laut.de-Kritik

Ein martialischer Spaß zum Kürbisfest.

Review von

In den Augen mancher Boomer fällt Halloween noch immer in die Kategorie 'neumodischer Quatsch'. Für Blokkmonsta, Uzi, Perverz, Schwartz, Rako und Dr. Faustus stellt das Fest der Kürbislaterne seit jeher den höchsten Feiertag des Jahres dar. Immerhin hat auch der gleichnamige Slasher von John Carpenter die Hirntot-Ästhetik maßgeblich beeinflusst. "IV" fügt sich lose in die "Süßes Sonst Stich"-Reihe ein. Standesgemäß begehen die Rapper die Feierlichkeiten mit Panzerschokolade und scharfkantigen Scheußlichkeiten in den Süßwaren: "31. Oktober, so wie jedes Jahr ein Schlachtfest."

Neben dem Klassiker um Michael Myers steht gleich im Eröffnungssong "Der Wald" ein weiterer filmischer Meilenstein Pate. Das eingebaute Streicher-Stakkato erinnert an "The Murder" aus Bernard Herrmanns "Psycho"-Soundtrack. Schon eine Spur moderner fällt "Drei Uhr Nachts" aus, für das Miami-Bass-Experte DJ Reckless ein mächtiges Instrumental kredenzt. Während die "Halloween-Posse" in "H13R" unter Hochspannung steht, wabert die Produktion des stets maßvoll zu Werke gehenden DJ Korx' bedrohlich unter den Dielen der musikalischen Danksagung "H210".

"Ich will nichts Süßes, nein, ich will dein Blut sehen", gesteht Perverz, der sich nach seinem Seelenstriptease "Mein Kopf Zerplatzt 3" wieder ein wenig martialischen Spaß gönnt. Dazu lassen die Rapper wahlweise wie im Titelsong Eulen und Fledermausschwärme vom Synthie-Fundament aufsteigen oder wie im Falle von "Halloween 2021" unheilvoll die Kirchenglocke zum Klimper-Beat schlagen. Aus dem amüsant schrägen Singsang des Refrains spricht wiederum das verspielte dieses Festes: "Jedes Jahr ist wieder Halloween. Du siehst die Killer-Teens inkognito von Tür zu Tür ziehen."

Weniger wacker schlagen sich die Rapper, sobald sie einen Schritt in Richtung Ernsthaftigkeit wagen. So können sich Blokkmonsta und Dr. Faustus in "Ein Tag, Wie Jeder Andere" nicht zwischen ehrlichen Einblicken und blutrünstiger Inszenierung entscheiden. In "Finsternis Weltweit" gräbt Perverz eine Leiche aus, deren Verwesungszustand er ausführlich beschreibt. Statt an das unangenehme Thema anzuknüpfen, umkreist Blokkmonsta auf einer weiten Umlaufbahn gesellschaftliche Probleme. Äußerst vage übt er Kritik an den Machenschaften von Konzernen und der lügenden "Skandalpresse".

Eine spannende Idee verfolgen Perverz und Dr. Faustus in "Rendezvous Mit Einem Killer", in dem sich der Mörder über Dating-Apps an sein Opfer anschleicht. "Ich komm' mit Limousine, um den Schein zu wahren. Feiner Zwirn, du liegst in meinem Arm. Ich seh's an deinen Augen, du bist angetan. Was für ein toller Mann wie Jean-Claude Van Damme." Hier zeigt sich besonders, wie sehr eine weibliche Stimme im Team fehlt, die in diesem Szenario das passende aktive Gegenstück hätte spielen können. So steht ihr leider nur die Rolle des Spielballs zu, der im Objektstatus verharrt und sein Ende findet.

Konsequent geht hingegen Schwartz vor, der im letzten Interview zu bedenken gab, dass Rap "in erster Linie über den Vortrag, die Stimme, die Präsenz, den Vibe und Schlagworte, weniger über einen durchdachten Text" funktioniere. Entsprechend stumpf skandiert der Liebesdichter in "Gewalttätig" an der Seite von Rako: "Wir sind bereit, bereit für Gewalt! Seid ihr bereit, bereit für Gewalt?" Die Hirntot-Soldaten werden diese Leitfrage sicherlich mit Freude im Chor singen, wenn sie bei ihren nächtlichen Streifzügen zum Kürbisfest "Süßes Sonst Stich" spielen.

Trackliste

  1. 1. Der Wald (Blokkmonsta & Perverz)
  2. 2. Halloween 2021 (Blokkmonsta, Uzi, Schwartz & Perverz)
  3. 3. Drei Uhr Nachts (Blokkmonsta, Rako, Dr. Faustus & DJ Reckless)
  4. 4. IV (Blokkmonsta, Uzi, Schwartz, Perverz & Dr. Faustus)
  5. 5. Rendezvous Mit Einem Killer (Perverz & Dr. Faustus)
  6. 6. Gewalttätig (Schwartz & Rako)
  7. 7. Ein Tag, Wie Jeder Andere (Blokkmonsta & Dr. Faustus)
  8. 8. Born2Kill (Uzi, Schwartz & Dr. Faustus)
  9. 9. Finsternis Weltweit (Blokkmonsta & Perverz)
  10. 10. H13R (Blokkmonsta, Uzi, Schwartz, Perverz, Rako & Dr. Faustus)
  11. 11. H210 (Blokkmonsta & DJ Korx)

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Blokkmonsta

Ruhm verteilt sich nicht immer fair. Nicht immer sind Kriterien wie Talent oder Fleiß schlagzeilengebende Faktoren. Manchmal reicht es auch, auf einer …

LAUT.DE-PORTRÄT Schwartz

Schwartz ist Rapper und Produzent und veröffentlicht auf dem Berliner Label Hirntot Records. Genauso wie sämtliche Signings dieser Plattenfirma, hat …

5 Kommentare mit 14 Antworten