuft es auch nicht mehr ganz so glatt. An den Erfolg von "Over The Hump" kann die Familie nicht mehr anknüpfen, auch wenn die Konzertsäle immer noch proppevoll sind. 2000 feiert der Klan sein 25-jähriges Bühnenjubiläum.

 - Aktuelles Interview
The Kelly Family "Wir wollten eine coolere Band werden"
Angelo über Eitelkeiten, Flickflacks auf der Bühne und das Ende der kellyfeindlichen Zeiten.

Aber selbst wenn das mit den Plattenverkäufen nicht mehr so umwerfend läuft, die Kelly Family emanzipiert sich weiter und weiter von dem Image der Vergangenheit. Joey entdeckt seine sportliche Ader und macht bei jedem Event mit, bei dem ein Mensch seine persönlichen Grenzen ausloten kann. Bis 2006 hat er unter anderem über zwei Dutzend Marathons hinter sich gebracht, ist 240 Kilometer durch die Sahara gejoggt und radelt mal eben von Berlin nach Bagdad in elf Tagen. Bei diesen Ereignissen sammelt er gerne Geld für wohltätige Zwecke.

Es bleibt trotzdem alles andere als still im Kelly-Klan. 2001 erscheint "La Patata", im Jahr darauf "Straight From The Heart" von Kathy; Paddy folgt 2003 mit "In Exile". Nach dem 2004er "Homerun" der Familie setzt Kathy mit "Godspel" den Reigen fort, gefolgt von James mit "Babylon", ehe John und Maite "Tales From The Secret Forest" erzählen. Ganz viel Zeit mit seinem Solo-Debüt lässt sich Nesthäkchen Angelo. Im Sommer 2006 verkündet er "I'm Ready". 2015 macht wiederum Paddy Kelly von sich reden, als er nicht länger Mönch bleiben will, sondern lieber auf seinem "Human" genannten Album "christliche Popmusik" vertreibt. Wohingegen Maite Kelly mit ihren Alben "Wie Ich Bin" (2013) und "Sieben Leben Für Dich" (2016) ganz auf Schlager setzt.

Nach den zahlreichen Soloprojekten entschließt sich die Familie 2017, mal wieder gemeinsam Musik zu machen. Nach über zehn Jahren kündigen die Kellys für Mai einen Reunion-Auftritt in der Dortmunder Westfalenhalle an, der erwartungsgemäß in kürzester Zeit ausverkauft ist. Zwei weitere Shows am selben Ort folgen. Doch es kommt noch besser für die Fans: Mit "We Got Love" erscheint im März ein neues Studioalbum, das eine Mischung aus alten Hits und neuen Songs des Familien-Clans beinhaltet. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dennoch: Maite und Paddy Kelly sind bei der großen Reunion nicht dabei.

Alle Termine anzeigen
  • 3 Dez.
    Berlin
    Mercedes-Benz Arena
  • 4 Dez.
    Hamburg
    Barclaycard Arena
  • 6 Dez.
    Kiel
    Sparkassen Arena
Alle Termine anzeigen

Trotzdem wird die Reunion zum Triumphzug. 2019 erscheint "25 Years Later", und Ende 2019 gibt Angelo Kelly bekannt, dass er nach der "25 Years Over the Hump"-Tour, die im Februar 2020 endet, wieder seine eigenen Wege gehen will. Als er im Mai 2020 seine Ankündigung schließlich wahr macht, ist das Geschrei trotzdem groß.

Im Frühjahr 2021 stirbt Barby im Alter von nur 45 Jahren nach langer psychischer Krankheit und Medikamenteneinnahme an einer Lungenembolie. Das öffentliche Interesse an ihr, die in den 90ern bei den ersten Hits mit ihrer Stimme und auch an den Percussions dabei war, ist riesig.

Anknüpfend an den zweiten Hit-Winter der Kellys, als Sat. 1 ihnen zum Advent ein umfassendes Weihnachts-Special namens "Weihnachten für alle" widmete, und anknüpfend an den wiederkehrenden Weihnachts-Hit "Who'll Come With Me (David's Song)", entscheiden sich die verbliebenen Familiy-Aktiven 2021 für eine Weihnachts-EP. Zur Herbst-Tour 2022 folgt gar ein ganzes adventliches Album namens "Christmas Party". Bevor diese Party Mitte Oktober öffnet, schummelt sich noch ein altes Album in den Charts dazwischen. Erst als Vinyl-Re-Issue im August 2022 erringt "Wow" trotz 29 Jahren auf dem Buckel einen Platz 38 im deutschen Album-Ranking.

Ein Blick auf die Konzertdaten und überhaupt die Aktivitäten der Gruppe zeigt, dass sich die Kellys trotz irischer Staatsangehörigkeit und spanischen Geburtsorten zu einer überwiegend deutschen Band, mit ein paar Ausflügen nach Österreich und in die Schweiz entwickelt haben. Selbst die "Irish Summer"-Tour von Angelo & Family im Sommer '22 enthält keinen einzigen Gig in der Heimat. Angelo meint mit "Family" in diesem Fall seine Frau Kira und seine Kids Emma, Helen, Gabriel, Joseph und William. Mit ihnen verspricht er, "die Stimmung eines Irish Pubs auf die Open Air Bühnen zaubern."

Die Besetzung der 'Kelly Family' umfasst derweil Kathy, Patricia, Jimmy, Joey, John und Paul. Dabei agieren prinzipiell alle als Multiinstrumentalisten. Paul sorgt für die 'irischste' Tonlage mit der Penny Whistle, einer Art einfachen Blockflöte. Am Klavier sitzt John. Kommt es zum Einsatz von Geigen, wird Kathy tätig. Die weiteren Instrumente wechseln im Studio durch. Die Aufnahmen zur "Christmas Party" finden trotz der langen NRW-Verwurzelung in Flensburg statt.

Seit dem Comeback steht die Family bei Airforce1 unter Vertrag. Die Kellys sorgen für die meisten Releases, Label-Kolleg*innen sind Alvaro Soler, Ben Zucker, Beyond The Black, Die Priester, Matthias Schweighöfer, Oonagh und Santiano.

2022 strahlt RTL II die Doku "The Kelly Family - Die Reise geht weiter" aus und lässt die aktuelle Besetzung alte Wirkstätten und Wohnorte bei laufender Kamera bereisen. Teil eins führt nach Rom, Teil zwei nach Wien. Der zeitgleichen Single "Peace On Earth" beschert die Zeitreise jedoch keinen push forward.

Interviews

News

Alben

Fotogalerien

Lanxess Arena Köln,2018 Von der Fußgängerzone aufs Hausboot in die Lanxess Arena. Die K-Familie kehrt zurück nach Köln.

Von der Fußgängerzone aufs Hausboot in die Lanxess Arena. Die K-Familie kehrt zurück nach Köln., Lanxess Arena Köln,2018 | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Von der Fußgängerzone aufs Hausboot in die Lanxess Arena. Die K-Familie kehrt zurück nach Köln., Lanxess Arena Köln,2018 | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Von der Fußgängerzone aufs Hausboot in die Lanxess Arena. Die K-Familie kehrt zurück nach Köln., Lanxess Arena Köln,2018 | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Von der Fußgängerzone aufs Hausboot in die Lanxess Arena. Die K-Familie kehrt zurück nach Köln., Lanxess Arena Köln,2018 | © laut.de (Fotograf: Alex Klug)

Termine

Sa 03.12.2022 Berlin (Mercedes-Benz Arena)
So 04.12.2022 Hamburg (Barclaycard Arena)
Di 06.12.2022 Kiel (Sparkassen Arena)
Mi 07.12.2022 Schwerin (Sport- und Kongreßhalle)
Fr 09.12.2022 Oldenburg (EWE Arena)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

4 Kommentare mit 7 Antworten

  • Vor 6 Jahren

    John Kelly ist der Sohn von Barbara Kelly

    • Vor 6 Jahren

      Hamwa wieder was gelernt! :D

      Hach ja, die Kellys...das waren noch Zeiten beim Schrottwichteln damals.

      Als die noch als Straßenmusiker am hustlen waren, bin ich als kleiner Steppke bei nem 'Gig' in Münster wohl derbe am abhotten gewesen, meinten meine Eltern mal, ähem :rayed:

    • Vor 6 Jahren

      Das nenne ich Black Metal.

  • Vor 5 Jahren

    Guten Tag, wer auch immer diesen Artikel veröffentlichte, verfügt weder über journalistische Fähigkeiten, noch Empathie oder gar verlässliche Quellen und hat somit sehr schlechte Recherchen betrieben. Alles in allem verleihe ich diesem Artikel eine 6 mit ***. Die Ausdrucksweise ist anmaßend und zutiefst beleidigend. Vermutlich befindet sich der Verfasser dieser Zeilen in einer destruktiven Interferenz. ;-) John Michael Kelly´s Mutter hieß Barbara Ann Suokko.

  • Vor 5 Jahren

    Mit so einer Musik kannst mich davonjagen

  • Vor einem Jahr

    Ich recherchiere gerade im Rahmen eines anderen Projektes zur Kelly Family und muss sagen, dass ich den Schreibstil dieses "Artikels" auch echt beschämend finde. Das ist weder originell, noch ironisch. Das sprachliche Niveau rangiert in den Abgründen des Aushaltbaren. Ist mir echt ein Rätsel, wie man sowas überhaupt veröffentlichen kann!