Die Polizei wirft Massive Attack-Mitglied Robert Del Naja (3D) vor, im Internet zu kinderpornograpischen Seiten gesurft zu sein.

London (mg) - Die Bristoler Polizei nahm am Dienstag Massive Attack-Mitglied Robert Del Naja (3D) wegen des Verdachts der Kinderpornographie fest. Del Naja soll sich Webpages mit pädophilen Inhalten angeschaut haben. Bei der Hausdurchsuchung beschlagnahmte die Polizei neben seinem Computer zudem einige Drogen.

Del Naja weist indes alle Vorwürfe zurück. "Ich habe mir niemals im Leben Kinderpornografie angeschaut", sagte er der britischen Zeitung "The Sun". Er habe vollstes Vertrauen in die Justiz und werde mit der Polizei kooperieren, erklärte 3D weiter. Nach Zahlung einer Kaution befindet er sich wieder auf freiem Fuß, muss jedoch für weitere Untersuchungen zur Verfügung stehen.

Im Kampf gegen Pädophilie hat die britische Polizei bislang mehr als 1300 verdächtige Personen verhaftet und verhört, so die Nachrichtenagentur Reuters. Zu diesem wenig erlauchten Kreis zählt neben 3D auch der The Who-Gitarrist Pete Townsend, der vor einigen Monaten das gleiche Schicksal erlitt wie Del Naja.

Fotos

Massive Attack

Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Massive Attack,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug)

Weiterlesen

Massive Attack Demo gegen einen falschen Krieg

Die Gegner eines weiteren Irak-Krieges machen sich bemerkbar: Zur Anti-Kriegs-Demo am Samstag in London, zu der u.a. Massive Attack aufgerufen hatten, kamen nach Polizeiangaben über 150.000 Menschen.

laut.de-Porträt Massive Attack

Massive Attack gehen wie auch Tricky, Produzent Nellee Hooper oder später Smith & Mighty Ende der 80er aus dem Künstlerkollektiv The Wild Bunch …

Noch keine Kommentare